Die Falken erkämpfen einen Punkt gegen die Vikinger!

Die Falken erkämpfen einen Punkt gegen die Vikinger!

06.04.2018

Die Falken schreiben wieder an! Nach der bitteren Derby-Pleite gegen den TSV Hartberg erkämpfen sich unsere Falken gegen die hoch favorisierten Oberösterreicher einen Punkt.

In der ersten Halbzeit übernehmen von Beginn an die Rieder das Kommando und haben das ganze Spiel über deutlich mehr Ballbesitz. Die Falken hingegen beschränen sich auf eine kompakte Defensive und stehen sicher. Highlights im ersten Durchgang sind Mangelware, einzig ein guter Freistoßtrick der Vikinger findet beinahe den Weg  ins Tor.

In der zweiten Halbzeit dann das gleiche Bild: Die SV Ried optisch überlegen, dennoch lassen die Falken keine wirkliche Torchance zu und kämpfen unermüdlich. In Minute 54 ist erstmals der Schiedsrichter im Mittelpunkt, der Ronny Marcos mit gelb-rot vom Feld schickt. Darauf erarbeiten sich die Falken etwas mehr Ballbesitz, die gute Phase wird aber schnell durch eine Fehlentscheidung beendet. Lucas Rangel muss nach einem harmlosen Luftkampf mit der Ampelkarte das Spielfeld verlassen. Leider verletzt sich Thomas Sabitzer unglücklich im zweiten Durchgang und muss verletzungsbedingt ausgewechselt werden, gute Besserung an dieser Stelle! Spielerisch kann sich an diesem Abend keine Mannschaft auszeichnen, dafür geht es in packenden Zweikämpfen um jeden Meter. In der Nachspielzeit sieht dann noch der Rieder Grgic gelb-rot und die Partie endet mit 0:0.

Fazit: Zwar konnten die Falken offensiv nicht wirklich Fuß fassen, dennoch ist das 0:0 vor allem defensiv eine deutliche Steigerung gegenüber dem letzten Spiel in Hartberg. 

In der nächsten Partie geht es gegen die Jungbullen aus Liefering.

Auf geht's Falken!