Arbeitssieg in Floridsdorf!

Arbeitssieg in Floridsdorf!

03.08.2018

Drittes Pflichtspiel und dritter Sieg für die Falken. In einem hart umkämpften, schwierigen Spiel behält man am Ende gegen den FAC die Oberhand und entführt drei Punkte aus der Hauptstadt. 

Zu Beginn machen es die Floridsdorfer unserer Mannschaft enorm schwer ins Spiel zu finden. Immer wieder sind die Wiener schneller am Ball und wirken um den Tick spritziger als die Falken. Trotzdem bleiben unsere Jungs in der Defensive stabil und lassen wenige Tormöglichkeiten zu. Nach etwas mehr als 20 Minuten dann die Führung der KSV 1919, zu diesem Zeitpunkt durchaus glücklich. Nach einem gut geschossenen Eckball von Neuzugang Heric kommt Feyrer an der ersten Stange zum Kopfball und verlängert in die Mitte, wo Gantschnig mit dem Rücken(oder der Schulter) genau richtig steht und die Falken in Führung bringt. In weiterer Folge versucht die junge KSV Elf das Spiel unter Kontrolle zu bekommen und auch offensiv Akzente zu setzen. Es ist jedoch der FAC der kurz vor der Pause beinahe den Ausgleich erzielt. Ein Schuss im Strafraum landet jedoch, für die Falken glücklich am linken Pfosten. Es geht mit einer 1:0 Führung für die Kapfenberger in die Pause.

Nach der Pause steht die KSV 1919 höher und attackiert die Floridsdorfer früher als noch in Halbzeit eins.  Abermals kann jedoch der FAC für die gefährlichere Chance sorgen. Nach einem Konter im eigenen Stadion muss Ehmann im Tor der Falken aber nicht mehr eingreifen. Es ist  ein Weckruf für die jungen Kapfenberger, die danach immer besser ins Spiel kommen, auch weil die Wiener Mitte der zweiten Hälfte immer offensiver werden. Dies ermöglicht den Falken deutlich mehr Räume. Puschl ist es, der einen Konter leider nicht mit einem Tor abschließen kann, sein Schuss fällt viel zu schwach aus. Fünf Minuten vor Schluss beweist Kurt Russ wieder ein exzellentes Händchen bei den Wechseln. Der  zuvor eingewechselte Eloshvili lässt am rechten Strafraumeck zwei Gegner stehen, schließt trocken ins Eck ab und entscheidet somit die Partie zu Gunsten der Falken.

Am Ende gewinnen die Falken mit 2:0. Somit hält die KSV 1919 nach der zweiten Runde beim Punktemaximum von 6 Punkten. Das kann sich sehen lassen, immerhin hat das Team von Trainer Kurt Russ noch immer kein Gegentor erhalten. So kann es weitergehen!

FAC - KSV 1919 0:2(0:1) Tore: Gantschnig, Eloshvili

KSV 1919 spielte mit:
1.HZ: Fabian Ehmann - Benjamin Rosenberger, Sebastian Feyrer, Marco Gantschnig, Daniel Rosenbichler - Lukas Skrivanek  , David Sencar, Elvedin Heric(84` Horvat), Giuliano Milici (59`Eloshvili) - Paul Mensah - Matthias Puschl(75`Sabitzer)