Die Falken wollen zum nächsten Erfolg fliegen

Die Falken wollen zum nächsten Erfolg fliegen

03.08.2018

Die letzten Infos vor dem Spiel

Die KSV 1919 gastiert heute Abend in der 2. Runde beim FAC. Nach dem tollen Start gilt es für unsere Jungs nun nachzulegen und auch aus Wien was Zählbares mitzunehmen.

Chef-Trainer Kurt Russ war mit dem Auftakt in die neue Saison klarerweise hochzufrieden, stellt aber auch klar, dass sich die Mannschaft noch weiter verbessern muss. „Wir haben die ersten zwei Siege sehr genossen, aber man darf das Ganze natürlich nicht überbewerten. Im Fußball ist alles nur eine Momentaufnahme. Man hat gesehen, woran wir noch arbeiten müssen und darauf sind wir unter der Woche im Training auch eingegangen, haben trotz großer Hitze intensiv trainiert und ich hoffe, dass wir erneut eine gute Vorstellung liefern können,“ so der Falkner, der einmal mehr eine sehr schwere Partie erwartet: „Ich habe den FAC beobachtet - eine sehr gute Mannschaft! Wir müssen von der ersten Minute an voll dagegen halten. Wir haben uns einen Matchplan zurechtgelegt und werden versuchen diesen umzusetzen und die Wiener zu schlagen!“

Unsere junge Mannschaft peilt jedenfalls den nächsten Erfolg an und fährt zuversichtlich nach Wien: „Die zwei Siege haben uns natürlich Selbstvertrauen gegeben und für eine sehr gute Stimmung im Team gesorgt. Wir sind auf alle Fälle gut drauf und wollen dementsprechend mutig und entschlossen auftreten und wenn möglich unbedingt punkten“, erklärt Mittelfeldspieler Elvedin Heric, der sich ja bislang als tolle Verstärkung präsentiert und bereits jetzt zu den wichtigen Stützen in der Falken-Elf zählt. „Natürlich wird es nicht leicht. Der Gegner hat letzte Woche 4 Tore erzielt – das heißt wir werden zunächst mal in der Defensive gefordert sein. Wir müssen kompakt und sicher stehen und dann in der Offensive wie zuletzt unsere Chancen nützen.  Wenn es uns gelingt, unsere Leistung auf den Platz zu bringen, ist sicher auch in Wien einiges möglich. Wir werden alles geben und freuen uns auf diese Aufgabe!“

Freuen dürfen sich die Falken auch auf eine weitere Verstärkung. Stürmer Paul Mensah - der ja seit einigen Wochen mit der Mannschaft mittrainiert - hat die Freigabe aus seinem Heimatland Ghana bekommen und ist ab sofort für die KSV 1919 spielberechtigt (mehr Infos dazu folgen in Kürze). Der 18-jährige Angreifer erhält die Rückennummer 9 und ist beim FAC aller Voraussicht nach bereits dabei.

Daniel Rosenbichler steht in Wien ebenfalls zur Verfügung. Der Verteidiger kehrt nach abgesessener Rot-Sperre in die Mannschaft zurück. Ansonsten wird Kurt Russ nicht viel ändern. Der Chef-Trainer lässt sich in Sachen Aufstellung zwar noch nicht in die Karten blicken, wird aber wohl auf dasselbe Personal wie zuletzt setzen.

2.Runde 2.Liga: FAC Wien vs. KSV 1919
Freitag, 03.08.2018 – 20:20 Uhr, FAC-Platz
Schiedsrichterteam: Felix Ouschan, Markus Gutschi, Anel Beganovic

KSV-Aufgebot:
Fabian Ehmann, Franz Stolz, Sebastian Feyrer, Daniel Rosenbichler, Marco Gantschnig, Michael Lang, Lukas Skrivanek, Matija Horvat, Elvedin Heric, Matthias Puschl, David Sencar, Benjamin Rosenberger, Daniel Racic, Leo Eloshvili, Giuliano Milici, Thomas Maier, Thomas Sabitzer, Paul Mensah

Gesperrt: Keiner

Verletzt: Johannes Felsner (Patellasehnen-Entzündung)

Nicht dabei: Mario Zocher (krank)

Fan-Info:
Tickets Gästesektor FAC-Platz (Stehplatz): Vollpreis 15€, Ermäßigt 12€, Kinder 6€


Auf Geht’s Falken! Kämpfen und Siegen!