Falken freuen sich auf ein spannendes Derby

Falken freuen sich auf ein spannendes Derby

14.09.2018

Beide Mannschaften haben zwar noch nicht wirklich oft gegeneinander gespielt, trotzdem bringt das Match gegen Lafnitz natürlich viel Brisanz mit sich – ein Derby ist halt immer was Spezielles! Es geht um Punkte und ums Prestige! Im Falkenhorst ist die Vorfreude auf das spannende Steiermark-Duell jedenfalls groß.

Vor allem Matthias Puschl fiebert der Partie schon entgegen. Unser Flügelstürmer trifft in Lafnitz auf viele gute Bekannte: „Für mich ist das sicher ein ganz besonderes Spiel. Ich kenne sehr viele Spieler von Lafnitz sehr gut. Viele Freunde und ehemalige Mannschaftskollegen spielen jetzt dort“, berichtet unsere Nr.8. Insbesondere mit Lafnitz-Mittelfeldspieler Bernd Kager verbindet den 22-Jährigen viel. „Er war immer ein Art Vorbild für mich, hat mich früher immer zum Training nach Oberwart mitgenommen und mich unterstützt und daher ist es natürlich eine tolle Sache, dass wir uns heute wieder am Platz begegnen. Ich freue mich extrem auf dieses Spiel!“

Eine “Wette“ mit den früheren Weggefährten gibt es aber nicht. „Wir haben nichts ausgemacht, aber das werden wir vielleicht noch vor dem Spiel kurz machen. Ich hoffe jedenfalls auf einen positiven Ausgang für mich. Hauptsache, wir nehmen Punkte mit nach Kapfenberg", so unser zweifacher Saisontorschütze, der allerdings eine sehr schwere Partie erwartet: „Es wird sicher auf die Zweikämpfe ankommen. Lafnitz ist eine robuste Mannschaft und da gilt es dagegen zu halten. Auch bei den Standards müssen wir aufpassen und uns gut darauf einstellen. Aber ich denke, wir sind auch gut drauf, die Stimmung in unserer Mannschaft ist super. Wir wollen unbedingt was mitnehmen. Das ist unser Ziel und für das haben wir in der Länderspielpause und in den letzten Tagen hart trainiert und gearbeitet. Wir gehen auf alle Fälle optimistisch in dieses Duell und brennen auf ein spannendes Derby!“

Auch Chef-Trainer Kurt Russ rechnet mit einem engen Match und schätzt den Gegner stark ein: „Eine schwer auszurechnende Mannschaft. Bisher haben sie sich - meiner Meinung nach - unter Wert verkauft. Das ist eine sehr gute Truppe. Sie haben jetzt auch noch ein paar Spieler dazu bekommen, sich gut verstärkt. Aber wir glauben an unsere Chance. Wir müssen auf uns schauen und unser Spiel umsetzen und dann werden wir auch unsere Möglichkeiten bekommen“, erklärt unser Falkner. „Es werden sicher etliche Zuschauer kommen – die Stimmung wird also richtig gut sein. Ich denke es wird ein lässiges Spiel und hoffe, dass wir unsere Leistung auf den Platz bringen und was Zählbares mit nach Hause nehmen“, so der Coach, der auch auf Mittelfeldmotor Elvedin Heric zurückgreifen kann. Der 21-jährige Bosnier ist am Mittwoch Abend mit viel positiven Eindrücken von den Länderspielen mit seinem Nationalteam zurückgekehrt. “Hera“ blieb zwar leider ohne Einsatz, ist dafür aber voll im Saft und schon heiß auf das Duell gegen Lafnitz.

Auch alle anderen Spieler sind nach jetzigem Stand der Dinge voll fit. Die Falken sind also bereit – Das Derby kann kommen!

Die letzten Infos vor dem Spiel:

7.Runde 2.Liga: SV Licht Loidl Lafnitz vs. KSV 1919
Freitag, 14.09.2018 – 19:10 Uhr, Fußballarena Lafnitz
Schiedsrichterteam: Manuel Schüttengruber, Stefan Stangl, Martin Höfler

Mögliche Aufstellung: Fabian Ehmann – Michael Lang, Sebastian Feyrer, Marco Gantschnig, Benjamin Rosenberger – Elvedin Heric, David Sencar, Daniel Racic – Paul Mensah, Thomas Sabitzer, Matthias Puschl

Ersatz: Mario Zocher, Giuliano Milici, Daniel Rosenbichler, Matija Horvat, Levan Eloshvili, Lukas Skrivanek, Thomas Maier

Verletzt: Keiner

Gesperrt: Keiner

Rekonvaleszent: Johannes Felsner

Auf geht’s Falken! Kämpfen und Siegen!