Benni lässt sich nicht unterkriegen!

Benni lässt sich nicht unterkriegen!

11.10.2018

Benjamin Rosenberger hat in seinem Fußballerleben schon viel mitmachen müssen. Immer wieder warfen ihn schwere Verletzungen zurück – der Verletzungsteufel verfolgt den 22-Jährigen schon die gesamte Karriere. Am vergangenen Freitag hat er ihn leider erneut voll erwischt… Der Profisport ist halt oft auch sehr grausam. Die erste Diagnose war natürlich niederschmetternd. Die neuerliche schwere Knieverletzung ist ein Schock und ein schwerer Schlag für den KSV-Leistungsträger.

Aber unser Benni lässt sich nicht unterkriegen! Er will auch nach diesem Tiefschlag wieder aufstehen und zurück auf den Platz! Er gibt unter keinen Umständen auf und wird den schweren Weg zurück gehen und ihn auch bewältigen! Weil Benjamin Rosenberger ein Kämpfer ist!!!

Und der Eggersdorfer hat auch schon wieder neuen Mut gefasst und bereits klargestellt: “Ich werde sicher nicht aufstecken! Im Frühjahr möchte ich wieder auf dem Platz stehen! Natürlich ist das im Moment keine leichte Zeit für mich – es ist eine schwerwiegende Verletzung und es ist noch nicht absehbar wie lange der Heilungsprozess dauern wird. Aber trotzdem will ich es auch diesmal wieder zurück schaffen! Meine Familie und die Mannschaft unterstützen mich großartig und dafür bin ich sehr dankbar und das gibt mir natürlich Auftrieb und ermutigt mich, weiter zu machen. Mein Ziel ist es wieder zurückzukommen und dafür werde ich alles geben!“

Wir sind jedenfalls schon jetzt stolz auf unseren Benni! Welchen Mut und welchen Willen er aufbringt, um auch diesmal wieder ein Comeback in Angriff zu nehmen. Da kann man nur den Hut ziehen, wie der junge Kerl das ganze wegsteckt und sich nicht aufgibt. Das ist große Klasse! Und von uns im Falkenhorst wird er jede Unterstützung bekommen. Wir werden für ihn da sein, ihm beistehen und auf seinem Weg zurück begleiten!

In erster Linie ist jetzt aber wichtig, dass er sich gut von seiner Verletzung erholt. Und da hilft natürlich jeder kleine Schritt der Besserung und daher ist es schon mal positiv, dass er gestern das Krankenhaus verlassen konnte. Zwar auf Krücken, aber zumindest halbwegs schmerzfrei!

Zunächst muss er noch zwei Wochen einen Gips tragen – danach soll eine Orthese das Knie entlasten und in einer gestreckten Position halten. Damit soll sichergestellt werden, dass das abgebrochene Kniescheiben-Stück, dass bei der OP mit einem Draht befestigt wurde, auch gut und schnell wieder zusammenwächst. Je nach Heilungsverlauf könnte er dann in 6-8 Wochen mit einer Reha beginnen. Aber man muss jetzt mal Abwarten und von Tag zu Tag schauen.

Benni wird jetzt jedenfalls zu Hause bei seiner Freundin und seiner Familie sicher Kraft tanken können und dann geht es bald wieder bergauf!

Lieber Benni! Wir wünschen dir weiterhin gute Besserung! Schnelle und baldige Genesung! Wir drücken dir die Daumen und hoffen, dass der Heilungsprozess gut verläuft, damit du bald wieder fit bist! Wir glauben an dich! Du schaffst das! #comebackstronger

Als keinen Ansporn gibt´s in der Galerie eine kleine Auswahl deiner besten Bilder