Falken wollen erneut Beute machen

Falken wollen erneut Beute machen

26.04.2019

Die Falken haben zuletzt mit zwei Siegen in Folge für Furore gesorgt. Unsere junge Mannschaft hat damit bereits 35 Punkte erobert und könnte heute sogar die derzeit drittplatzierten Lustenauer (37 Punkte) mit einem Sieg im direkten Duell punktemäßig überholen! Das Ziel vor dem Heimspiel gegen die Vorarlberger ist somit klar: Die KSV-Kicker wollen den nächsten Volltreffer in Form von 3 Punkten landen und weiter nach oben klettern. Außerdem möchten man Kapitän David Sencar zu dessen 400.Auftritt im Falken-Trikot ein schönes Jubiläumsspiel bescheren und als Krönung einen Heimsieg schenken!

Chef-Trainer Kurt Russ, der zuletzt in Linz seiner ganz jungen Garde die Chance gab, wird heute wieder mit voller Kraft antreten – daher wird es natürlich wieder Umstellungen in der Mannschaft geben. Wie die Aussehen werden, verrät der Falkner allerdings noch nicht. „Die Jungs haben allesamt super trainiert und zuletzt starke Leistungen gezeigt. Es hätte sich jeder verdient zu spielen! Aber es können halt nur 11 zu Beginn auflaufen. Wichtig ist, dass wir wie zuletzt als Mannschaft zusammenhalten und egal was passiert geschlossen auftreten. Wir müssen genauso diszipliniert und konsequent und mit derselben Mentalität wie in den letzten beiden Spielen agieren und wenn uns das gelingt, bin ich überzeugt, dass wir auch gegen Lustenau punkten werden!“

Das ist den Falken auch im Hinspiel gelungen: In Vorarlberg gewannen die Kapfenberger ein unglaublich spannendes Spiel am Ende dank des sehenswerten Sieges-Treffer von Levan Eloshvilli (nach traumhafter Vorarbeit von Sebastian Feyrer) mit 3:2. So eine Partie und so ein Ergebnis wären auch heute wünschenswert!

Leider nicht mit dabei sind Johnny Felsner, der sich in Linz einen Nasenbeinbruch zuzog und gestern erfolgreich operiert wurde und der 17-jährige Christoph Graschi, der an einem Virus-Infekt laboriert und nach seinem Starelf-Debüt letzte Woche in Linz heute krankheitsbedingt ausfällt.

Geleitet wird das Heimspiel gegen Lustenau übrigens von Manuel Schüttengruber, der wie diese Woche bekannt wurde, auch das ÖFB-Cup-Finale zwischen Rapid und Salzburg pfeifen wird. Für den 35-jährigen Referee ist das heute also die Generalprobe für das Endspiel am kommenden Mittwoch.

Für ein spannendes, faires und schönes Spiel ist also alles angerichtet. In diesem Sinne: Alles auf in den Falkenhorst! Peitschen wir gemeinsam die Falken zum nächsten Sieg!

Die letzten Infos vor dem Spiel:

24.Runde HPYBET 2.Liga: KSV 1919 vs. SC Austria Lustenau
Freitag, 26.04.2019 – 19:10 Uhr, Franz-Fekete-Stadion
Schiedsrichterteam: Manuel Schüttengruber, Habip Tekeli, Clemens Schüttengruber

Mögliche Aufstellung: Fabian Ehmann – Florian Brunner/Daniel Rosenbichler, Matija Horvat, Marco Gantschnig/Sebastian Feyrer, Michael Lang – Daniel Racic/Elvedin Heric, David Sencar – Thomas Maier/Paul Mensah, Thomas Sabitzer, Levan Eloshvili/Matthias Puschl

Ersatz: Mario Zocher, Nico Weinberger, Leke Krasniqi

Verletzt: Johannes Felsner (Nasenbeinbruch)

Krank: Christoph Graschi (Virusinfekt)

Gesperrt: Keiner

Gefährdet: Marco Gantschnig, Florian Brunner (beide 4 Gelbe)

Statistik: