Diemlacher vergeben in der Schlussphase den Sieg, bleiben aber weiter ungeschlagen

Diemlacher vergeben in der Schlussphase den Sieg, bleiben aber weiter ungeschlagen

05.05.2019

In einem hektischen Spiel gelingt es den Diemlacher von Beginn an nicht ausreichend Ball und Gegner zu kontrollieren, sodass diesmal über weite Strecken keine druckvollen Offensivaktionen zu sehen sind. Zu oft kommt es zu einfachen Ballverlusten und unpräzisen Zuspielen. Aufgrund einer soliden Defensive kommen aber auch die im Frühjahr starken Hausherren zu keinen nennenswerten Chancen in Halbzeit eins.

Nach dem Wiederanpfiff kommen unsere Jungs etwas besser in die Partie, ohne, dass sich vorerst am Spielverlauf etwas ändert. Hinten sorgt Karlo Lalic mit einer bärenstarken Performance gegen Drazen Sekic gemeinsam mit Patrick Ritzinger dafür, dass die Niklasdorfer trotz Bemühen keinen Stich machen.

In der Offensive klappt es dann auch etwas besser. Davor Tomic scheitert mit einem Kopfball am Aluminium. Schließlich ist es jedoch soweit. Der eingewechselte Julian Fauland kann 25 Meter vor dem Niklasdorfer Kasten nur mit einem Foul gestoppt werden. Unser aufopferungsvoll arbeitender Goalgetter Marko Sosic haut drauf und den Abpraller verwertet Mittelfeldstratege Jonas Thürschweller zum 1:0.

Der Jubel ist groß. Der sechste Sieg zum Greifen nah. Kurz vor dem Abpfiff folgt dann eine unglückliche Aktion, bei der die Kugel plötzlich in unserem Tor einschlägt. Kapitän Lukas Thonhofer verletzt sich dabei so schwer im Rippenbereich, dass er nach dem Spiel mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht werden muss. (Thoni, alles Gute, komm schnell wieder zurück!) Trotz riesiger Schmerzen spielt unser Torhüter die Partie aber zu Ende – Es bleibt schließlich beim 1:1. Rapid Kapfenberg bleibt im Frühjahr damit weiter ungeschlagen!

20.Runde Unterliga Nord B: Atus Niklasdorf vs. Rapid Kapfenberg 1:1 (0:0)
Sportplatz Niklasdorf, 150 Zuseher
Torfolge: 0:1 Jonas Thürschweller (76.), 1:1 Leodolter (88.)