Falken sinnen auf Revanche und wollen 4.Heimsieg in Folge

Falken sinnen auf Revanche und wollen 4.Heimsieg in Folge

24.05.2019

Auf die Falken wartet im vorletzten Heimspiel eine sehr schwere Aufgabe. Mit den Juniors aus Oberösterreich kommt ein starker Gegner in den Falkenhorst. Unsere Jungs werden eine Top-Leistung benötigen, um gegen die schnellen, technisch versierten, aber auch sehr robusten Linzer bestehen zu können. Aber die KSV-Kicker wissen, was sie erwartet und haben sich bestmöglich auf den Gegner eingestellt. Und im Spiel gibt es ohnehin nur eines: Vollgas! Unsere Jungs wollen beim Duell 4. Gegen 5. jedenfalls von Beginn an sehr druckvoll und aggressiv auftreten und nach 3 Heimsiegen am Stück den 4.Streich folgen lassen und erneut vor heimischen Publikum jubeln:

„Wir spielen zu Hause und daher voll auf Sieg! Wir werden alles daran setzen, um diese Partie zu gewinnen“, versichert Mittelfeldstratege Lukas Skrivanek, der beim letzten Heimspiel gegen Innsbruck sein erstes Saisontor erzielte: „Natürlich wird es nicht leicht, aber wir haben schon des Öfteren bewiesen, dass wir uns – wenn wir unsere Aufgaben erfüllen – gegen jeden Gegner durchsetzen können. Vor allem zu Hause haben wir zuletzt immer sehr gute Leistungen gezeigt. Und da möchten wir auch gegen die Juniors anknüpfen. Wir dürfen dem Gegner keine Räume lassen, müssen viel aggressiver und entschlossener auftreten als letzte Woche in Wiener Neustadt. Und wenn uns das gelingt, bin ich zuversichtlich, dass wir die Punkte in Kapfenberg behalten!“

Chef-Trainer Kurt Russ wird wieder die eine oder andere Umstellung in der Startformation vornehmen, will aber noch nichts verraten. Eine Änderung steht aber schon fest und im Tor: Mario Zocher bekommt in den nächsten Spielen seine verdiente Chance und wird anstelle von Fabian Ehmann, der eine bärenstarke Saison bei den Falken gespielt hat, den KSV-Kasten hüten.

Ansonsten setzen die Falken wieder auf ihre starke 3er Offensivreihe. Unsere Top-Scorer Thomas Sabitzer (11 Tore/6 Assists), Matthias Puschl (8 Tore/2 Assists) & Paul Mensah (6 Tore/5 Assist), die das Interesse einiger Bundesliga-Klubs auf sich gezogen haben, wollen ihr Torkonto weiter erhöhen und sich weiter in die Auslage schießen. Letzterer ist für die Partie gegen die Juniors aber fraglich. “Pauli“ laboriert an einer schmerzhaften Fußprellung – ob der 19-jährige Stürmer aus Ghana (wird von Bundesligist LASK beobachtet) auflaufen kann, entscheidet sich erst kurzfristig.

Aber auch in der Defensive wird unsere Mannschaft diesmal ziemlich gefordert sein. Mit Raguz (12 Tore), Grubeck (11) und Meister (8) haben die Linzer drei brandgefährliche Stürmer in ihren Reihen. Und wie gefährlich die Juniors sind, hat das Hinspiel gezeigt. Da sind die KSV-Kicker ins offene Messer gelaufen und in Pasching mit 0:4 untergegangen… Das hat ziemlich weh getan! Und deshalb sinnen unsere Jungs heute Abend auf Revanche!!!

Für ein spannendes Spiel ist jedenfalls alles angerichtet! In diesem Sinne: Auf geht´s Falken! Kämpfen und Siegen!!!

28.Runde HPYBET 2.Liga: KSV 1919 vs. FC Juniors OÖ
Freitag, 24.05.2019 – 19:10 Uhr, Franz-Fekete-Stadion
Schiedsrichterteam: Lukas Gnam, Michael Nemetz, Sara Telek

Mögliche Aufstellung: Mario Zocher – Daniel Rosenbichler, Marco Gantschnig/Sebastian Feyrer, Matija Horvat, Benjamin Rosenberger – Daniel Racic/Elvedin Heric, David Sencar – Lukas Skrivanek – Paul Mensah, Thomas Sabitzer, Matthias Puschl

Ersatz: Fabian Ehmann, Christoph Graschi, Nico Weinberger, Florian Brunner, Levan Eloshvili, Leke Krasniqi, Thomas Maier

Verletzt: Michael Lang (Muskelfasereinriss)

Angeschlagen: Paul Mensah (Fußprellung)

Gesperrt: Keiner

Gefährdet: David Sencar (8 Gelbe), Daniel Rosenbichler, Matija Horvat, Florian Brunner (jeweils 4 Gelbe)

Statistik: