Über den Cup zurück in die Erfolgsspur: Falken wollen in Mannsdorf eine Runde weiter!

Über den Cup zurück in die Erfolgsspur: Falken wollen in Mannsdorf eine Runde weiter!

24.09.2019

Auf die Falken wartet heute Abend eine sehr schwere Aufgabe. Unsere Jungs bekommen es mit dem noch ungeschlagenen Tabellenführer der Regionalliga Ost zu tun. Dennoch gilt es die Hürde Marchfeld unbedingt zu nehmen! Egal wie! Es zählt nur das Weiterkommen! Und das wäre so wichtig für die KSV! Unsere Jungs wissen um die Wichtigkeit dieser Partie, was sie heute erwartet und worauf es ankommen wird:

„Mannsdorf hat eine sehr gute und gestandene Mannschaft. 7 Spiele, 7 Siege in der Regionalliga-Ost – das sagt alles! Wir werden eine Top-Leistung und Top-Einstellung brauchen, um dort zu bestehen. Wir erwarteten eine wahren Cup-Fight und diesen Kampf müssen wir annehmen“, weiß Kapitän David Sencar. „Es wird nicht leicht, aber wir glauben an uns und sehen den Cup als Chance wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Und das wäre für den Verein, für uns als Mannschaft und für den weiteren Saisonverlauf enorm wichtig! Wir brauchen dringend einen Sieg und ein richtiges Erfolgserlebnis, um wieder etwas Selbstvertrauen und Sicherheit zu bekommen und dementsprechend gilt es von der ersten Minute an aufzutreten. Wir müssen alles dafür tun, um dieses Spiel für uns zu entscheiden!“

Chef-Trainer Kurt Russ kann in Mannsdorf wieder auf die zuletzt in der Liga gesperrten Lukas Skrivanek und Kristijan Makovec zurückgreifen und hat daher auch frische Kräfte zur Verfügung. Der Falkner wird wohl wieder die eine oder andere Veränderungen vornehmen, lässt sich aber noch nicht in die Karten blicken!

Die letzten Infos vor dem Spiel:

2.Runde UNIQA ÖFB Cup: FC Marchfeld Donauauen vs. KSV 1919
Dienstag, 24.09.2019 – 19:30 Uhr, Aulandstadion Mannsdorf
Schiedsrichterteam:
Alain Sadikovski, Sebastian Gruber, Sara Telek

Mögliche Aufstellung: Patrick Krenn – Philipp Seidl, Ivo Kralj, Matija Horvat, Michael Lang – David Sencar, Kristijan Makovec/Daniel Racic – Ibrahim Bingöl – Paul Mensah, Illia Zubkov, Levan Eloshvili/Lukas Skrivanek

Ersatz: Franz Stolz, Milos Dzinic, Samuel Oppong, Alexander Steinlechner, Leo Mikic, Marvin Hernaus

Verletzt: Mario Zocher (Außenbandriss), Christoph Graschi (leichte Gehirnerschütterung und Kieferprellung), Leke Krasniqi (Schulterluxation), Johannes Felsner (Kreuzbandriss)

Nicht dabei: Amar Kvakic (beim bosnischen U18-Nationalteam)

Gesperrt: Keiner

Gefährdet: Keiner