Jetzt erst recht

Aufgrund der provokanten Aussage von LASK-Präsident Siegmund Gruber (fordert von KSV-Präsident Erwin Fuchs den Rücktritt als Vorstand und Vorsitzenden in der Sky Go Ersten Liga) und aus der KSV 1919-Sicht eines ungerechtfertigten 6-Punkte-Abzugs, möchten die Falken ein sportliches Zeichen beim morgigen Schlagerspiel gegen den Tabellenführenden setzen.



Wie gestern veröffentlicht, wurde der KSV 1919 wegen angeblicher formeller Verstöße gegen die Lizenzkriterien 6 Punkte abgezogen, woraufhin die KSV 1919 gegen das Urteil Protest einlegen wird.