Drei Punkte aus Linz entführt 1:2!

In der ersten Spielhälfte gab es kaum nennenswerte Torchancen für unsere Mannschaft, beide Abwehrreihen dominierten das Geschehen. Aus einer gesicherten Abwehr heraus stand es nach 45 Minuten 0:0. In der zweiten Spielhälfte ein ähnliches Bild mit mehr Spielanteilen für die Gastgeber. Die Falken blieben konzentriert und lauerten auf ihre Chancen. Und ddiese kamen auch...


News_Bild1 600px.jpg-KSV 1919

Foto GEPA Pictures: vorne bearbeitet Edin Bahtic seinen Gegenspieler, hinten lauert Stefan Meusburger.

Spielbericht:

Ein Geduldsspiel aufgebaut auf gute Defensivarbeit - beide Mannschaften bemüht, ohne Gegentreffer zu bleiben. Das gelang in der ersten Spielhälfte ohne Fehl und Tadel, logischer Spielstand 0:0. Im zweiten Spielabschnitt die Linzer etwas aktiver; die Falken lauerten auf ihre Chancen und gegen Spielende zeigten sie mehr Frische und Siegwillen als die Linzer - erst traf Florian Flecker in der 80. Minute zur 1:0-Führung. Kurz darauf gelang dem Linzer Pecirep der Ausgleich, doch der eingewechselte Jolly Joker Thomas Maier bezwang frech mit einem überraschenden Schuß in der 89. Minute den Linzer Torhüter. Der Ball im Netz und drei Punkte, die genau zum richtigen Zeitpunkt gekommen sind! Oh, wie ist das schön, hören wir unsere Mannschaft im Bus auf der Heimfahrt singen...

26. Runde Sky Go Erste Liga, Fr. 31.3.2017; 18:30 Uhr Linzer Stadion

FC BLAU WEISS LINZ - KSV 1919   1 : 2 ( 0 : 0 )

Tor. Florian Flecker (80.), Darijo Pecirep (88.), Thomas Maier (89.).

FC Blau Weiß Linz (4-4-1-1) mit: Hankic; Mehmedovic, Gabriel, Maier, Kerschbaumer; Renner, Haudum (79. Falk), Antic, Goiginger; Blutsch (70. Markovic); Kreuzer (62. Pecirep).

KSV 1919 (4-4-2) mit: Gartler; Feyrer, Meusburger, Lakic-Pesic; Haas; Frieser, Bahtic (83. Maier), Sencar, Flecker; Petrovic, Budnik.