1:1 gegen den LASK

Ziel erreicht - mit einem Punktegewinn kann Robert Pflug und seine Mannschaft die Heimreise antreten. Dabei wär sogar ein Sieg drinnen gewesen, führten die Falken im Paschinger Waldstadion zehn Minuten vor Schluß mit 0:1. Dann patzte die Abwehr bei einem Eckball und René Gartler konnte per Kopf den Ausgleichstreffer erzielen.


LASK-KSV_04.jpg-KSV 1919

In der 50. Minute Riesenjubel nach 1:0-Führung für unsere Mannschaft / Foto: GEPA-pictures.at

Starke Leistung der Falken in Linz, die sich sogar den Sieg verdient hätten. Robert Pflug hat in dieser Woche die Mannschaft eingeschworen, mit einem 4-4-2 brachte man eine stabile Abwehrleistung, der LASK mit wenig Torchancen. Nach dem 1:0-Führungstreffer aus einem schnellen Konter durch Joao Victor dos Santos in der 51. Minute (assist von Thomas Maier) reagierte der Meister mit einem Dreifach-Wechsel in der 60. Minute. Erst in der 81. Minute gelang den Linzern nach einem Eckball der Ausgleich - aus kurzer Distanz erzielte Gartler das 1:1. Den Matchball zum 2:1  hatte Joao Victor knapp vor Schluß, er vergab die Chance, sich mit drei Punkten aller Sorgen aus eigener Kraft zu entledigen.

Fazit: Nachdem es Horn noch gelungen ist, die Partie zuhause gegen Wattens zu verlieren, hat sich die Ausgangsposition durch den Punktezuwachs wesentlich verbessert. Gerne hätten wir unserem neuen Trainer zum Einstand einen Dreier gegönnt. Da der FAC gegen Wiener Neustadt voll punktet, beträgt der Vorsprung auf Horn 5 Punkte, auf den FAC 4 Punkte. Am Abstiegsplatz zwei Runden vor Schluß ist jetzt der SV Horn!

33. Runde Sky Go Erste Liga | Waldstadion Pasching

LASK LINZ - KSV 1919     1 : 1  ( 0 : 0 )

Torfolge: 50. Min Joao Victor Santos Sa, 81. René Gartler

LASK (4-4-1-1) mit : Filip Dmitrovic, Peter Michorl, Philipp Wiesinger, René Gartler (K), Alexander Riemann (60. Fabian Miesenböck), Rajko Rep (60. Thomas Mayer), Marko Raguz (60. Fabiano), Kennedy Boateng, Dogan Erdogan, Paulo Rosa Silva, Reinhold Ranftl. 

KSV 1919 (4-4-2) mit: Paul Gartler, Rene Seebacher, Nemanja Lakic-Pesic, Stefan Meusburger, Daniel Geissler (85. Tomi Petrovic); Thomas Maier, David Sencar, Edvin Hodzic, Dominik Frieser; Ievgen Budnik, Joao Victor Santos Sa.

weiters spielten: Horn-Wattens 2:3, Innsbruck-BW Linz 2:1, Liefering-Lustenau 4:1.