Neuer Trainer für die Amateure

Nicht nur am Spielersektor, auch am Trainersektor hat sich die Kapfenberger Sportvereinigung am Markt umgesehen. Mit Stefan Rapp kommt ein Tiroler in die Böhlerstadt, der zuletzt beim SC Ritzing durchaus erfolgreich gewerkt hat.


Stefan Rapp02.jpg-KSV 1919

Stefan Rapp, 45 Jahre alt, neuer Trainer der LL-Amateure des KSV. (Foto: GEPA)
 

Herzlich willkommen bei den Falken!

Stefan Rapp wird hauptverantwortlich für die KSV Amateurmannschaft in der Steirischen Landesliga tätig werden und versuchen, die jungen Spieler, die aus der Akademie kommen, für den Profisport weiterzuentwickeln. Ein Blick auf seine bisherige Laufbahn verrät, daß er dafür ausreichend Kompetenz mitbringt. Der 45-jährige Tiroler ist selbstverständlich mit der UEFA-A-Lizenz ausgestattet und war zuletzt für den SC Ritzing in der Regionalliga Ost als Cheftrainer verantwortlich. Die Ritzinger waren aufstiegsberechtigt, mussten aber wegen finanzieller Probleme mit der Lizenzierung des Klubs vorzeitig wo geben. Vor seiner Ritzing-Zeit war Stefan Rapp als Co-Trainer in Innsbruck tätig, er kennt sich im Profibereich also bestens aus.

 

 

Stefan Rapp in der Saison 2016/17 beim SC Ritzing / Fotos: GEPA pictures.at