Auswärtsniederlage gegen Liefering

In der 10.Runde der Sky Go Erste Liga ging es für die KSV 1919 nach Salzburg zu den Jungbullen vom FC Liefering. In einem temporeichen Spiel gingen unsere Falken am Ende unglücklich aber dennoch verdient mit 1:2 als Verlierer vom Feld.


GEPA_full_3150_GEPA-12091768039.jpg-KSV 1919

Spielverlauf:

Kaum fünf Minuten sind gespielt und es steht  1:0 für die Salzburger. Nach einer flachen Flanke an die Strafraumgrenze herrscht in der Abwehr der Kapfenberger kollektive Verwirrung und Youngstar Romano Schmid trifft zum 1:0 aus Sicht des FC Liefering, die in weiterer Folge ihr gewohntes Spiel versuchten aufzuziehen. Die KSV 1919 kämpft, jedoch gelingt an diesem Abend wenig.

In der zweiten Halbzeit kommen die Falken besser ins Spiel und zeigen gefällige Kombinationen, die beste in Minute 60, als Tobias Kainz einen perfekten Pass in die Schnittstelle spielt und Lucas Rangel halbrechts im Strafraum nur noch einschieben braucht, 1:1. In den letzten Spielminuten gerät die KSV Abwehr immer mehr unter Druck. Am Ende ist es jedoch eine vermeidbare Standardsituation, die das Spiel entscheidet. David Atanga trifft knappe 10 Minuten vor Schluss per direktem Freistoß zum 2:1 für die Jungbullen und entscheidet das Spiel. In der Nachspielzeit sieht dann auch noch Jutric die zweite gelbe Karte an diesem Abend und muss vorzeitig das Spielfeld verlassen