Unentschieden gegen Wattens

Die Serie hält auch in diesem Spiel. Die Falken bleiben auch im Spiel gegen Wattens unter Stefan Rapp zu Hause ungeschlagen. In einer spannenden Partie trennt sich die KSV 1919 und Wattens mit 1:1.


GEPA_full_2039_GEPA-2209178006.jpg-KSV 1919

Spielverlauf:

Die Falken beginnen gut und finden auch die erste Tormöglichkeit im Spiel vor. Benjamin Rosenberger versucht es mit links aber scheitert am Tormann. Nur kurz darauf wird ein Spieler der WSG im Strafraum gefoult und Jurdik verwandelt den Strafstoß eiskalt. Die Falken brauchen nicht lange um diesen Schock zu verdauen. Immer wieder kommt die KSV 1919 zu Torchancen, unter anderem scheitert Sebastian Feyrer mit einem Kopfball. 

Die zweite Spielhälfte beginnt denkbar schlecht. Davor Bratic sieht nach einer Grätsche das zweite Mal an diesem Abend die gelbe Karte und muss das Spielfeld verlassen. Gleich wie nach dem Rückstand reagieren die Falken unbeeindruckt. Mit dem besten Angriff an diesem Abend erzielt unsere Mannschaft den 1:1 Ausgleich. Manuel Haas bringt eine traumhafte Flanke mit links in den Strafraum, wo sich Lucas Rangel gut durchsetzt und den Kopfball perfekt im linken Eck platziert. Danach gibt es noch Chancen auf beiden Seiten, die größte in Minute 92 als Kapitän Sencar bei einem Freistoß nur die Stange trifft. So endet das Spiel mit einem 1:1 Unentschieden.