Erste Heimniederlage unter Stefan Rapp

In der 14.Runde der Sky Go Erste Liga verlor die KSV 1919 zu Hause gegen Austria Lustenau mit 0:1. In einer schwachen Partie entschied ein Fehler im Aufbauspiel das Spiel.


GEPA_full_1380_GEPA-13101772008.jpg-KSV 1919

Die Falken starteten besser in die Partie und kontrollierten das Geschehen mit mehr Ballbesitz, ohne jedoch zwingende Chancen zu erarbeiten. Die einzige Schussmöglichkeit hatte Davor Bratic, der aber deutlich sein Ziehl verfehlte. In Minute 16 dann das einzige Tor an diesem Abend. David Sencar verliert knappe 40 Meter vor dem Tor den Ball und Majeed Ashimeru hat keine Probleme alleine vor Paul Gartler zum 1:0 aus Sicht der Lustenauer einzuschieben. In der restlichen ersten Hälfte gelingt es den Falken jedoch nicht, eine Antwort auf den Gegentreffer zu finden.

In der zweiten Hälfte zeigen sich die Kapfenberger um einiges besser und finden auch gleich Tormöglichkeiten vor. Zuerst scheitert Kapitän Sencar am Tormann der Gäste und nur Minuten darauf verzieht Daniel Geissler am rechten Kreuzeck. Trotz einiger Chancen gelingt es den Falken aber nicht einen Treffer zu erzielen. Am Ende verliert die KSV 1919 nicht nur die Partie, sondern auch Manuel Haas der nach einem Handspiel die gelb rote Karte sieht und im nächsten Spiel gesperrt ist. Somit endet die Serie von Stefan Rapp und unsere Mannschaft muss sich unter seiner Führung erstmals zu Hause geschlagen geben. 

Die nächste Chance es besser zu machen gibt es in der 15.Runde der Sky Go Erste Liga am Freitag, 20.10.2017 auswärts beim SC Wiener Neustadt.