Klare Niederlage gegen Liefering

In der 19.Runde der Sky Go Erste Liga kassierte die KSV 1919 im letzten Heimspiel im Kalenderjahr 2017 eine empfindliche 0:5 Niederlage gegen die Jungbullen aus Liefering. 


GEPA_full_9867_GEPA-24111751018.jpg-KSV 1919

Zum Spielverlauf:

Stefan Rapp musste im Spiel auf einige Leistungsträger verzichten, sowohl Sebastian Feyrer als auch Lucas Rangel fehlten aufgrund von muskulären Problemen. So kam der erst 17 Jährige Thomas Sabitzer zu seinem ersten Einsatz in der Startelf. Die erste und leider auch einzige richtige Torchance vergeben die Falken in Minute zwei, als Daniel Rosenbichler an Liefering Torwart Coronel scheitert. Danach sind es die spielstarken Salzburger, die mit der ersten Torchance in Führung gehen. Einer von zahlreichen Fehlern im Aufbauspiel nützt Szoboszlai eiskalt. Die restliche erste Halbzeit verläuft ohne weitere große Highlights, einzig Bratic hat bei seinem Einsteigen Glück, nicht vorzeitig vom Platz zu fliegen.
In der zweiten Halbzeit erhöht Romano Schmid in Minute 48 auf 2:0 für Liefering. Doch es kommt noch schlimmer, Davor Bratic foult im Strafraum und sieht zum zweiten Mal an diesem Abend gelb und muss vom Platz. Den fälligen Elfmeter hält Gartler, da jedoch Grabovac zu früh gestartet ist wird der Strafstoß wiederholt und Tetteh trifft zum 3:0. In Unterzahl zeigen die Salzburger ihre spielerische Klasse und erzielen durch Atanga und Schmidt noch die Treffer vier und fünf. Der 0:5 Endstand geht in Ordnung, insgesamt sehr müde wirkende Falken haben dem FC Liefering nichts entgegenzusetzen. 
Jetzt gilt es sich im letzten Spiel 2017 in Innsbruck angemessen zu präsentieren und danach die Winterpause gut zu nützen um mit neuen Kräften in der Rückrunde wieder anzugreifen.