8 Tore in den ersten 30 Minuten – Amas verlieren Offensiv-Spektakel in Kindberg

8 Tore in den ersten 30 Minuten – Amas verlieren Offensiv-Spektakel in Kindberg

11.10.2019

Die Jungfalken erwischen im Derby gegen Kindberg einen rabenschwarzen Tag und werden gleich zu Beginn kalt erwischt. Unsere Amas sind in der Anfangsphase völlig von der Rolle und liegen nach nur 14 Minuten mit 0:3 zurück. Michael Wildbacher sorgt mit seinem Anschlusstreffer für ein Lebenszeichen (17.). Nur 3 Minuten später muss man aber schon das 4.Gegentor hinnehmen. Das Team von Vlado Petrovic ist aber trotz ihrer kapitaler Eigenfehler nach wie vor im Spiel und kommt durch ein abgefälschtes Freistoss-Tor von Illia Zubkov (24.) und einen Levan Eloshvili-Schlenzer (30.) auf 3:4 heran – Es keimt wieder Hoffnung auf, doch praktisch im Gegenzug schlucken unsere Jungs schon wieder ein vermeidbares Gegentor.

8 Tore in den ersten 30 Minuten. Das gibt´s auch nicht oft. Ein wahres Offensiv-Spektakel. In dieser Tonart geht es dann aber nicht weiter. Das Spiel beruhigt sich in der Folge etwas. Die Partie ist offen, mit Chancen auf beiden Seiten. Leke Krasniqi und Marvin Hernaus, der diesmal als Innenverteidiger aushelfen musste, vergeben nach dem Seitenwechsel zwei Sitzer und damit die Möglichkeit noch mal ran zu kommen. Am Ende bleibt es beim 3:5. Eine bitter Derby-Pleite für unsere Amateure, die damit weiter auf den ersten Saison-Erfolg in der Fremde warten müssen.


9.Runde Oberliga Nord: FC Kindberg-Mürzhofen vs. KSV 1919 Amateure 5:3 (5:3)
Stadion Kindbergdörfl, 250 Zuseher
Torfolge: 1:0 Gjinaj (2.), 2:0 Gjinai (10.), 3:0 Vorraber (14.), 3:1 Michael Wildbacher (17.), 4:1 Vorraber (20.), 4:2 Illia Zubkov (24.), 4:3 Levan Eloshvili (30.), 5:3 Hoppl (31.)

KSV 1919 Amateure spielte mit: Franz Stolz – Paul Sarac, Jonas Thürschweller, Marvin Hernaus, Christoph Graschi (46. Martin Gschiel) – Michael Wildbacher, Davor Tomic (62. Tobias Mandler), Levan Eloshvili, Leo Mikic – Illia Zubkov, Leke Krasniqi (67. Adin Omic)