Zuerst Freud dann Leid: Große Enttäuschung nach vergebener 2:0-Führung

Zuerst Freud dann Leid: Große Enttäuschung nach vergebener 2:0-Führung

26.10.2019

Nach der durchaus verdienten Pausenführung, brachte ein Doppelschlag der Lustenauer die Falken nach dem Seitenwechsel aus dem Konzept und in arge Bedrängnis. Die KSV-Kicker lieferten dann eine wahre Abwehrschlacht. Unsere Jungs versuchten das Unentschieden und zumindest einen Punkt mit allem was sie hatten zu verteidigen, mussten aber sich in letzter Minute geschlagen geben. Trotz großen Aufwands und großen Kampf steht man mit leeren Händen da. Nach 2 Siegen in Folge ein Dämpfer für unsere Mannschaft. Mögliche wichtige Punkte leider aus der Hand gegeben und liegen gelassen. Aber nicht unterkriegen lassen! Kopf Hoch! Es geht weiter!!!

Die besten Bilder vom Spiel in Lustenau gibt´s in unserer Galerie