KSV AKA erobert den Westen & besiegt das Nationalteam von Liechtenstein

KSV AKA erobert den Westen & besiegt das Nationalteam von Liechtenstein

29.01.2020

Am ersten Tag war der Bundesligist des SCR Altach Gegner unserer Aka-Mannschaften: Die U 17/2 (Jahrgang 2004) besiegte die Altersgenossen aus Altach mit 3:1 (Torschütze: Liam Kaltenegger 3) und unsere U 17/1 (Jahrgang 2003) fertigte den Bundesligisten aus dem Ländle mit 10:0 ab. (Torschützen: Wassermann 3, Kerschner 2, Markovic 2, Sekic, Kofler, Vötsch).

Genauso erfolgreich verlief der darauffolgende Tag mit Spielen der U 17/2 gegen den FC Hard und das „Ländermatch“ unserer U 17/1 gegen das U 18 Nationalteam von Liechtenstein in Vaduz.

In der Vormittagsmatinee wurde der FC Hard von unserer U 17/2 mit 13:1 besiegt. (Torschützen: Liam Kaltenegger 3, Meier 3, Kopeinig 3, Mauz, Heindl 2, Wassermann)

Anschließend ging es mit dem Bus zum Länderspiel nach Liechtenstein. Das auf sehr hohem Niveau stattgefundene Spiel wurde nach rascher 3:0 Führung in der ersten Halbzeit letztendlich mit 4:2 gewonnen. (Torschützen: Hassler, Noel Kaltenegger, Kofler, Markovic)

Sowohl Gegner als auch Zuseher waren vom Auftritt unserer Jungfalken sehr beeindruckt. Durch Begleitung von Carmen Schauer, BSc (Physiotherapeutin, Sportwissenschaftlerin) und Uwe Thonhofer (Videoanalyst) konnte das professionelle Auftreten der Fußballakademie der KSV 1919 untermauert werden.

Als krönenden Abschluss gab es auf der Heimfahrt noch den Besuch der Bayern München Allianz Arena mit einer einstündigen Führung durch das gesamte Stadionareal.

Nach einem überaus erfolgreichen Wochenende ging es mit 4 Siegen aus 4 Spielen per Bus wieder in die Heimat zurück.

Ein paar Eindrücke vom erfolgreichen Ausflug der Jungfalken gibt´s in unserer Galerie