Ersatzgeschwächte Jungfalken bei Ennser Indoor-Cup nicht im Spitzenfeld

Ersatzgeschwächte Jungfalken bei Ennser Indoor-Cup nicht im Spitzenfeld

05.02.2020

Nach der Vorarlbergreise unserer Akademie schlug der Krankheits- und Verletzungsteufel bei der U17/2 gnadenlos zu. So musste die Mannschaft sogar mit zwei Spielern des NWM Kapfenberg verstärkt werden, um eine vernünftige Anzahl an Spielern auf das Parkett zu bringen.

 

Der Start ins Turnier verlief für die arg ersatzgeschwächten Jungfalken mit einem 2:1-Sieg gegen SKU Amstetten noch recht verheißungsvoll. Jedoch konnte die Mannschaft in der Vorrunde nur noch zwei Unentschieden gegen UFC Seitenstetten (3:3) und FAC Wien (1:1) sowie zwei Niederlagen, Vorwärts Steyr (0:1) und Union St.Florian (1:2) verbuchen. Somit verpasste man um einen Punkt das Viertelfinale und musste am zweiten Turniertag um die Plätze 9-12 spielen. Dabei verlor man gegen den Gastgeber SK Enns 3:4, spielte gegen SKU Amstetten 0:0 und schaffte im letzten Spiel gegen Blau Weiss Linz noch einen versöhnlichen 3:2-Sieg. Somit erreichte man den 10. Gesamtplatz.

Für den KSV 1919 spielten: Hofer Alexander, Kaltenegger Liam, Gally Niklas, Holzer Tobias, Leon, Baumann Maximilian, Kopeinig Marcel, Thonhofer, Lukas, Vinojcic Phillip und Mauz Elias

Erfolgreichster Torschütze war Liam Kaltenegger mit 8 Toren.

Angesichts der knappen Ergebnisse während des ganzen Turnierverlaufes, muss man sagen, dass unter normalen Umständen sicher ein Platz im Spitzenfeld möglich gewesen wäre!