“AUFSTEHEN UND NOCH HÄRTER ARBEITEN!“ FALKEN FÜHREN 10h-TAG EIN!

“AUFSTEHEN UND NOCH HÄRTER ARBEITEN!“ FALKEN FÜHREN 10h-TAG EIN!

14.09.2020

Die Falken kamen gegen Innsbruck leider zu spät aus den Startlöchern. Erst nach dem Seitenwechsel war unsere Mannschaft dann im Spiel und in der neuen Saison drinnen. Richtig zünden konnten die KSV-Kicker bei ihrem Auftakt aber nicht. Letztendlich fehlten in der Offensive die Durchschlagskraft und die Kaltschnäuzigkeit, um die ordentliche Leistung in der 2.Hälfte in Tore umzuwandeln und den Favoriten noch in Bedrängnis zu bringen.

Auch wenn die Falken als Underdog in die Partie gingen, war die Enttäuschung nach dem Spiel groß. Man hatte sich viel vorgenommen, wollte gleich beim Start ein Ausrufezeichen setzen. Das ging leider nicht auf! Sehr zum Leidwesen von Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic:

„Wir waren in der ersten Hälfte nicht gut, konnten nichts von dem Umsetzen, was wir uns vorgenommen haben. Aber trotzdem dürfen wir nicht drei Tore binnen 12 Minuten kassieren. Mit Konzentration und Disziplin hätten wir alle Treffer – vor allem die beiden Standardtore – verhindern können. Da nehme ich die Jungs in die Pflicht.  Gegen Innsbruck kann man verlieren – die Niederlage ist kein Beinbruch, war aber absolut unnötig. Wenn wir so agieren, machen wir uns vieles selbst kaputt“, resümierte unser Coach das 0:3.

„Zweite Hälfte war ok. Die Mannschaft hat Moral und Herz gezeigt und das stimmt mich auch positiv, aber im Großen und Ganzen muss man sagen, dass wir noch lange nicht da sind, wo wir hinwollen. Wir haben noch enormes Verbesserungspotenzial“, weiß der Cheftrainer. „Wir lassen uns durch diese Auftaktniederlage aber sicher nicht unterkriegen und von unserem Weg abbringen. Jetzt heißt es aufstehen und Ärmel aufkrempeln! Wir werden eine härtere Gangart einschlagen noch intensiver und akribischer arbeiten!“

Und unsere Jungs werden in der Tat hart arbeiten! Denn im Falkenhorst wird absofort der 10-Stunden-Tag eingeführt! Von Montag bis Mittwoch haben die KSV-Kicker jeweils eine “lange Schicht“: Von 7:30 Uhr bis 17:30 Uhr wird durchgehend (3 Einheiten täglich!!!) am gemeinsamen Ziel gearbeitet und gefeilt. Inklusive gemeinsames Frühstück, Videoanalysen, Massagen, Therapien, etc.

„Wir müssen einfach mehr tun als alle anderen, um unsere Ziele in dieser Saison erreichen zu können. Wir haben viel vor, wollen nichts dem Zufall überlassen und dementsprechend müssen wir auch handeln und ans Werk gehen! Das heißt Arbeiten, Arbeiten, Arbeiten! Anders geht es nicht. Und das werden wir jetzt voll durchziehen. Für die Spieler mag es eine Umstellung sein, aber sie werden es verstehen! Von Nichts kommt auch Nichts“, erklärt “Ibra“.

Die “Ganztagsbeschäftigung“ soll dann bereits am Freitag Früchte tragen. Da geht es für unsere Mannschaft zum ersten Auswärtsspiel in dieser Saison nach Steyr und da wollen die KSV-Kicker die Auftaktniederlage gleich wieder ausmerzen und die ersten Punkte einfahren!

In diesem Sinne: Auf eine arbeitsreiche Woche!

Nachstehend der KSV-Plan für KW 38

Mo. 14.09.2020

07:30 Uhr: Früh-Training (Fekete-Stadion)

08:00 Uhr: Frühstück (VIP-Raum Fekete-Stadion)

10:00 Uhr: Training (KTV-Platz

14:00 Uhr: Videoanalyse (Besprechungsraum Fekete-Stadion)

15:00 Uhr: Training (KTV-Platz)

17:00 Uhr: Massagen/Regeneration

Di. 15.09.2020

07:30 Uhr: Früh-Training (Fekete-Stadion)

08:00 Uhr: Frühstück (VIP-Raum Fekete-Stadion)

10:00 Uhr: Training (KTV-Platz)

14:00 Uhr: Videoanalyse (Besprechungsraum Fekete-Stadion)

15:00 Uhr: Training (KTV-Platz)

17:00 Uhr: Massagen/Regeneration

Mi. 16.09.2020

07:30 Uhr: Früh-Training (Fekete-Stadion)

08:00 Uhr: Frühstück (VIP-Raum Fekete-Stadion)

10:00 Uhr: Training (KTV-Platz)

15:00 Uhr: Training (KTV-Platz)

17:00 Uhr: Massagen/Regeneration

18:30 Uhr: Corona-Tests

Do. 17.09.2020

17:30 Uhr: Videoanalyse (Besprechungsraum Fekete-Stadion)

18:30 Uhr: Abschluss-Training (Fekete-Stadion)

Fr. 18.09.2020

18:30 Uhr: 2.Runde 2.Liga:
                   Vorwärts Steyr vs. KSV 1919
                   EK Kammerhofer-Arena Steyr

Sa. 19.09.2020

10:00 Uhr: Regeneration / Training (KTV-Platz)

So. 20.09.2020

frei

Achtung: Änderungen vorbehalten!