FALKEN BLEIBEN IM EIGENEN HORST – KSV VERZICHTET AUF REISE IN DEN SÜDEN

FALKEN BLEIBEN IM EIGENEN HORST – KSV VERZICHTET AUF REISE IN DEN SÜDEN

27.01.2021

„Natürlich wäre es super gewesen vor dem Cup-Match noch auf Rasen und bei milderen Temperaturen zu spielen und zu trainieren, aber die Corona-Lage ist uns zu unsicher und wir wollen der Mannschaft vor dem Auftakt keinem unnötigen Risiko aussetzen und noch ins Ausland reisen. Die Gesundheit hat Vorrang und oberste Priorität! Wichtig ist, dass weiter alle gesund bleiben! Und deshalb haben wir gesagt wir bleiben zu Hause in unserer “Bubble“. Da können wir uns bestmöglich vorbereiten“, erklärt Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic seine Beweggründe, die letzte Vorbereitungsphase nun doch im Falkenhorst zu absolvieren und auf eine Reise ins Ausland zu verzichten.

„Man muss in Zeiten wie diesen ohnehin sehr flexibel sein und daher ist das auch kein Problem für uns. Wir haben bisher eine sehr gute Vorbereitung durchlaufen und unser Programm voll durchziehen können! Die Jungs haben wirklich hart geschuftet und sind in einer sehr guten körperlichen Verfassung. Jetzt gilt es die Burschen auf das Cup-Spiel einzuschwören und noch voll fokussiert an den letzten Feinheiten zu arbeiten!“

Ursprünglich wollte man ja in Kroatien noch einen letzten Härtetest absolvieren – Die Generalprobe wird jetzt aber vermutlich auch zur internen Angelegenheit. Sollte kein passender Gegner gefunden werden, testen die KSV-Kicker noch einmal untereinander, bevor es dann am 5.Februar ans Eingemachte und um den Einzug ins Cup-Halbfinale geht!