MATCHDAY IM “HORST“: FALKEN WOLLEN IM HEIMSPIEL GEGEN RAPID II WIEDER JUBELN!

MATCHDAY IM “HORST“: FALKEN WOLLEN IM HEIMSPIEL GEGEN RAPID II WIEDER JUBELN!

06.05.2021

„Wir möchten uns in den restlichen 4 Runden noch ordentlich präsentieren und unseren Platz in der oberen Tabellenhälfte behaupten! Nach zwei Niederlagen in Folge gilt es jetzt mal im Heimspiel gegen Rapid die richtige Antwort zu geben und wieder einen “Dreier“ einzufahren. Es ist wieder Zeit für ein Erfolgserlebnis“, weiß unser Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic, der von seinen Burschen im Saisonfinish nochmal vollen Einsatz fordert. „Auch wenn das große Ziel “Klassenerhalt“ bereits geschafft ist, erwarte ich von der Mannschaft, dass sie Alles in die Waagschale wirft und Alles dafür tut, um dieses Spiel zu gewinnen! Und dazu müssen wir vor allem im Defensivverhalten zulegen und viel konsequenter und konzentrierter auftreten als zuletzt! Vollgas ohne Kompromisse“, gibt der Falkner die Marschrichtung vor. „Die Mannschaft hat unter der Woche gut gearbeitet und ist gut drauf und ich hoffe, sie können das heute Abend auch zeigen und ihr Leistungsvermögen auf den Platz bringen!“

Die Falken sind jedenfalls wild entschlossen die Punkte im eigenen Stadion zu behalten! Kick Off im Horst ist um 18:30 Uhr. Live zu sehen auf LAOLA1.

Auf geht´s Falken! Kämpfen und Siegen!!!

Die letzten Infos vor dem Spiel:

27.Runde 2.Liga: KSV 1919 vs. SK Rapid Wien II
Freitag, 07.05.2021 – 18:30 Uhr, Franz-Fekete-Stadion
Schiedsrichterteam:
Achim Untergasser, Markus Reichholf, Gerald Bauernfeind 

Aufstellung KSV 1919: Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic hat gegen Rapid Wien II wieder die eine oder andere Option mehr: Alexander Steinlechner und Winfred Amoah stehen zwar nicht zur Verfügung – mit Mario Cetina, Amar Kvakic und Levan Eloshvili kehren aber wichtige Stützen zurück. Unser Coach wird gegenüber der Niederlage in Amstetten jedenfalls umstellen. Welche 11 der Falkner ins Duell gegen die Hütteldorfer schickt, verrät er aber noch nicht!

Aufgebot KSV 1919: Christopher Giuliani, Franz Stolz, Dejan Sarac, Mario Grgic, Amar Kvakic, Martin Gschiel, Dino Musija, Paul Mensah, Levan Eloshvili, Elvedin Heric, Simon Staber, Sekou Sylla, Mario Cetina, Michael Lang, Leo Mikic, Lukas Parger, Paul Sarac, Olivier N´Zi, Sascha Fischl, Karlo Lalic, Denis Kovacevic, Paul Komolafe, Sanel Bajrektarevic, Lukas Macher

Verletzt: Alexander Steinlechner (Knieblessur) 

Angeschlagen: Lukas Parger

Nicht im Kader: Winfred Amoah (Bundesheer), Marvin Hernaus

Gesperrt: Keiner

Gefährdet: Michael Lang, Elvedin Heric (beide 8 Gelbe), Leo Mikic, Levan Eloshvili (beide 4 Gelbe)