FALKEN WOLLEN BEI PETROVIC-DEBÜT ZUM SIEG FLIEGEN

FALKEN WOLLEN BEI PETROVIC-DEBÜT ZUM SIEG FLIEGEN

19.11.2021

„Mir ist wichtig, dass wir mutig und entschlossen auftreten! Ohne Angst! Einfach mit Freude Fussball spielen! Gerade jetzt, wo das ganze Land wieder in den Lockdown gehen muss, ist es ein Privileg, dass wir spielen und unsere Stadt, unseren Verein vertreten dürfen! Das will ich auf dem Platz sehen! Wille, Herz & Leidenschaft! Jeder kämpft für jeden! Jeder gibt alles, was er hat, für´s Team! Darauf lege ich Wert! Die Ergebnisse kommen dann von selber“, erklärt Neo-Falkner Vlado Petrovic.

 

„Wir haben eine gute Mannschaft – Wir haben Qualität. Und die müssen wir zeigen! Ich möchte, dass die Jungs mit breiter Brust auftreten und zeigen, was in ihnen steckt! Natürlich wartet auf uns ein schweres Auswärtsspiel gegen einen starken Gegner. Aber ich glaube an meine Mannschaft und deshalb fahren wir nach Linz, um zu gewinnen und Punkte mitzunehmen! Wir wollen uns gut präsentieren und eine gute Vorstellung liefern“, so unser Chefcoach, der ja schon nach dem Abgang von Kurt Russ in der Saison 2019/20 gemeinsam mit David Sencar das Ruder übernahm! Damals noch interimistisch! Diesmal ist es dauerhaft!

 

Geht es nach Präsident Erwin Fuchs soll Vlado Petrovic nicht nur bis zum Sommer, sondern langfristig das Trainerzepter im Falkenhorst schwingen! Unser neuer Coach freut sich jedenfalls auf die neue Herausforderung:

 

„Ich bin ja nicht neu beim Verein! Ich kenne die Spieler, ich kenne mein Trainerteam, ich kenne unseren Präsidenten und unsere Philosophie! Daher ist es eigentlich nichts Neues für mich! Ich gebe seit Jahren alles für den Verein und das werde ich auch in meiner neuen Funktion als Cheftrainer tun! Ich gehe also voller Tatendrang, Vorfreude und Zuversicht an diese Herausforderung heran!“ Viel umkrempeln möchte der Falkner zunächst aber nicht:

 

„Natürlich hat jeder Trainer eine andere Philosophie, eine andere Spielidee, eine andere Spielweise und andere Herangehensweise! Das ist normal und legitim! Und natürlich habe ich schon meine Vorstellung, wie ich die Mannschaft weiter bzw. nach vorne bringen möchten! David und ich hatten jetzt aber nur eine Woche Zeit, um die Jungs auf das Spiel in Linz vorzubereiten! Da kann man noch keine großen Veränderungen erwarten! Und wir werden auch keine großen Veränderungen vornehmen! Die Mannschaft ist ja nicht schlecht drauf und war zuletzt mit zwei Siegen und einem Remis auf einem guten Weg! Das heißt wenn wie die Jungs dort anknüpfen können, wo sie zuletzt aufgehört haben, wäre das für mich schon sehr positiv! Jetzt geht es mal darum, dass wir das Jahr noch positiv abschließen und aus den letzten beiden Spielen das Bestmögliche rausholen! In Winterpause bzw. in der Vorbereitung haben wir dann genug Zeit, um zu arbeiten und an der einen oder anderen Schraube zu drehen!“

 

In diesem Sinne: Auf geht´s Falken! Kämpfen und Siegen!!!

 

Die besten Trainingsbilder aus dem Falkenhorst gibt´s in unserer Galerie

 

Fotos: KSV 1919 ©