LETZTES AUSWÄRTSSPIEL!!! AUF GEHT´S FALKEN! KÄMPFEN UND SIEGEN!!!

LETZTES AUSWÄRTSSPIEL!!! AUF GEHT´S FALKEN! KÄMPFEN UND SIEGEN!!!

13.05.2022

Mit dem Schwung und dem positiven Gefühl vom 5:1-Heimsieg gegen die Young Violets wollen die KSV-Kicker in Oberösterreich nachlegen und im letzten Auswärtsspiel endlich den ersten Auswärtssieg unter Vlado Petrovic einfahren! Für unsere Mannschaft gilt es jedenfalls die zuletzt gezeigte Leistung zu bestätigen und auch sportlich den Klassenerhalt endgültig klar zu machen! Ankick am Freitag, den 13. ist um 18:30 Uhr (Live auf LAOLA1).

Auf geht´s Falken! Kämpfen und Siegen!!!

Letztes Auswärtsspiel

29.Runde ADMIRAL 2.LIGA:

FC Juniors OÖ vs. KSV 1919

Freitag, 13.05.2022

18:30 Uhr

Raiffeisen Arena, Pasching

Schiedsrichterteam: Gabriel Gmeiner, Fatih Tekeli, Gökhan Orhan
(Live auf LAOLA1)

 

Aufstellung KSV 1919: Da der Ligaverbleib bereits gesichert ist, wird Cheftrainer Vlado Petrovic in den letzten beiden Runden ordentlich durch “rotieren“ und vermehrt auf seine Youngsters setzen bzw. die Spieler zum Einsatz bringen, die auch nächste Saison das KSV-Trikot tragen werden. Nichts desto trotz wollen die Falken unbedingt den ersten Auswärtserfolg im Frühjahr bzw. seit dem 30.Oktober 2021 einfahren und damit auch sportlich den Klassenerhalt endgültig klar machen! Welche Elf das direkte Duell gegen den direkten Konkurrenten aus Oberösterreich in Angriff nimmt, lässt der Falkner noch offen!

 

Aufgebot KSV 1919:

 

TW: Christopher Giuliani, Patrick Krenn

 

VE: Christoph Pichorner, Karlo Lalic, David Heindl, Lukas Walchhütter, Tobias Mandler, Martin Gschiel

 

MF: Mario Grgic, Meletios Miskovic, Sekou Sylla, Anel Selimoski, Nemanja Zikic, Dario Sekic, Sanel Bajrektarevic

 

ST: Matthias Puschl, Levan Eloshvili, Dardan Shabanhaxhaj, Winfred Amoah, Antonio Sokcevic, Valdir Henrique Barbosa, Maximilian Kerschner, Stefan Kordic

 

Gesperrt: Keiner

 

Gefährdet: Keiner

 

Verletzt: u.a. Simon Staber (Kreuzbandriss), Michael Wildbacher (Muskelfaserriss)

 

Nicht dabei: Marko Iharos, Olivier N´Zi, Mohamed Kone, Meletios Miskovic