KSV MUSS SICH NACH FÜHRUNG IN UNTERZAHL GESCHLAGEN GEBEN & NÄCHSTE BITTERE NIEDERLAGE EINSTECKEN

KSV MUSS SICH NACH FÜHRUNG IN UNTERZAHL GESCHLAGEN GEBEN & NÄCHSTE BITTERE NIEDERLAGE EINSTECKEN

04.09.2022

Es ist wie verhext! Nach früher Führung kommt es für die KSV wieder mal knüppeldick: Ausgleich, Ausschluss, Rückstand binnen weniger Minuten. Die Falken geraten durch eine harte rote Karte unglücklich ins Hintertreffen, müssen erneut über 70 Minuten mit einem Mann weniger auskommen. Unsere Jungs liefern abermals einen tollen Kampf ab, erarbeiten sich Chancen, belohnen sich aber wieder mal nicht und bekommen auf der Gegenseite zu einfache Gegentore. Ganz bitter!

 

Die KSV-Kicker investieren so viel, betreiben einen enormen Aufwand, stehen aber erneut mit leeren Händen da und eine weitere Niederlage einstecken. Daher heißt es jetzt wieder: Aufstehen, Kopf Hoch und weiter Kämpfen! Am Freitag wartet bereits das nächste schwere Spiel in Dornbirn! In diesem Sinne: Auf geht´s Falken! Kämpfen und Siegen!!!

 

7.RUNDE ADMIRAL 2.LIGA:

KSV 1919 vs. GAK 1:5 (1:2)

Franz-Fekete-Stadion, 2.000 Zuseher

Torfolge: 1:0 Winfred Amoah (6.), 1:1 Eloshvili (14.), 1:2 Kalajdzic (27.), 1:3 Rusek (50.), 1:4 Peham (80.), 1:5 Rauter(90.)

Rot: Patrick Krenn (23./Torraub)

 

KSV 1919 spielte mit: Patrick Krenn – Meletios Miskovic, Christoph Pichorner (24. Marvin Wieser), Niklas Szerencsi, Tobias Mandler – Lucho Vasquez – Nemanja Zikic, Matthias Puschl – Winfred Amoah (81. Michael Wildbacher), Mark Grosse (73. Mario Grgic), Luca Hassler (73. Mohamed Kone)

 

Die besten Bilder vom Derby gegen den GAK wollen wir euch aber trotzdem nicht vorenthalten!

 

Fotos: KSV 1919 / GEPA-Pictures ©