“NEVER GIVE UP!!!“ FALKEN LASSEN SICH NICHT UNTERKRIEGEN!

“NEVER GIVE UP!!!“ FALKEN LASSEN SICH NICHT UNTERKRIEGEN!

05.10.2022

Letzten Freitag mussten die Falken einmal mehr eine extrem bittere Niederlage einstecken. Das unglückliche 0:1 bei der Vienna war ein sehr harter Schlag, der sehr weh getan hat und die KSV-Kicker weiterhin sieglos und mit nur 2 Punkten dastehen lässt. Die aktuelle Situation könnte schwerer nicht sein! Vor allem mental! Von negativer Stimmung oder gar Resignation ist im Falkenhorst aber keine Spur. Ganz im Gegenteil! Unsere Mannschaft lässt sich nicht hängen und unterkriegen, wird unverzagt weiterkämpfen!

 

„Es zählen nur die Ergebnisse und die sind natürlich sehr ernüchternd und wenig aufbauend. Das 0:1 bei der Vienna war wieder mal unbeschreiblich bitter – In unserer Situation auf diese Art und Weise mit einem Mann weniger in letzter Minute durch ein Eigentor zu verlieren, muss man mental erst einmal verdauen. Das war ein sehr sehr harter Schlag und natürlich hingen die Köpfe danach runter“, berichtet Cheftrainer David Sencar, der seine Jungs aber sofort wieder aufgebaut hat:

 

„Ich habe der Mannschaft gleich nach dem Spiel in der Kabine gesagt: Wir werden auch diese Niederlage wegstecken, wieder aufstehen und nicht verzagen! Wir zeigen durchwegs gute Leistungen, kämpfen wie die Löwen, beweisen ein ums andere Mal großes Herz und große Moral und haben daher auch keinen Grund die Köpfe hängen zu lassen und zu resignieren! Komme was wolle – wir müssen dran bleiben und werden auch niemals aufgeben und immer weiter kämpfen“, gibt der Falkner die Marschrichtung vor und blick bereits auf das wichtige Heimspiel am Freitag:

 

„Natürlich ist die aktuelle Lage sehr schwer, aber wir hadern nicht, jammern nicht und lassen uns deshalb auch nicht hängen! Wir arbeiten stattdessen unverdrossen weiter und geben weiter jeden Tag Vollgas! Wir werden diese Woche den nächsten Angriff starten, haben am Freitag die nächste Chance erstmals voll anzuschreiben und zu punkten! Mit Rapid II kommt nach dazu ein direkter Konkurrent und das heißt wenn wir da was machen, sind wir wieder da! Wir haben den Glauben, den Mut und unseren Spirit auch jetzt nicht verloren – das sehe ich jeden Tag im Training und daher bin ich auch zuversichtlich und voller Überzeugung, dass wir unseren “Bann“ durchbrechen und endlich den schon längst verdienten ersten Sieg einfahren werden!“

 

In diesem Sinne: Auf geht´s Falken! Kämpfen und Siegen!!!

 

HEIMSPIEL

11.RUNDE ADMIRAL 2.LIGA

KSV 1919 vs. SK Rapid Wien II

Freitag, 07.10.2022

18:10 Uhr

Franz-Fekete-Stadion