RESPEKTABLER 1.KSV-TEST! FALKEN MÜSSEN SICH IN REGENSBURG NUR KNAPP GESCHLAGEN GEBEN

RESPEKTABLER 1.KSV-TEST! FALKEN MÜSSEN SICH IN REGENSBURG NUR KNAPP GESCHLAGEN GEBEN

14.01.2023

Die KSV-Kicker liefern einen sehr ordentlichen ersten Probegalopp ab, halten auf internationaler Bühne beim deutschen Zweitligisten Jahn Regensburg stark dagegen und zur Pause ein Remis. Dabei wäre sogar noch mehr möglich gewesen: Die Falken haben die “Grosse“-Chance zur Führung, scheitern aber knapp und geraten dann leider kurz nach dem Seitenwechsel in Rückstand.

 

Unsere junge Mannschaft kann zwar die Partie bis zum Schluss offen gestalten, muss sich am Ende aber knapp mit 0:1 geschlagen geben! Trotz Niederlage – ein guter und respektabler erster Härtetest!

 

David Sencar, der den erkrankten Cheftrainer Abdulah Ibrakovic als Falkner vertrat, konnte mit dem Auftritt seiner Burschen absolut zufrieden sein! Auf diese Leistung kann man aufbauen!

 

Heute ist im Falkenhorst Ruhetag, morgen wird die Vorbereitung bzw. die “Mission Klassenerhalt“ mit Hochdruck fortgesetzt! Der nächste Härtetest wartet dann am kommenden Dienstag – da treffen die KSV-Kicker in Pasching auf den LASK (Kick-Off: 14:00 Uhr).

 

In diesem Sinne: Auf geht´s Falken! Kämpfen und Siegen!!!

 

Die besten Bilder vom 1.Falken-Test in Regensburg gibt´s in unserer Galerie

 

Fotos: KSV 1919 ©

 

1.FALKENTEST

SSV JAHN REGENSBURG vs. KSV 1919 1:0 (0:0)

Sportpark Kaulbachweg, 200 Zuseher

Tor: Shipnoski (53.)

 

KSV 1919 spielte mit: Marvin Wieser (46. Patrick Krenn) – Lukas Walchhütter (46. Niklas Szerencsi), David Heindl (46. Christoph Pichorner), Lucho Vasquez (60. Stefan Djuric – Matthias Puschl (60. Oleksii Sakhnenko), Meletios Miskovic (60. Sanel Bajrektarevic), Mario Grgic (60. Simon Staber), Davor Tomic (60. Stefan Kordic), Christoph Graschi (46. Karlo Lalic) – Winfred Amoah (60. Dino Dimmel), Mark Grosse (46. Mohamed Kone)

 

Nicht dabei: Nicht dabei: Luca Hassler (Fußwurzelknochen-Bruch), Sekou Sylla, Antonio Sokcevic (beide Kreuzbandriss), Nemanja Zikic, Martin Gschiel, Tobias Mandler, Dario Sekic, Michael Wildbacher, Lukas Macher, Anel Selimoski (alle angeschlagen)