Beflügelt von zwei sensationellen Auswärtssiegen wollen die Falken nun auch vor heimischem Publikum ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen und gegen Klagenfurt zum nächsten Erfolg fliegen! Mit dem Rückenwind und dem Selbstvertrauen vom 5:0 in OÖ gilt es im eigenen Stadion unbedingt nachzulegen und den ersten “Heimdreier“ einzufahren! Am Feiertag soll es im “Horst“ (endlich) was zum Feiern geben! Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic fordert daher von seiner Mannschaft wieder eiserne taktische Disziplin, Herz und Leidenschaft, damit man den Aufwärtstrend bestätigen und sich weiter von hinten absetzen kann! Ankick zum Feiertagsmatinee gegen den Titelkandidaten vom Wörthersee ist um 10:30 Uhr.

Die KSV-Kicker fegen die Juniors mit 5:0 vom Platz und fügen den Oberösterreichern die erste Saisonniederlage zu. Die Falken feiern nach dem Cup-Triumph in der Südstadt den nächsten sensationellen Auswärtssieg und holen sich damit ganz wichtige 3 Punkte, die unsere Mannschaft auf den 7.Tabellenplatz klettern lässt! Jetzt gilt es zu Hause den 1.Heimsieg nachzulegen!

Die Falken legen nach dem Cup-Triumph in der Liga nach und siegen bei den Juniors OÖ hochverdient und klar mit 5:0!!! Marvin Hernaus sorgt mit einem Doppelpack für eine frühe 2:0-Führung, Start11-Debütant Winfred Amoah mit seinem ersten KSV-Tor für die Vorentscheidung. Und die “Joker“ Leo Mikic und Dino Musija setzen in der Schlussphase noch zwei drauf und treffen zum Endstand. Wieder ein sensationeller Auftritt unserer Jungs, der mit ganz wichtigen 3 Punkte belohnt wird!

Die Falken wollen am Freitag Abend in Pasching ihren Erfolg von der Südstadt bestätigen und auch in der Liga jubeln! Nach dem man in der Meisterschaft bisher einiges liegen gelassen hat, sollen nun bei den LASK Juniors unbedingt Punkte her, um in der Tabelle Boden gut zu machen. Das Ziel ist jedenfalls klar: Der nächste Auswärtssieg!!! Ankick in der Raiffeisen-Arena ist um 18:30 Uhr.

Nach dem Cup-Triumph in der Südstadt herrscht im Falkenhorst natürlich sehr lockere Stimmung. Im Training selbst wird aber hart und hochkonzentriert gearbeitet! Die KSV-Kicker sind voll fokussiert und bereiten sich akribisch auf das Auswärtsspiel bei den Juniors OÖ vor. Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic gibt seinen Jungs in jeder Einheit ordentlich Zunder, damit die Falken auch in Pasching zum Sieg fliegen!

Nach dem vielumjubelten Sieg in der Südstadt ist der volle Fokus wieder auf das Tagesgeschäft in Liga 2 gerichtet. Auf die KSV-Kicker warten 3 wichtige und sehr schwere Spiele innerhalb von nur 7 Tagen. Es geht also Schlag auf Schlag weiter! Daher gilt es jetzt den Schwung und das schöne Gefühl des Triumphes in die neue Woche mitzunehmen, aber dennoch hochkonzentriert zu arbeiten! Beflügelt von der Euphorie wollen die Falken nun auch in der Meisterschaft Heldentaten vollbringen!

Wir lassen euch nochmal hautnah am Falken-Triumph in der Südstadt teilhaben. So haben unsere Jungs den Sieg gegen die Admira erlebt. Die besten und schönsten Szenen vom Elfer-Cup-Krimi aus exklusiver KSV-Kicker-Sicht gibt’s auf FALKEN TV. Pure Freude! Pure Emotion! So schön kann Fußball sein!

Elferkiller Franz Stolz, Sieg-Elfer-Schütze Michael Lang und Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic unmittelbar nach dem vielumjubelten Cup-Erfolg in der Südstadt im Interview auf FALKEN TV. Stimmen zum Spiel – 2.Runde UNIQA ÖFB Cup: Falken ballern sich ins Achtelfinale.

Die Falken setzen sich in einem hochdramatischen Cup-Krimi durch und ballern Bundesligist Admira vom Punkt aus dem Bewerb. Franz Stolz hält 3 Elfmeter und Michael Lang verwandelt schließlich den entscheidenden zum 4:3. Die KSV-Kicker feiern in der Südstadt dank großer Moral und starken Nerven einen vielumjubelten Triumpf und stehen im Achtelfinale!

Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic hat mit seinen Jungs in der Länderspielpause intensiv gearbeitet und die Mannschaft mit vielen taktischen Einheiten und Einzelgesprächen auf die kommenden Aufgaben vorbereitet. Die Falken haben jedenfalls neue Kräfte gesammelt und “planen“ jetzt den Cup-Coup in der Südstadt. Die KSV-Kicker wollen am Freitag eine große Überraschung liefern und in die nächste Runde einziehen. Ab heute heißt es also voller Fokus und volle Konzentration auf die Admira!

Die Falken gewinnen den internen KSV-Test gegen Rapid Kapfenberg mit 8:1 (6:0). “Bomber“ Marvin Hernaus erzielt dabei einen lupenreinen Hattrick. Für die weiteren Treffer sorgen Levan Eloshvili, Paul Mensah, Elvedin Heric, Oliver Bacher und Legende David Sencar, der in den zweiten 45 Minuten sein Kurz-Comeback gibt und gleich zeigt, dass er es nach wie vor drauf hat. Das verdiente Ehrentor für die wackeren und sehr brav spielenden Diemlacher schießt Denis Krijezi.

FALKEN TANKEN KRAFT

06.10.2020

Die Falken starteten ihre Trainingswoche mit einer kraftvollen Einheit im Fitnessraum. Sportwissenschafter & Kondi-Trainer “Super Max“ Felfernig hat für unsere Mannschaft einen knackigen Zirkel zusammengestellt. Die KSV-Kicker tanken in der Länderspielpause also gleich mal ordentlich Kraft!

Nach dem wichtigen ersten Heim-Punkt gab es für die KSV-Kicker ein “kleines Zuckerl“. Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic gönnte seinen Jungs zwei freie Tage, um mal kurz zu verschnaufen und wieder einen klaren Kopf zu bekommen. Das war es dann aber auch schon mit der Ruhephase. Die Meisterschaft legt zwar eine Pause ein – unsere Mannschaft keineswegs! Ganz im Gegenteil! Auf die Falken wartet eine harte “Vorbereitungswoche“ mit 12 Einheiten in 5 Tagen!

Der erhoffte Heimsieg blieb zwar aus, mit dem 0:0 gegen die Young Violets haben die Falken aber zumindest erstmals vor eigenem Publikum anschreiben können. Nach 2 Niederlagen in Folge war es für die KSV-Kicker ein wichtiger Punktgewinn. Und die Leistung gibt Zuversicht für die kommenden Aufgaben. Vor allem Defensiv präsentierten sich unsere Jungs stark verbessert. Leider fehlte in der Offensive erneut die Durchschlagskraft. Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic haderte mit der Chancenauswertung und musste sich mit einem Remis begnügen.

Die KSV-Kicker verpassen zwar den ersten Heimsieg, holen gegen die Young Violets aber einen verdienten und sehr wichtigen Punkt. Die Falken halten gegen die spielstarken Wiener hinten die Null, lassen aber auf der anderen Seite zu viele Chancen liegen und so müssen sich unsere Jungs mit einem 0:0 begnügen, mit dem man nach zwei Niederlagen mit 8 Gegentoren aber gut leben kann.

Nach zwei enttäuschenden Niederlagen in Folge, ist für unsere Jungs Wiedergutmachung angesagt! Für die KSV-Kicker gilt es gegen die Young Violets unbedingt zu punkten und zu Hause endlich anzuschreiben. Es ist auf alle Fälle Zeit für den 1.Heimsieg! Und der wäre so wichtig für unsere Mannschaft! Ankick im Franz-Fekete-Stadion ist um 14:30 Uhr.

Kapitän Matija Horvat und Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic unmittelbar nach dem Spiel im Interview auf FALKEN TV zur schmerzhaften 0:4-Niederlage beim FAC. Stimmen zum Spiel - 4.Runde 2.Liga: Falken unterliegen in Wien.

Die KSV-Kicker müssen in Wien eine schmerzhafte Niederlage einstecken. Unsere Mannschaft läuft nach einem erneuten Standardgegentor einen frühen Rückstand hinterher und hat danach kaum was dagegen zu setzen. Die Falken wirken völlig von der Rolle und liegen nach einer katastrophalen 1.Hälfte bereits zur Pause mit 0:4 zurück. Nach dem Seitenwechsel sind die Kapfenberger bemüht, aber auch Offensiv geht an diesem Abend nichts und so gibt es auch leider nichts zu ernten…

Nachdem es im heimischen “Horst“ zuletzt nichts zu Ernten gab, gilt es für die Falken nun wieder in der Fremde Beute zu machen. Die KSV-Kicker müssen zwei Stammkräfte vorgeben, fahren aber optimistisch und mit einem klaren Ziel nach Wien: Unsere Jungs wollen in der Hauptstadt unbedingt Punkte erobern und den nächsten Auswärtserfolg landen. Ankick am FAC-Platz ist um 18:30 Uhr (Livestream auf LAOLA1).

Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic war nach dem 2:4 gegen Blau Weiss “not amused“, ging mit seiner Mannschaft nach der neuerlichen Heimniederlage hart ins Gericht. Für den Falkner war es ein Selbstfaller und eine äußerst dumme Niederlage, die es nun in der englischen Woche sofort auszumerzen gilt. Die KSV-Kicker wollen jedenfalls nach dem Rückschlag gegen Linz gleich wieder in die Erfolgsspur finden und in den Duellen mit Wien (Mittwoch beim FAC und Samstag gegen Young Violets) zurückschlagen!

Mittelfeldspieler Michael Lang und Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic unmittelbar nach dem Spiel im Interview auf FALKEN TV zur 2:4-Heimniederlage in der Regenschlacht gegen Blau Weiss Linz. Stimmen zum Spiel - 3.Runde 2.Liga: KSV 1919 vs. Blau Weiss Linz.

Für die KSV-Kicker gab es am Freitag leider nichts zu ernten. Die Falken lieferten in der Regenschlacht gegen Linz zwar einen harten Kampf, hatten in den entscheidenden Duellen aber das Nachsehen und mussten sich mit 2:4 geschlagen geben. Aber unsere Jungs haben einmal mehr große Moral und großes Herz bewiesen und das gilt es mitzunehmen! Die besten Bilder vom Heimspiel gegen Blau Weiss Linz gibt´s in unserer Galerie.

Die KSV 1919 muss weiter auf den ersten Heimerfolg warten. Die Falken kämpfen sich in einer wahren Regenschlacht nach 0:2-Pausenrückstand und trotz Unterzahl (Gelb/Rot für Steinlechner) immer wieder ins Spiel zurück und schaffen durch Treffer der eingewechselten Marvin Hernaus und Elvedin Heric zweimal den Anschluss, bekommen aber jeweils postwendend unnötige Gegentore. Alle Bemühungen unserer Jungs bleiben am Ende unbelohnt. Rot-Weiss unterliegt Blau Weiss mit 2:4.

Jetzt ist es fix: Mario Grgic is back!!! Das Kapfenberger Eigengewächs kehrt zu seinem Stammverein zurück und ist endlich wieder zu Hause! Der 29-jährige Mittelfeldspieler hat heute seine Rückkehr offiziell gemacht und wird absofort im KSV-Trikot mit der Rückennummer 4 auflaufen. “Super Mario“ ist also einsatzbereit und könnten nach seiner nach langer Verletzungspause bereits heute Abend sein Comeback bei den Falken geben!!!

Auf die KSV-Kicker wartet heute Abend ein sehr wichtiges Heimspiel! Nach dem ersten “Dreier“ in Steyr gilt es für unsere Mannschaft nun unbedingt nachzulegen und auch im Franz-Fekete-Stadion anzuschreiben. Die Falken wollen im Stahlduell gegen Linz den nächsten Erfolg landen und mit Herz, Leidenschaft & den eigenen Fans im Rücken zum 1.Heimsieg fliegen! Ankick ist um 18:30 Uhr.

Am Freitag heißt´s Nachlegen!!! Für unsere Jungs gilt es die Leistung vom 3:0 in Steyr zu bestätigen und vor eigenem Publikum zu punkten! Damit das gelingt haben die KSV-Kicker wieder sehr hart und intensiv gearbeitet! Die Falken sind auf alle Fälle gut drauf und wollen das gegen Blau Weiß Linz erneut unter Beweis stellen und zum ersten Heimsieg fliegen!

Mit dem überzeugenden Auftritt in Steyr haben die KSV-Kicker am Freitag ein starkes Statement gesetzt und erstmals angeschrieben! Die Falken flogen mit Mut, Herz und Leidenschaft zu einem verdienten Auswärtserfolg und krallten sich den so wichtigen ersten Sieg. Dementsprechend groß war die Freude nach dem Spiel! Der erste “Dreier“ hat sichtlich gut getan und wäre noch wertvoller, wenn man jetzt zu Hause einen draufsetzt! Am Freitag wartet die nächste schwere Aufgabe gegen Blau Weiss Linz und da gilt es die Leistung zu bestätigen und erneut zu punkten. Für Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic uns seine Jungs heißt es jetzt: Nicht nachlassen, sondern nachlegen!

Torschütze Simon Staber und Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic unmittelbar nach dem Spiel im Interview auf FALKEN TV zum ersten Saison-Dreier in Steyr. Stimmen zum Spiel – 2.Runde 2.Liga. Falken siegen in Steyr mit 3:0.

Die KSV-Kicker waren bei ihrem ersten Auswärtsmatch nicht zu halten und holten in Steyr den so wichtigen ersten "Dreier". Die besten Bilder vom großartigen 3:0-Erfolg unserer Burschen in Oberösterreich gibt´s in unserer Galerie.

Nach dem es beim Heim-Auftakt leider nichts zu Ernten gab, wollen die KSV-Kicker nun bei ihrem ersten Auswärtsspiel in dieser Saison unbedingt was Zählbares einfahren. Die Falken haben für ihr Vorhaben hart gearbeitet, sind voll fokussiert und nehmen am Freitag in Steyr die ersten Punkte ins Visier!

Den Start in die Meisterschaft hat man sich bei der KSV natürlich anders gewünscht. Die Niederlage gegen die starken Innsbrucker ist zwar kein Beinbruch, wäre aus Sicht von Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic aber vermeidbar gewesen. Der Falkner war mit dem Auftritt seiner Jungs – vor allem in der 1.Hälfte – ganz und gar nicht zufrieden und sieht noch enormes Verbesserungspotenzial. Unser Coach schlägt daher eine noch härtere Gangart ein und führt im Falkenhorst absofort den 10-Stunden-Tag ein, um mit seiner Mannschaft noch intensiver arbeiten zu können. Und die "Ganztagsbeschäftigung" soll dann bereits am Freitag in Steyr Früchte tragen!

Die KSV-Kicker legen einen missglückten Start in die neue Saison hin. Die Falken kommen in der ersten Hälfte überhaupt nicht ins Fliegen und geraten noch vor der Pause mit 0:3 ins Hintertreffen. Nach dem Seitenwechsel liefern unsere Jungs dann eine ordentliche Vorstellung ab, alle Offensivbemühungen bleiben aber unbelohnt. Die Falken können die Innsbrucker leider nicht ärgern und müssen beim Auftakt eine verdiente, aber durchaus vermeidbare Niederlage einstecken.

Für die KSV gibt es beim Saisonauftakt leider nichts zu Ernten! Die Falken starten nicht gerade optimal, kassieren in der 1.Hälfte binnen 12 Minuten drei unnötige Gegentore und haben zudem bei einem Stangenschuss von Dino Musija Pech. Nach dem Seitenwechsel sind unsere Jungs dann aktiver und erarbeiten sich einige tolle Möglichkeiten, die aber leider ungenützt bleiben und so müssen sich die KSV-Kicker dem Titelfavoriten aus Innsbruck mit 0:3 geschlagen geben.