Nach der abschließenden Weihnachtsfeier hat sich unsere Mannschaft endgültig in die Winterpause verabschiedet – Die KSV-Kicker genießen also bereits ihren wohlverdienten Urlaub (bis 7.Jänner). Bei Chef-Trainer Kurt Russ laufen aber natürlich schon jetzt die Planungen für die kommende Vorbereitung bzw. für das Frühjahr. Die Testspiel-Termine (insgesamt 8 Testspiele sind geplant) stehen bereits. Zudem wurde auch ein Trainingslager in Kroatien (von 11. bis 16.Februar in Rovinj) fixiert

Das letztes Spiel des Jahres ist für die Falken ziemlich unglücklich verlaufen! Einstellung und Leistung haben gestimmt – das Ergebnis leider nicht. Die KSV-Kicker mussten zum Abschluss eine Niederlage einstecken, können aber dennoch Positives mitnehmen und erhobenen Hauptes in die Winterpause gehen! Jetzt heißt es die richtigen Schlüsse aus diesem Spiel bzw. der Herbst-Saison ziehen, im Urlaub neue Kräfte sammeln und dann im Frühjahr voll angreifen!

Die Falken gaben in ihrem letzten Spiel alles, wurden allerdings durch einen harten Doppel-Ausschluss binnen 6 Minuten vor eine schier unlösbare Aufgabe gestellt. Aber die Falken bewiesen auch zu Neunt einmal mehr große Moral und großes Herz! Die KSV kämpfte heroisch, hielt lange dagegen und Franz Stolz seine Mannschaft lange im Spiel und so konnte man das Unentschiedenbis kurz vor Schluss auch verteidigen, aber leider nicht über die Zeit retten. Ein Standardtor bzw. ein Kontertor zwangen unsere Jungs am Ende in die Knie und so blieb der verdiente Lohn leider aus...

Torhüter Franz Stolz, Abwehrspieler Alexander Steinlechner & Chef-Trainer Kurt Russ unmittelbar nach dem Spiel in Steyr im Interview auf FALKEN TV zur späten Niederlage mit zwei Mann weniger - Stimmen zum Spiel: Vorwärts Steyr vs. KSV 1919 2:0 (0:0)

Nach Rot für Horvat (56./Torraub) & Gelb/Rot für Kralj (62.) müssen die Falken in Steyr mit 2 Mann weniger auskommen, können dank einer starken kämpferischen Leistung und einem gehaltenen Elfmeter von Franz Stolz trotzdem lange ein 0:0 halten, kassieren aber leider noch den späten K.O. und unterliegen am Ende (86. & 90.) unglücklich mit 0:2...

Teil 2 des Ste(i/y)rer-Duells zum Jahresabschluss: Mit dem 2:1-Last-Minute-Heimsieg hat die KSV vorgelegt! Jetzt heißt es beim Rückspiel nachlegen und nochmal alles reinlegen! 8 Tage nach dem siegreichen Abschluss vor eigenem Publikum soll nun auch der allerletzte Auftritt in diesem Jahr von Erfolg gekrönt sein. Die Falken wollen Steyr mit Herz und Leidenschaft erneut niederringen und vor der Winterpause nochmal Beute machen und damit das Tabellenende verlassen.

Die Falken haben unter der Woche sehr hart und akribisch gearbeitet und sich hochkonzentriert auf die letzte Runde in diesem Jahr vorbereitet! Unsere Jungs sind top motiviert, voll fokussiert und brennen schon auf´s "Kampfspiel" in Steyr.

Die Falken gastieren im letzten Spiel des Jahres in Steyr und wollen sich nach dem erfolgreichen Heimabschluss auch im Rückspiel durchsetzen und sich mit einem positiven Ergebnis in die Winterpause verabschieden. Den Vorbericht zum Auswärtsspiel in Steyr gibt´s auf FALKEN TV.

Die Nord Block Ultras haben sich vor kurzem neu gegründet und befinden sich noch im Aufbau, haben aber bereits beim Heimspiel gegen Steyr einen sehr stimmungsvollen Einstand gefeiert und für tollen Support gesorgt!!! Ziel des Fanclubs von Capo Patrick Pichler ist es, unsere junge Mannschaft mit lautstarker Unterstützung anzufeuern und nach vorne zu peitschen und damit wiederum viele Leute zu mobilisieren und zu motivieren, die KSV ebenso tatkräftig zu unterstützen – in jedem Spiel und egal in welcher Liga!

Vor eigenem Publikum haben die Falken den so wichtigen erfolgreichen Abschluss geschafft – jetzt geht es darum, dass unsere Jungs noch einen draufsetzen und auch im letzten Spiel des Jahres so eine Leistung, wie beim 2:1-Sieg am Freitag, abliefern! Noch einmal Steyr, noch einmal alles geben und am Samstag noch einmal voll zuschlagen und punkten!!!

Die Falken empfangen am Freitag Abend Vorwärts Steyr - Ein wichtiges Spiel für die KSV! Unsere Jungs wollen unbedingt voll punkten und für einen erfolgreichen Abschluss vor eigenem Publikum sorgen. Den Vorbericht zum letzten Heimspiel 2019 gibts auf FALKEN TV.

Unsere Jungs haben in dieser Woche wieder hervorragend trainiert, hart gearbeitet und sich intensiv auf Steyr vorbereitet - jetzt heißt es das Trainierte auch im Spiel zielführend und gewinnbringend umzusetzen! Erfreulich: Neben Michael Lang und Alex Steinlechner, konnte auch Mario Zocher nach seiner Verletzung erstmals wieder voll trainieren! Die Falken sind also bereit - die letzten zwei Spiele können kommen!

Unsere Jungs haben in der Länderspielpause sehr hart gearbeitet, in allen Bereichen intensiv trainiert und für die letzten beiden Spiele nochmal Kraft getankt. Auch der kurzzeitige Wintereinbruch hat die KSV-Kicker nicht gestört – Die Falken konnten ihr Programm voll durchziehen und sind für den Endspurt bis zur Winterpause gerüstet. Jetzt gibt´s zwei freie Tage und ab Montag heißt es volle Konzentration auf Steyr!

Die junge Garde der KSV (ohne den Großteil der Stammkräfte-dafür mit 17 Spielern aus der eigenen Akademie) schlägt Regionalligist Kalsdorf durch Tore von Leke Krasniqi, Adin Omic (2) und Sascha Fischl mit 4:3 (0:0).

Party nach der letzten Partie beim Fancorner hinter der Murauertribüne mit Freibier und Meet & Greet mit den KSV-Spielern. Die schon traditionelle KSV-Jahresabschlussfeier im Anschluss ans letzte Heimspiel 2019 gegen Steyr - Freitag, 22.11. - Ankick: 19:10 Uhr, Franz-Fekete-Stadion.

Chef-Trainer Kurt Russ hatte am 1:4 in Wien ziemlich zu knabbern. Der Falkner war sichtlich unzufrieden, hat die Niederlage bei den Young Violets aber mittlerweile schon ad acta gelegt und befasst sich daher auch nicht länger damit. Viel mehr widmet man sich im Falkenhorst den bevorstehenden Aufgaben! Jetzt gilt es die Länderspielpause bestmöglich zu nützen (u.a. steht ein Testspiel gegen Kalsdorf auf dem Programm) und neue Kräfte zu sammeln. Und dann heißt es voller Fokus auf die letzten beiden Spiele gegen Steyr!

Auch die Unterstützung der zahlreich mitgereisten KSV-Fans verlieh den Falken diesmal keine Flügel. Unsere Jungs fanden kaum Zugriff, kamen zu oft einen Schritt zu spät und konnten meist nur hinterherschauen. Erst nach dem 0:3 wussten die KSV-Kicker was dagegen zusetzen, schöpften durch das Anschlusstor von David Sencar sogar nochmal Hoffnung, doch leider erwischte man einen ziemlich gebrauchten Tag.

Kapitän & Torschütze David Sencar, Torhüter Patrick Krenn und Chef-Trainer Kurt Russ unmittelbar nach dem Spiel im Interview auf FALKEN TV zur enttäuschenden 1:4-Niederlage bei den Young Violets. Stimmen zum Spiel - 14.Runde HPYBET 2.Liga.

Die Falken wachen zu spät auf und haben in Wien das Nachsehen. Unsere Jungs finden überhaupt nicht ins Spiel, werden erst nach 0:3-Rückstand richtig munter. David Sencar sorgt zwar mit seinem Anschlusstreffer nochmal für Hoffnung – am Ende ist es aber einfach zu wenig. Die KSV-Kicker erleiden eine sehr bittere und enttäuschende Niederlage und bleiben damit weiter am letzten Platz hängen…

Auf die Falken wartet heute ein weiteres richtungsweisendes Spiel: Unsere Jungs können erstmals seit dem 7.Spieltag dem letzten Platz entkommen und im direkten Duell an den Young Violets vorbeiziehen und zum retteten Ufer aufschließen. Und das wäre ein starkes und wichtiges Zeichen im Kampf gegen den Abstieg! Und dementsprechend müssen die KSV-Kicker auftreten! Für Pauli Mensah & Co. gilt es den Aufwärtstrend der letzten Spiele fortzusetzen und alles zu tun, um dieses Match für sich zu entscheiden! Spielbeginn in der Generali-Arena ist um 19:10 Uhr.

Wie wichtig der Sieg gegen den FAC war, zeigt der Blick auf die Tabelle: Die Falken sind an die Konkurrenz herangerückt und wieder dran – aber natürlich weiterhin unter Zugzwang und am Freitag schon wieder gefordert! Gegen die Young Violets gilt es unbedingt erneut alles abzurufen und voll zu punkten. Bei den Falken heißt es jetzt also nicht nachlassen, sondern nachlegen!!!

FANFAHRT NACH WIEN

04.11.2019

Die Falken gastieren am kommenden Freitag bei den Young Violets – Ein sehr wichtiges Auswärtsspiel für unsere Mannschaft! Und daher gibt´s wieder einen Fanbus nach Wien!

Eine der jüngsten KSV-Mannschaften (Durchschnittsalter der Start11 gestern: 20.5 Jahre) aller Zeiten hielt dem enormen Druck stand und holte den so wichtigen Heimsieg gegen den FAC! Die Falken kämpften sich nach frühem Rückstand zurück, bewiesen große Moral und zeigten großen Willen und konnten die Partie so noch drehen! Binnen 3 Minuten sorgte der doppelte Bomber Marvin Hernaus für kollektiven Jubel im Falkenhorst! Nie aufgegeben, immer an den Sieg geglaubt – eine großartige mentale Mannschaftsleistung bringt den 2.Heimsieg in Folge und die KSV wieder ganz nah an die Konkurrenz heran!!!

Doppelpacker Marvin "Bomber" Hernaus, Startelf-Debütant Amar Kvakic und Chef-Trainer Kurt Russ unmittelbar nach dem Spiel im Interview auf FALKEN TV zum harterkämpften und so wichtigen 2:1-Heimsieg gegen den FAC - Stimmen zur 13.Runde HPYBET 2.Liga: KSV 1919 vs. FAC

Trotz vieler Ausfälle und der hohen Belastungen der vergangenen Tage soll heute Abend unbedingt ein Heimsieg her! Eine schwere Aufgabe für die KSV! Aber unsere Jungs werden alles tun, um die Punkte im Falkenhorst zu behalten! Mit Herz und Leidenschaft wollen die Falken gegen den FAC die Oberhand behalten und den zweiten “Heimdreier“ in Folge erkämpfen! Spielbeginn im Franz-Fekete-Stadion ist um 19:10 Uhr.

Stürmer Levan Eloshvili, Mittelfeldspieler Philipp Seidl & Chef-Trainer Kurt Russ unmittelbar nach dem Spiel im Interview auf FALKEN TV zur knappen Cup-Derby-Niederlage. Stimmen zum Spiel - UNIQA ÖFB CUP-Achtelfinale: KSV 1919 vs. Sturm Graz

Die KSV muss sich in einem turbulenten und hochemotionalen Cup-Derby vor 6.450 Zuseher etwas unglücklich (Falken vergeben in Überzahl einen Elfmeter) und denkbar knapp mit 0:2 (0:0) geschlagen geben...

Heute Abend ist es soweit! Um 20:30 Uhr steigt im Franz-Fekete-Stadion der mit so viel Spannung erwartete Cup-Schlager gegen Sturm Graz. Es ist das erste Heim-Derby in einem Bewerbsspiel seit März 2012. Dementsprechend groß ist die Vorfreude und das Interesse an diesem Achtelfinal-Kracher (über 3000 Tickets sind verkauft!). Und die Falken werden sich nicht verstecken, versprechen vor großer Kulisse einen großen Kampf und werden alles versuchen, um dem Favoriten aus Graz ein Bein zu stellen!

Die Falken haben am Freitag eine riesen Chance vergeben an die Konkurrenz heranzurücken. Die Niederlage in Lustenau tat daher ziemlich weh, ist bei unserer Mannschaft aber schon abgehackt. Viel wichtiger ist das, was jetzt kommt: Auf die KSV warten ja gleich zwei große Aufgaben innerhalb von nur 3 Tagen: Am Dienstag das Cup-Derby gegen Sturm – da kann man nur gewinnen. Am Freitag das wichtige Liga-Spiel gegen den FAC – da muss man gewinnen!

Chef-Trainer Kurt Russ und Mittelfeldspieler Ibrahim Bingöl unmittelbar nach dem Spiel im Interview auf FALKEN TV zur verspielten 2:0-Pausenführung und der schmerzhaften Niederlage in letzter Minute.

Die Falken wollen den Rückenwind vom Derby-Sieg nutzen und am Freitag Abend auch in Lustenau zu Punkten fliegen und damit ihre Aufholjagd fortsetzen! Spielbeginn im Planet Pure Stadion ist um 19:10 Uhr.

Nach dem Derby-Sieg herrscht im Falkenhorst sehr positive und gelöste Stimmung. Im Training lässt man aber nicht locker! Unsere Jungs haben in den letzten Tagen wieder hochkonzentriert und sehr intensiv gearbeitet und sich bestmöglich auf das schwere Auswärtsspiel in Lustenau vorbereitet. Die KSV-Kicker sind jedenfalls gut drauf und fahren optimistisch ins Ländle. Dort will man am Freitag erneut punkten!

Keine Zeit zum Ausrasten – es geht Schlag auf Schlag weiter! Gestern konnten unsere Jungs den wunderschönen Derby-Sieg gegen den GAK noch genießen – ab heute ist aber wieder Demut, harte Arbeit und volle Konzentration und voller Fokus angesagt! Nach dem Spiel ist ja bekanntlich vor dem Spiel. Und die Falken stehen gleich vor 3 Spielen innerhalb von nur 7 Tagen! Schon am Freitag wartet die nächste schwere Aufgabe in Lustenau und da soll die Aufholjagd der Falken seine Fortsetzung finden!

DERBYSIEGER-BILDER

21.10.2019

Grenzenloser Jubel beim Kapfenberger-Fußballfest! Die Falken feierten bei toller Kulisse einen großartigen und enorm wichtigen Derby-Sieg! Mit dem zweiten “Dreier“ in Folge – den ersten vollen Saison-Erfolg vor eigenem Publikum – konnte die KSV wieder etwas Boden gut machen! Oh wie war das schön!!!

DERBYSIEGER-STIMMEN

20.10.2019

Torschütze Marvin "Bomber" Hernaus, Abwehr-Chef Matija Horvat & Chef-Trainer Kurt Russ unmittelbar nach dem Spiel im Interview auf FALKEN TV zum viel umjubelten Derby-Sieg gegen den GAK.

Let´s get ready to Derby!!! Um 10:30 Uhr erfolgt der Kickoff zum großen steirischen Derby! Und das Duell gegen den GAK verspricht große Spannung! Es geht um viel! Beim Blick auf die Tabelle ist klar (nach den gestrigen Ergebnissen empfängt heute der 16. den 14.): Die Falken brauchen im heutigen Schlager 3 Punkte! Nach dem wichtigen Erfolg in Innsbruck heißt es für unsere Jungs nun unbedingt nachlegen und den ersten Heimsieg (seit Mai) einfahren!!! Die Falken werden jedenfalls alles in die Waagschale werfen und spielen voll auf Sieg!!!

Auf die KSV wartet am Sonntag ein spannendes, brisantes & wichtiges Derby! Chef-Trainer Kurt Russ, Kapitän David Sencar & Mittelfeldspieler Lukas Skrivanek vor dem Schlager gegen den GAK im Interview auf FALKEN TV.

Unsere Amas treffen am Freitag Abend im Schlagerspiel der 9. Runde in der Oberliga Nord auf den FC Kindberg-Mürzhofen und Ex-Trainer Rene Pitter. Nach dem Schützenfest gegen Irdning wollen die Jungfalken unbedingt nachlegen und den ersten Auswärtssieg erobern. Ein spannendes und brisantes Derby ist jedenfalls garantiert. Spielbeginn im Stadion Kindbergdörfl ist um 19:00 Uhr.

Heute um 12:00 Uhr beginnt der Vorverkauf für das große Steirer-Derby im Cup-Achtelfinale gegen den SK Sturm Graz. Alle Saisonkartenbesitzer haben übrigens als Dankeschön für ihre Treue freien Eintritt – die Saison-Abos (Haupt- ,Murauer-Tribüne + VIP) behalten also auch beim Cup-Spiel ihre Gültigkeit!

Der erste “Dreier“ war wie eine Erlösung für die KSV! Der erste Sieg so unglaublich wichtig und befreiend für Chef-Trainer Kurt Russ und seine Jungs. Aber man braucht natürlich mehr davon. Und deshalb nützen die Falken die Länderspielpause wieder für ein Trainingslager. Es geht 4 Tage nach Gröbming, wo man noch enger zusammenrücken und sich für die Aufholjagd rüsten will.

Die Falken feiern ihren ersten Sieg!!!! Die pure Freude – die pure Erleichterung! Da ist viel Last von den Schultern unserer Jungs abgefallen!!! Und weil´s so schön und so herrlich anzusehen war und weil´s soooo wichtig war gibt´s auf FALKEN TV die puren Emotionen der KSV-Kicker von ihrem ersten “Dreier“ in Innsbruck!!!

Mit einer geschlossen starkenMannschaftsleistung, viel Herz und Mentalität holen sich die Falken in Innsbruck ihren ersten Sieg und dürfen endlich ihren langersehnten und so wichtigen ersten "Dreier" bejubeln!

Kapitän & Torschütze David Sencar und Chef-Trainer Kurt Russ unmittelbar nach dem Spiel im Interview auf FALKEN TV zum so wichtigen 2:1-Sieg in Innsbruck.

Als einziges noch siegloses Team und nur 2 Punkten aus 9 Runden ist die Ausgangslage für die KSV klar: Die Falken brauchen heute am Tivoli einfach einen “Dreier“! Und dementsprechend will man auch auftreten. Die Aufgabe in Innsbruck ist schwer – aber es ist auch eine neue Chance, die Wende zu schaffen! Unsere Mannschaft wird jedenfalls alles daran setzen, ihre Durststrecke zu beenden!

Im Falkenhorst lässt man sich nicht unterkriegen! Aufgeben gibt´s bei der KSV nicht! Unsere Jungs rackern sich im Training voll ab und tun alles dafür, um am Freitag in Innsbruck die Wende zu schaffen!

Mittelfeldspieler Lukas Skrivanek, Verteidiger Alexander Steinlechner und Chef-Trainer Kurt Russ unmittelbar nach dem Spiel im Interview auf FALKEN TV zur 0:2-Heimniederlage gegen Liefering.

Die Erleichterung und die Freude waren groß! Kurt Russ und seine Jungs konnten endlich wieder mal nach einem Spiel lachen und jubeln! Der erste Sieg seit Juli war Balsam auf der geschundenen KSV-Seele! Jetzt wartet am Freitag allerdings wieder der Liga-Alltag. Und da befinden sich die Falken derzeit noch im Tiefflug. Der Erfolg in Mannsdorf ist also nur viel wert, wenn man in der Liga einen draufsetzt! Das Heimspiel gegen Liefering ist zwar kein K.O.-Spiel wie im Cup, aber bei der aktuellen Tabellen-Situation bringt die Falken nur der erste (Heim)Sieg weiter!

Die KSV gastiert heute Abend in der 2.Runde des UNIQA-ÖFB-Cups beim FC Marchfeld – dem ungeschlagenen Tabellenführer der RL-Ost. Eine sehr schwere Aufgabe für unsere Mannschaft! Aber man wird alles daran setzen den Aufstieg in die nächste Runde zu schaffen - die Falken wollen über den Pokal-Bewerb zurück in die Erfolgsspur! Spielbeginn im Aulandstadion Mannsdorf ist um 19:30 Uhr.

Auf die KSV warten zwei richtungsweisende Spiele innerhalb von nur 4 Tagen: Am Dienstag zunächst die Cup-Partie in Mannsdorf (19:30 Uhr) – diese Hürde gilt es mal unbedingt zu nehmen! Vor allem in Hinblick auf die Meisterschaft wäre ein Weiterkommen von großem Vorteil und von enormer Wichtigkeit, um mit einem guten Gefühl und Selbstvertrauen in das dann am Freitag stattfindende Heimspiel gegen Liefering (19:10 Uhr) gehen zu können. Da muss unbedingt der erste (Heim)Sieg eingefahren werden, um vom Tabellenende der 2.Liga wegzukommen! Die Falken können in dieser Woche also einiges zum Positiven wenden und dementsprechend bedeutend ist diese englische Woche für unsere Mannschaft!

Nach 0:1 Rückstand schlägt die KSV zurück und gleicht durch Ibrahim Bingöl aus. In der Schlussphase hat man noch die Chance auf den Lucky Punch, doch der bleibt den Falken leider verwehrt! Man muss damit zwar weiter auf den ersten Saisonsieg warten - nach zuvor 6 Niederlagen in Folge ist dieser Punkt aber ein erster wichtiger Schritt!

Mit dem Rücken zur Wand – aber dennoch guten Mutes: Die KSV setzt heute zum Befreiungsschlag an! Mit Zusammenhalt und mannschaftlicher Geschlossenheit soll der Durststrecke ein Ende gesetzt werden. Die Falken wollen im Heimspiel gegen Amstetten endlich zum ersten Saisonsieg fliegen und damit die Trendwende einleiten! Spielbeginn im Franz-Fekete-Stadion ist um 19:10 Uhr.

Im Falkenhorst lässt man sich durch die 6 Niederlagen in Folge nicht entmutigen. Unsere Jungs lassen sich nicht hängen!!! Ganz im Gegenteil! Die KSV-Kicker trainieren noch härter und geben noch mehr Gas!!! Chef-Trainer Kurt Russ hat mit seiner Mannschaft unter der Woche vor allem im taktischen Bereich, am Defensivverhalten und natürlich auch am Torabschluss gearbeitet. Und jetzt voller Fokus auf Amstetten! Am Freitag soll es den ersten Erfolg, die ersten Punkte vor heimischen Publikum geben!

KSV-Keeper Mario Zocher – nach seinem komplizierten Daumenbruch gerade auf dem Weg zurück – erleidet erneut eine schwere Verletzung: Unser Torhüter blieb beim Training im Rasen hängen, knickte unglücklich um und zog sich dabei einen doppelten Bänderriss im rechten Sprunggelenk zu. Der 21-Jährige muss sich einer Operation unterziehen und fällt damit für rund 4 Monate aus.

Anstelle eines Trainings marschierten die Falken am Montag geschlossen auf den Brucker Hochanger (1.312 m), um wieder etwas Höhenluft zu schnuppern! Bei der KSV setzt man in dieser sehr schwierigen sportlichen Situation auf Zusammenhalt! Miteinander – Füreinander! Gemeinsam (wieder) nach oben!!!

Rückschlag für die Jungfalken: Nach dem Feuerwerk gegen Unzmarkt, gibt’s für unsere Amas in Runde 5 einen Dämpfer! Das Team von Vlado Petrovic unterliegt in Obdach trotz spielerischer Überlegenheit mit 2:4 (0:2). Neben der 3.Saisonniederlage schmerzen auch die verletzungsbedingten Ausfälle von Leke Krasniqi (nach erster Diagnose: Schulterluxation) und Dominik Kotzegger (Zerrung).