Für die KSV-Kicker geht es in die letzte Vorbereitungsphase! Und dazu ziehen die Falken in den Süden! Montag und Dienstag stehen jeweils noch 2 Einheiten im frostigen Falkenhorst auf dem Programm, ehe die Kapfenberger dann die Reise in mildere Gefilde antreten. Am Mittwoch um 8:00 Uhr früh brechen unsere Jungs nach Kroatien auf, wo man eine Woche lang an der Adria Küste die Zelte aufschlagen und sich bei einem Einladungsturnier in Istrien den letzten Feinschliff abholen wird (3 Testspiele sind geplant u.a. auch die Generalprobe). Cheftrainer Mag. Adulah Ibrakovic und seine Mannschaft sind jedenfalls voller Vorfreude auf das 7tägige Camp und werden sich bei besten Rahmenbedingungen akribisch auf das Cup-Viertelfinale gegen Wolfsberg vorbereiten!

Vor dem Match wurde 4 Stunden Schnee geschaufelt – anscheinend ein gutes Aufwärmprogramm! Denn danach legten die KSV-Kicker einen starken Probegalopp auf den Kunstrasen hin und setzten sich gegen NK Nafta trotz schwerer Beine verdient mit 4:1 durch. Die Falken feierten im dritten Aufbauspiel den ersten Sieg und tankten zum Abschluss der 3.Vorbereitungswoche nicht nur ordentlich Kraft, sondern mit dem Testerfolg auch noch Selbstvertrauen!

Die KSV-Kicker setzen sich im freundschaftlichen Kräftemessen gegen den slowenischen Zweitligisten NK Nafta mit 4:1 durch. Und das, obwohl man zuvor 4 Stunden Schnee schaufelte! Leo Mikic, Tobias Mandler und “Doppelpacker“ Winfred Amoah sorgen mit ihren Treffern für den 1.Falken-Testsieg im Rahmen dieser Vorbereitung.

Am 5.Februar soll im Franz-Fekete-Stadion das Cup-Viertelfinale steigen. Wer die Witterungsverhältnisse zu dieser Jahreszeit in Kapfenberg kennt, der weiß: Das wird ein schweres Unterfangen! Aber im Falkenhorst versucht man alles, damit dieses wichtige Heimspiel auch zu Hause über die Bühne gehen kann (sonst müsste man in ein anderes Stadion ausweichen)! Also haben die KSV-Kicker heute eigenhändig mit der Schneeräumung begonnen! “Schaufeln“ als außergewöhnliches Aufwärmprogramm.

In den vergangenen Tagen war es frostig im Falkenhorst. Aber nur was die Temperaturen betrifft! Die KSV-Kicker haben trotz klirrender Kälte ordentlich geschwitzt und in allen Bereichen mit viel Akribie und hoher Intensität gearbeitet! Es war jedenfalls eine sehr produktive und schöpferische 3.Vorbereitungswoche, die am Freitag Nachmittag mit der nächsten Standortbestimmung abgeschlossen wird. Um 14:00 Uhr testen die Falken am heimischen Kunstrasen gegen den slowenischen Zweitligisten NK Nafta Lendava.

Auch der zweite Probegalopp der KSV-Kicker lief noch nicht rund. Unsere Jungs hielten zwar teilweise ganz gut mit, präsentierten sich beim Test-Derby in Graz aber noch weit weg von ihrer Topform. Die Falken agierten fahrig, produzierten viele Fehlpässe und konnten so nur wenig Akzente setzen. Am Ende musste man sich Sturm mit 0:3 beugen.

Auch der zweite Probegalopp der KSV-Kicker läuft nicht nach Wunsch. Unsere Jungs halten gegen Sturm zwar mit, präsentieren sich beim Test-Derby in Graz aber noch nicht wirklich in Top-Form und können nur selten Akzente setzen. Die Falken haben das Nachsehen und müssen sich am Ende mit 0:3 geschlagen geben…

Die KSV-Kicker haben eine arbeitsreiche und sehr intensive 2.Vorbereitungswoche hinter sich! Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic hat sein geplantes Programm mit 3 Einheiten täglich “eiskalt“ durchgezogen und seiner Mannschaft wieder alles abverlangt. Trotz Temperaturen im zweistelligen Minusbereich war viel “Feuer“ im Falkenhorst! Unsere Jungs waren mit viel Leidenschaft und Ehrgeiz bei der Sache und schenkten sich, aber auch den Kollegen keinen Zentimeter! Sehr zur Freude des Trainerteams! Als Belohnung dürfen sich die Falken jetzt auf zwei freie Tage freuen, ehe es am Montag Vormittag wieder mit Hochdruck weitergeht!

Die Falken stellen weitere Weichen für die Zukunft, bleiben dabei ihrer Vereinsphilosophie treu und setzen weiterhin auf Eigenbau!!! Die KSV 1919 bindet die nächsten Rohdiamanten aus der Akademie an den Verein und stattet die Jungfalken Sascha Fischl (Stürmer) und Davor Tomic (Mittelfeld) mit langfristigen Verträgen aus. Die beiden 18-jährigen Youngsters sind bereits fixer Bestandteil der Kampfmannschaft und unterzeichnen jeweils einen Kontrakt bis 2023. “Der Kapfenberger Weg“ wird also weiter fortgesetzt! Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic kann damit auf langer Sicht und beständig mit viel Talent und Potential aus Eigenproduktion planen und arbeiten!

Auf Alex Steinlechner & Co. wartet am Mittwoch Vormittag der erste Härtetest im Rahmen dieser Vorbereitung. Die Falken empfangen das slowenische Top-Team NS Mura zu einem “Internationalen Probegalopp“! Kick Off am Kunstrasen im Franz-Fekete-Stadion ist bereits um 11:00 Uhr (Spiel musste vorverlegt werden – Zuschauer sind leider keine erlaubt).

Zum Einstieg in die 2.Vorbereitungswoche stand für die Falken heute ein intensiver Kraftzirkel auf dem Programm. Unsere Jungs sind also schon wieder fleißig am Schöpfen! Die besten Bilder von der heutigen Einheit in der Kraftkammer gibt´s in unserer Galerie.

Der (Trainings)Start ins neue Jahr fiel für die KSV-Kicker sehr intensiv aus und in dieser Tonart geht es auch in der 2.Vorbereitungswoche weiter! Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic hat wieder ein beinhartes Programm für seine Jungs parat und wird noch eine Schippe drauflegen. Auf die Falken warten 3 Einheiten täglich (14 Trainings in 5 Tagen) plus der erste Härtetest gegen den slowenischen Erstligisten NS Mura (Mittwoch, 16:30 Uhr – leider ohne Zuschauer).

Als ersten Probegalopp im neuen Jahr lieferten sich die KSV-Kicker einen internen Wettstreit in Turnierform. Unsere Jungs duellierten sich im 3-FALCONS-WINTER-CUP und schenkten einander nichts! Es ging um den begehrten KSV-Pokal und natürlich um die Ehre und dementsprechend hitzig & leidenschaftlich ging es auch zur Sache! Für die Falken war es jedenfalls ein guter Abschluss einer intensiven ersten Trainingswoche. Am freien Wochenende kann unsere Mannschaft mal kurz verschnaufen, ehe es am Montag mit der Vorbereitung weitergeht. Am Mittwoch wartet dann der erste richtige Härtetest gegen den slowenischen Erstligisten NS Mura (16:30 Uhr, Kunstrasen Fekete-Stadion).

Zum Abschluss der 1.VB-Woche bzw. als erster Test im neuen Jahr stand für die Falken heute der 3-FALCONS-WINTER-CUP am Programm. Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic stellte aus seinem gesamten Kader drei Mannschaften zusammen, die sich im internen Turnier um den KSV-Pokal matchten. Das Team von David Sencar setzte sich dank kompakter Defensive und effizienter Chancenauswertung knapp, aber doch gegen Team Bolvari/Walchhütter & Team Jovic durch und konnte die von Präsident Erwin Fuchs überreichte Trophäe in die Höhe stemmen und den Falken-Cup-Titel bejubeln!!!

Die 1.Vorbereitungswoche im Falkenhorst hatte es in sich, ist aber schon (beinahe) geschafft! Unsere Jungs durchliefen ein beinhartes Programm, spulten 12 Einheiten in 5 Tagen ab! Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic war mit dem (Trainings)Start ins neue Jahr durchaus zufrieden: „Es waren sehr intensive und harte erste Trainingstage für die Jungs! Aber alle hängen sich voll rein, geben Gas und ziehen mit! Und das will ich sehen!“ Als Belohnung winken nun sogar zwei freie Tage! Bevor es aber soweit ist bzw. als passenden Abschluss der ersten VB-Woche matchen sich die Falken am Freitag Nachmittag noch beim internen “KSV-Winter-Cup“ untereinander.

Im Falkenhorst rollt wieder die Kugel!!! Nach den obligatorischen Ausdauertests zum Einstieg bat Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic heute Nachmittag zur ersten Einheit im neuen Jahr. Alle KSV-Kicker sind zum Glück gesund und dank des absolvierten Heimprogramms auch top-fit aus dem Urlaub zurückgekehrt. Sehr zur Freude des Falkners, der mit seinen Jungs gleich in die Vollen gehen konnte und schon an Tag 1 der Vorbereitung Vollgas trainieren ließ. Den Falken fehlte beim Trainingsstart allerdings der Kapitän: Eigengewächs & Führungsspieler Matija Horvat steht kurz vor einem Wechsel zu einem Bundesligisten. Fix ist aber noch nix! Ein Abgang steht unteressen bereits fest: Oliver Bacher wird die KSV verlassen und kehrt zu Sturm Graz zurück. Ansonsten waren alle unsere Burschen an Board!!

Nach der kurzen Winterpause über Weihnachten und Sylvester fällt für die KSV-Kicker am Montag der Startschuss zur Vorbereitung für das Frühjahr! Um 10:00 Uhr bittet Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic seine Jungs zur ersten Einheit 2021. Beim Trainingsauftakt stehen zunächst die obligatorischen (Leistungs)Tests auf dem Programm, danach geht es aber bereits am Platz in die Vollen. Die erste Vorbereitungswoche hat es mit 13 Einheiten und einem internen Probegalopp in Turnierform gleich in sich. Generell wartet auf unsere Burschen eine sehr intensive und herausfordernde 4wöchige Aufbauzeit!

Traditionen sollte man nicht brechen und daher ließen es sich die KSV-Kicker auch heuer nicht nehmen der Kinderstation im LKH Leoben einen Besuch abzustatten. Aufgrund der aktuellen Lage war eine persönliche “Visite“ der jungen Patientinnen leider nicht möglich, aber Franz Stolz, Simon Staber & Levan Eloshvili haben versucht mit vielen mitgebrachten Geschenken zumindest ein wenig Trost und Aufmunterung zu spenden und den Kindern auf diesem Weg viel Kraft und die allerbesten Genesungswünsche zu schicken!

Als Mitarbeiter der Stadionverwaltung sorgt Andreas Stättler dafür, dass, die KSV-Kicker das ganze Jahr über allerbeste Bedingungen vorfinden! Mit Fleiß, Leidenschaft und Akribie nimmt sich unser “Andi“ seiner Tätigkeiten im Falkenhorst an! Ständig bestrebt um das Wohl des Platzes, der Fußballer und seiner Kollegen! Aber nicht nur seine großartige und wertvolle Arbeit als Platz- & Stadionwart sind zu würdigen – Vor allem seine Lebensfreude, sein Enthusiasmus und seine Herzlichkeit begeistern und bereichern das Franz-Franz-Fekete-Stadion enorm!

Adolf “Adi“ Adi Antrich feierte vor kurzem seinen 80.Geburtstag. Die Falken gratulieren herzlich und lassen die KSV-Torhüter-Legende hochleben und seine beeindruckende Karriere, die in von Kapfenberg aus bis zum Rekordmeister und ins österreichische Nationalteam führte, nochmal Revue passieren!

Die heutige Auslosung brachte der KSV ein Viertelfinale zu Hause!!! Die Falken empfangen in der Runde der letzten Acht des UNIQA ÖFB Cups auf Bundesligist und Europa League-Teilnehmer Wolfsberger AC. Spieltermin ist der 5./6./7.Februar 2021.

Die Falken liefern bei ihrem letzten Auftritt in diesem Jahr eine bärenstarke Vorstellung ab und sind in einer sehenswerten Cup-Partie von Beginn an voll da! Hinten lässt man nichts anbrennen und vorne kann man immer wieder Akzente setzen. 1.Hälfte vergeben die KSV-Kicker noch ein paar Sitzer, doch nach dem Seitenwechsel reißen unsere Jungs die Führung an sich: Alex “Stone“ Steinlechner köpft die Kapfenberger nach einem Eckball zum 1:0 und der eingewechselte Marvin “Bomber“ Hernaus legt nach und besorgt das 2:0. Und das spielen die Falken sicher nach Hause und ziehen damit hochverdient ins Viertelfinale ein!!!

Nach dem so wichtigen 1.Heimsieg im letzten Liga-Spiel gilt es für die KSV-Kicker nun einen draufzusetzen und noch einmal in diesem Jahr voll anzugreifen! Die Falken wollen gegen Blau Weiss unbedingt ins Viertelfinale fliegen und nach dem Sensations-Triumph in der Südstadt den nächsten Cup-Coup landen. Unsere Jungs sind bis in die Haarspitzen motiviert und versprechen den Linzern einen heißen Pokal-Fight! Ankick im Franz-Fekete-Stadion ist um 18:00 Uhr (Live auf ORF Sport+).

Als Jahresabschluss stand für die Jungfalken heute Vormittag noch ein richtiger Härtetest auf dem Programm. Unsere Amas trafen in Messendorf auf Bundesligist Sturm Graz und hielten über weite Strecken stark dagegen! Vor allem in Hälfte 1 machten die KSV-Kicker gegen den Bundesligisten eine sehr gute Figur und erarbeiteten sich sogar Chancen zur Führung, ließen aber leider zwei Sitzer aus. Unsere Jungs schlugen sich wacker, mussten sich am Ende aber mit 0:5 geschlagen geben. Dennoch ein beachtlicher Auftritt der Jungfalken!

!!!HEIMSIIIEEEG!!!

11.12.2020

Die Falken legen im letzten Liga-Spiel des Jahres einen Auftakt nach Maß hin: Sekou Sylla köpft die KSV bereits nach 60 Sekunden in Führung und Kapitän Matija Horvat legt gleich nach und stellt nach 14 Minuten schon auf 2:0. Kurz vor der Pause schlagen unsere Jungs dann nochmal zu! Marvin Hernaus (45.) bombt die Kapfenberger zur 3:0-Pausenführung. Die KSV-Kicker lassen sich dann die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Levan Eloshvili setzt sogar noch einen drauf (71.). Am Ende schlagen die Falken den SV Horn mit 4:1 und krallen sich zum Abschluss den 1.Saison-Heimsieg und 3 enorm wichtige Punkte!!!

Im Falkenhorst versucht man alles, um das morgige letzte Liga-Spiel des Jahres über die Bühne zu bringen! Seit dem frühen Vormittag sind KSV-Kicker, Trainerteam und Stadionverwaltung gemeinsam im Einsatz und befreien das Franz-Fekete-Stadion von den Schneemassen und räumen ihr Spielfeld eigenhändig ab! “Schaufeln“ als Abschlusstraining! Und alle helfen mit – Alle packen an!!! Das zeichnet die KSV aus und zeigt einmal mehr den Zusammenhalt im Falkenhorst! Gemeinsam sind wir stark!!!

Trainin‘ In A Winter Wonderland! Unbeeindruckt von Schnee und Kälte bereiten sich die KSV-Kicker intensiv und voll fokussiert auf das so wichtige Duell gegen Horn vor. Trotz der tiefwinterlichen Verhältnisse sind die Falken heiß auf das letzte (Liga)Heimspiel des Jahres. Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic will mit seiner Mannschaft für einen siegreichen und positiven Abschluss sorgen und am Freitag den derzeit noch mit schneebedeckten Rasen im Franz-Fekete-Stadion zum Brennen bringen!

Nach dem Erfolgserlebnis in Hütteldorf wollen die Falken nun zum Jahresabschluss auch im eigenen Horst (endlich) triumphieren und 2020 noch siegreich abschließen! Das 3:0 bei Rapid II und die 3 wohltuenden Punkte sollte den KSV-Kickern rechtzeitig vor den so wichtigen letzten beiden Heimspielen binnen 5 Tagen (Freitag vs. Horn und am Dienstag im Cup-Achtelfinale vs. BW Linz) Aufwind und Selbstvertrauen geben! Das Team von Chefcoach Mag. Abdulah Ibrakovic ist jedenfalls gefordert und daher heißt es nochmal alle Kräfte bündeln und nochmal alles in die Waagschale werfen!!!

Die KSV ist wieder da! Nach 5 Spielen ohne vollen Erfolg fliegen die Falken in Hütteldorf wieder zum Sieg und landen damit einen Befreiungsschlag! Unsere Jungs feiern in Wien einen ganz wichtigen “Dreier“ und können nun mit viel Schwung und Selbstvertrauen in die letzten beiden Spiele gehen!