Die Falken setzen am Samstag in Lafnitz auf die Unterstützung der KSV-Fans. Daher gibt es natürlich einen Fanbus zu diesem wichtigen Auswärts-Derby (Abfahrt: 11 Uhr – mit Buschenschank-Einkehr). Wer noch nicht dabei ist, bitte rasch anmelden! Die Mannschaft braucht Euch!!!

Chef-Trainer Kurt Russ hat seine Mannschaft akribisch auf das schwere Spiel in Lafnitz vorbereitet und in dieser Woche intensiv am Abwehrverhalten, an der Passgenauigkeit und an der Chancenverwertung gearbeitet und dazwischen immer wieder taktische Elemente einfließen lassen, um die Burschen bestmöglich auf den Gegner einzustellen. Die KSV-Kicker haben jedenfalls wieder hart trainiert, sich voll reingehängt und fürs Derby ein klares Ziel gesetzt: 3 Punkte!

Der Start der Mission verlief für die Falken zwar nicht optimal, aber trotzdem positiv! Bei den ambitionierten KSV-Kickern gab es zunächst (zu) viel Schatten, dann aber auch etliche Lichtblicke und am Ende sogar was Zählbares. Und diese guten Dinge gilt es nun mitzunehmen! Dank des wichtigen Punktgewinns fehlen lediglich 3 Punkte auf den Nichtabstiegsplatz. Für Chef-Trainer Kurt Russ war es dennoch ein “Schuss vor den Bug“, der seine Jungs vor dem anstehenden Derby in Lafnitz nochmal ordentlich wachrütteln soll!

Nach schlechter erster Hälfte und 0:1 Pausenrückstand, beweisen die Falken nach dem Seitenwechsel Moral und kämpfen sich ins Spiel: Die KSV schafft durch Neuzugang Filip Skvorc den Ausgleich und kann die Partie beinahe komplett drehen! Der Lucky Punch gelingt aber leider nicht mehr und so muss man sich beim Auftakt mit „nur“ einem Punkt begnügen. Nicht der erhoffte volle Erfolg zum Start der Mission, aber dennoch ein wichtiger Zähler!

Es ist soweit! Heute Abend geht’s los! Die Mission startet – der Kampf beginnt! Jetzt zählts!!! Die Karten werden neu gemischt und die KSV bläst mit neuem Mut und neuen Waffen zur Aufholjagd! Die Falken wollen voll angreifen und gleich einen guten Start hinlegen und im ersten Heimspiel gegen Blau Weiss Linz zum Sieg fliegen! Spielbeginn im Franz-Fekete-Stadion ist um 19:10 Uhr.

Am Freitag ist es soweit! Gegen Linz beginnts!!! Die KSV 1919 startet mit dem Heimspiel gegen die Blau Weissen Oberösterreicher ihre Mission Klassenerhalt (19:10 Uhr). Nach der Rückkehr aus dem Süden wird es also für die Falken ab heute richtig ernst! Jetzt geht es ans Eingemachte! Um 10:00 Uhr läutet Chef-Trainer Kurt Russ im Franz-Fekete-Stadion den Countdown bis zum Start ein: Nur noch wenige Tage bzw. 6 Einheiten bleiben dem Falkner noch, um seine Mannschaft auf das so wichtige erste Spiel 2020 einzustellen! Die Spannung und die Vorfreude sind schon groß – im Falkenhorst brennt man auf den Auftakt!

Nur wenige Stunden nach der Rückkehr aus dem Trainingslager mit der Kampfmannschaft in Rovinj zogen die Jungfalken schon wieder am heimischen Kunstrasen ihre Kreise! Die junge KSV-Garde testete am Sonntag Nachmittag gegen Pöllau (Oberlgia Süd) und zeigte dabei trotz langer Heimreise und langer Busfahrt eine sehr starke Leistung und fegte den Gegner mit 6:1 (3:0) vom Platz.

Mittlerweile sind die Falken wieder in ihrer Heimat gelandet – zum Abschluss des Trainingslagers in Rovinj gab es gestern noch einen allerletzten Härtetest gegen Tabor Sezana. Trotz Last-Minute-Niederlage kann man durchaus von einer ordentlichen Generalprobe sprechen. Die Performance, die unsere Mannschaft gegen den slowenischen Erstligisten über weite Strecken ablieferte, stimmt auf alle Fälle zuversichtlich!

Ein Traum-Trainings-Tagerl geht zu Ende! Die Falken hatten auch am 2.Tag ihres Trainingslagers hervorragende Bedingungen! Herrliches Wetter und strahlender Sonnenschein den ganzen Tag! Und das nutzten unsere Jungs für harte Arbeit! Die KSV-Kicker spulten zwei intensive Einheiten ab. Am Vormittag wurde noch gemeinsam trainiert, am Nachmittag absolvierte die junge Garde ein erfolgreiches Testspiel gegen Lendorf und der Rest ließ es im Training krachen. Und auch für einen kurzen Strand-Spaziergang war Zeit!

Die Falken proben im Rahmen des Trainingslagers in Rovinj mit ihrer jungen Garde (+ einigen Verstärkungen aus der Kampfmannschaft) gegen Lendorf und holen sich bei strahlendem Sonnenschein einen hochverdienten Test-Sieg! Unsere Mannschaft schlägt die Kärntner durch Tore von Michael Wildbacher & Dominik Kotzegger mit 2:0 (2:0)

HAPPY BIRTHDAY ADI

11.02.2020

Natürlich senden wir auch vom Falkenhorst aus die allerbesten Glückwünsche - Unser Jahrhundert-Mittelfeldspieler und KSV-Legende Adi Hütter feiert heute seinen 50.Geburtstag und wir gratulieren herzlich und wünschen dem jetzigen Eintracht Frankfurt-Trainer weiterhin viel Glück, Freude, Erfolg und vor allem viel Gesundheit! Schönen Geburtstag Adi!!

Die Falken halten ihre letzte Vorbereitungswoche in Kroatien ab – Die Falken zieht es 5 Tage lang nach Rovinj! Am Dienstag um 6 Uhr früh geht es für den rund 50-köpfigen KSV-Tross ab in den Süden! Dort wird Chef-Trainer Kurt Russ seiner Mannschaft den Feinschliff für die Meisterschaft verpassen. Und auch der letzte Härte-Test steigt in der kroatischen Hafenstadt: Zum Abschluss des Trainingslagers und als Generalprobe für den Liga-Auftakt trifft man am Samstag auf den slowenischen Erstligisten NK Tabor Sezana, bei dem ein Weltmeister an der Seitenlinie steht!

Die KSV-Kicker setzen sich im Test gegen Hartberg durch und schlagen den Bundesligisten – bei bei dessen Generalprobe – in 120 Minuten (gespielt wurde 3x 40 Minuten) durch Tore von Bingöl, Eloshvili & Omic mit 3:1 (2:1) (1:0)!

Auf die KSV-Kicker wartet der nächste attraktive Test-Gegner und eine weitere Bewährungsprobe auf Naturrasen: Unsere Mannschaft fordert erneut einen Bundesligisten und probt heute Nachmittag gegen Hartberg. Da beide Teams all ihren Spielern bzw. den gesamten Kader genügend Einsatzzeit verschaffen möchten, hat man sich übrigens auf eine “Verlängerung“ geeinigt: Es wird auf 3x 40 Minuten gespielt – d.h. für die Falken gibt es heute gleich 120 Testminuten! Um 14:00 Uhr geht´s in der Profertil Arena in Hartberg los.

Neben den Testmatches standen in der 5.Vorbereitungswoche intensive Spielformen, Taktische Einheiten, Positionstraining und Torabschlüsse auf dem Programm. Die Falken haben jedenfalls wieder sehr hart gearbeitet! Die Stimmung bei unseren Jungs ist nach wie vor bestens – im Training geht es aber natürlich trotzdem ordentlich zur Sache! Der Kampf ums “Leiberl“ hat bereits begonnen!

Und noch ein Transfer ist unter Dach und Fach! Die Falken melden erneut Vollzug und schlagen zum dritten Mal am heutigen letzten Transfertag zu: Die KSV gibt offiziell die Verpflichtung von Stürmer Paul Seun Komolafe bekannt und holt damit noch einmal zusätzliche Feuerkraft für den Angriff! Der 19-jährige Nigerianer, der in 96 Spielen 60 Tore erzielte, wurde in seiner Heimat bei Akwa United entdeckt, erhält im Falkenhorst einen Einjahresvertrag (+Option) und wird am Wochenende erstmals mit der Mannschaft trainieren!

Die Falken schlagen nochmal am Transfermarkt zu und präsentieren die nächste Verstärkung fürs Frühjahr: Die KSV verpflichtet Angreifer Filip Skvorc (28) und sichert sich damit weitere Offensivpower! Der 1,86 m große Stürmer, der schon mit Dynamo Zagreb im kroatischen Cup-Finale stand, wechselt vom SV Allerheiligen (letzte Woche noch Testgegner) in den Falkenhorst und unterschreibt in Kapfenberg einen Einjahresvertrag (+Option).

Die KSV 1919 vermeldet offiziell den nächsten Neuzugang: Die Falken sind auf der Suche nach Verstärkung für die Defensive fündig geworden und verpflichten den kroatischen Innenverteidiger Mario Cetina (25). Der 1,96 m große Abwehr-Hüne wechselt von NK Dragovoljac in den Falkenhorst und erhält in Kapfenberg einen Einjahresvertag (+Option).

Die Falken liefern erneut einen sehr ordentlichen Test ab, sind bei ihrem ersten Probegalopp auf Naturrasen gegen Bundesligist Mattersburg trotz starkem Wind (und extremen Gegenwind in der ersten Hälfte) absolut auf Augenhöhe und in vielen Phasen des Spiels sogar die bessere Mannschaft. Nur im Abschluss fehlt die letzte Konsequenz. Leider kassieren unsere Jungs in zwei unachtsame Minuten kurz vor der Pause zwei unnötige Gegentore und so muss sich die KSV knapp mit 0:2 geschlagen geben…

Die Falken holen mit ihrer jungen Garde den 3.Testsieg in Folge! Die KSV-Kicker schlagen Regionalligist Bad Gleichenberg bei dichtem und stürmischem Schneetreiben auf schneebedecktem Kunstrasen mit 6:2 (3:0)!!! Die Treffer für unsere Mannschaft erzielen Okan Ekmekci, Adin Omic, Michael Wildbacher, Lukas Macher, Sascha Fischl & Christoph Graschi.

Die letzte Phase der Aufbauzeit ist angelaufen – jetzt geht es an den Feinschliff! Chef-Trainer Kurt Russ wird mit seiner Mannschaft absofort hauptsächlich im taktischen Bereich und an der “Spritzigkeit" arbeiten. Dazu erwartet die Falken in der 5.Vorbereitungswoche eine ordentliche Dosis Matchpraxis: Gleich 3 Testspiele (u.a. erstmals auch auf Naturrasen) innerhalb von 5 Tagen stehen auf dem Programm. Außerdem ist weitere Verstärkung im Anflug!