Die KSV muss weiter auf den ersten Heimerfolg warten. Unsere Jungs betreiben im Duell mit Lustenau läuferisch und kämpferisch viel Aufwand, fußballerisch gelingt allerdings nur wenig. Die Falken finden kein Durchkommen und so auch kaum Chancen vor, kassieren zudem abermals vermeidbare Gegentore und haben erneut nur das Nachsehen. Die Kapfenberger unterliegen mit 0:2 und kassieren die 3.Pleite in Folge…

Die KSV-Kicker treffen am Dienstag Abend im Nachtrag der 9.Runde auf Austria Lustenau und wollen nach zwei Niederlagen in Folge unbedingt in die Erfolgsspur zurückkehren und wieder über Punkte jubeln! Nach dem 1:6 in Salzburg ist jedenfalls Wiedergutmachung angesagt! Dementsprechend werden die Falken voll angreifen und alles daran setzen den so wichtigen 1.Heimsieg einzufahren! Ankick im Franz-Fekete-Stadion ist um 18:00 Uhr (Live auf LAOLA1).

Die KSV musste am Freitag beim Tabellenführer eine herbe Niederlage einstecken. Bei Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic saß der Frust tief. Der Falkner musste gehörig Dampf ablassen und fordert nun von seiner Mannschaft eine Reaktion ein. Wichtig sei jetzt, dass man nach diesem Rückschlag wieder aufsteht und in der englischen Woche die richtige Antwort gibt. Es warten zwei richtungsweisende Heimspiele, in denen unsere Jungs Wiedergutmachung betreiben können!

Die KSV 1919 ist auch heuer Teil der Aktionswochen für Vielfalt im Fußball und stellen dieses unter das Motto „SOLIDARITÄT – Fußball ohne Ausgrenzung“. Die Falken machen sich stark für soziale Gerechtigkeit und setzen ein Zeichen für Solidarität und sozialen Zusammenhalt! Wir als KSV 1919, als Spieler, als Trainer und als Fans sagen: „SOLIDARITÄT – Gemeinsam gegen Ausgrenzung! Anstoß für soziale Gerechtigkeit!"

Salzburg war für die KSV leider keine Reise wert. Das Team von Abdulah Ibrakovic hatte beim Tabellenführer nur das Nachsehen, konnte kaum dagegenhalten und ging bei den Jungbullen mit 1:6 unter. Eine schmerzhafte Klatsche und ein herber Dämpfer für unsere Mannschaft. Die Enttäuschung ist natürlich groß und trotzdem gilt es jetzt den Kopf wieder hoch zu nehmen! Es geht weiter! Es warten zwei wichtige Heimspiele und da können die Falken den rabenschwarzen Abend von Grödig gleich wieder vergessen machen und sich rehabilitieren!

Die KSV-Kicker müssen einen frühen Rückstand (2. & 22.) nachlaufen und kassieren noch vor der Pause das 0:3 (44.). Nach dem Seitenwechsel sind die Falken dann besser im Spiel. Der eingewechselte Leo Mikic sorgt mit einem herrlichen Treffer (54.) für den Anschluss und für Hoffnung. Die ist allerdings nur von kurzer Dauer. Unsere Jungs müssen drei weitere Gegentreffer hinnehmen und sich am Ende mit 1:6 geschlagen geben...

Die KSV-Kicker treffen am Freitag Abend auf Tabellenführer Liefering und da heißt´s mit allen Mitteln dagegenhalten! Unsere Jungs wollen den Jungbullen jedenfalls Paroli bieten und sind schon heiß auf das Duell mit dem Leader! Und das sieht man auch im Training! Die Falken geben in jeder Einheit Vollgas und präsentieren sich guter Form. Die starken Trainingsleistungen und die positive Stimmung gilt es nun auch ins Spiel mitzunehmen, um mit Punkten im Gepäck aus Salzburg heimzukehren.

Trotz Lockdowns genießen die KSV-Kicker weiterhin das Privileg ihren Sport ausüben und ihrer Leidenschaft nachgehen zu dürfen. Daher heißt es jetzt nochmal alle Kräfte bündeln und volle Konzentration auf die letzten 6 Spiele (5 in der Liga + Cup-Achtelfinale am 15.Dezember). Die Falken möchten vor der Winterpause noch ordentlich Beute machen und schon am Freitag im Duell mit Leader Liefering damit anfangen. Für dieses Vorhaben und die kommenden 3 schweren Partien innerhalb von nur 7 Tagen hat man sich in der Länderspielpause bestmöglich gerüstet. Unsere Mannschaft geht gut vorbereitet in den Endspurt!

Unsere Jungs feiern im Testspiel gegen Hartberg einen Achtungserfolg! Die Falken schlagen den Bundesligisten und Europacup-Teilnehmer durch Tore von Mario Cetina, Paul Komolafe und Paul Mensah mit 3:2!

Im Falkenhorst geht´s zur Sache! Unsere Jungs schenken einander nichts, schonen im Training weder sich noch den Kollegen und liefern sich auch in der kalten Jahreszeit heiße Duelle! Sehr zur Freude von Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic. Die Falken haben in den letzten Tagen mit 3 Einheiten täglich ein beinhartes Programm abgespult und trotz Länderspielpause sehr intensiv gearbeitet. Zum Wochenabschluss steht am Freitag noch ein richtiger Härtetest bei Bundesligist Hartberg auf dem Programm (Ankick: 15:00 Uhr). Danach haben sich unsere Burschen ein freies Wochenende verdient!

Aufgrund der Verschiebung des Heimspiels gegen Lustenau bzw. der kommenden Länderspiele haben die KSV-Kicker nun (ungewollt) eine längere Verschnaufpause. Dadurch bleibt zwar etwas mehr Zeit zur Erholung, 3 Wochen ohne Wettkampf sind aber auch nicht optimal. Zumal es nur die Ruhe vor dem Sturm ist! Auf die Falken wartet ein sehr intensiver Saisonendspurt mit 6 Spielen innerhalb von 25 Tagen! Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic wird daher auch in der Pause die Spannung hochhalten und seinen Jungs ordentlich Zunder geben. Auf dem Plan steht ein “Trainingslager im eigenen Horst“ und ein Härtetest in Hartberg.

Die Falken haben das Beste aus der Heimspiel-Absage gemacht und kurzerhand als Ersatz-Programm ein internes KSV-Turnier eingeschoben, um im Wettbewerbsmodus zu bleiben. Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic stellte aus seinem gesamten Kader drei Mannschaften zusammen, die sich im “3-FALCONS-CUP“ um den Falken-Pokal matchten. Das Team von “Sportdirektor“ Antal Bolvari mit Headcoach Helmut Walchhütter setzte sich gegen Team Sencar (2.Platz) & Team Jovic (3.Platz) verdient durch und konnte die von Präsident Erwin Fuchs überreichte Trophäe in die Höhe stemmen und den internen Falken-Cup-Titel bejubeln!

Der schreckliche Anschlag in Wien überschattet auch den Alltag der KSV-Kicker. Der Falkenhorst trauert – Die Gedanken der gesamten Falken-Familie sind bei den Opfern und bei ihren Angehörigen, aber auch bei allen Einsatzkräften, die ihr Leben für die Sicherheit der Bevölkerung riskierten. Vieles relativiert sich in diesen Momenten. Das Sportliche rückt einmal mehr in den Hintergrund – Unsere Jungs bereiten sich aber bestmöglich auf das Heimspiel gegen Lustenau vor und wollen mit ihren positiven Gedanken den Betroffen viel Kraft senden.

Die KSV-Kicker können im Steirer-Derby leider nicht an die zuletzt gezeigten Leistungen anschließen und nur wenig zwingenden Chancen herausspielen. Unsere Jungs kommen von Beginn an nie richtig auf Touren, kassieren zudem kurz vor bzw. nach der Pause durch zwei Ex-Kapfenberger zwei vermeidbare Gegentore und müssen gegen tiefstehende Lafnitzer einen 0:2-Rückstand nachlaufen. Mario Grgic hat 20 Minuten vor dem Ende die Riesenmöglichkeit unsere Mannschaft nochmal ran zu bringen, scheitert jedoch knapp und so müssen die Falken am Ende nach vier sehr erfolgreichen Auftritten wiedermal eine Niederlage einstecken…

Derby-Time im Steirerland! Die Falken wollen am Freitag Abend in Lafnitz ihren Höhenflug fortsetzen und erneut Beute machen! Die KSV-Kicker haben durch die letzten Erfolge viel Selbstvertrauen getankt und gehen nach 5 Punkten aus den vergangenen 3 Liga-Spielen (Torverhältnis 6:1) mit breiter Brust ins Steirer-Duell. Unsere Jungs werden jedenfalls mit mannschaftlicher Geschlossenheit alles versuchen, um die zuletzt gezeigten (Auswärts)Leistungen zu bestätigen und abermals Zählbares aus der Fremde zu entführen! Ankick zum Derby ist um 18:30 Uhr (Live auf LAOLA1).

Die Falken beweisen im Heimspiel gegen Klagenfurt einmal mehr große Comeback-Qualitäten und fliegen nach Rückstand noch zu einem verdienten und vielumjubelten Last-Minute-Punktgewinn. Amar Kvakic sorgt mit seinem “Lucky Punch“ in der Nachspielzeit dafür, dass die KSV ihren Aufwärtstrend bestätigen kann, zum 4.Mal in Folge ungeschlagen bleibt und damit einen sehr wertvollen Zähler holt!

Die Falken liefern gegen Klagenfurt eine starke Heimvorstellung ab, geraten allerdings 18 Minuten vor dem Ende durch einen harten, aber vertretbaren Elfer in Rückstand. Doch unsere Jungs beweisen einmal mehr großes Herz und große Moral und schlagen in letzter Minute zurück: Der erst 17-jährige Amar Kvakic schießt die KSV in der Nachspielzeit (90.+1) zum vielumjubelten Ausgleich und einem hochverdienten und enorm wichtigen Punkt!

Beflügelt von zwei sensationellen Auswärtssiegen wollen die Falken nun auch vor heimischem Publikum ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen und gegen Klagenfurt zum nächsten Erfolg fliegen! Mit dem Rückenwind und dem Selbstvertrauen vom 5:0 in OÖ gilt es im eigenen Stadion unbedingt nachzulegen und den ersten “Heimdreier“ einzufahren! Am Feiertag soll es im “Horst“ (endlich) was zum Feiern geben! Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic fordert daher von seiner Mannschaft wieder eiserne taktische Disziplin, Herz und Leidenschaft, damit man den Aufwärtstrend bestätigen und sich weiter von hinten absetzen kann! Ankick zum Feiertagsmatinee gegen den Titelkandidaten vom Wörthersee ist um 10:30 Uhr.

Die KSV-Kicker fegen die Juniors mit 5:0 vom Platz und fügen den Oberösterreichern die erste Saisonniederlage zu. Die Falken feiern nach dem Cup-Triumph in der Südstadt den nächsten sensationellen Auswärtssieg und holen sich damit ganz wichtige 3 Punkte, die unsere Mannschaft auf den 7.Tabellenplatz klettern lässt! Jetzt gilt es zu Hause den 1.Heimsieg nachzulegen!

Die Falken legen nach dem Cup-Triumph in der Liga nach und siegen bei den Juniors OÖ hochverdient und klar mit 5:0!!! Marvin Hernaus sorgt mit einem Doppelpack für eine frühe 2:0-Führung, Start11-Debütant Winfred Amoah mit seinem ersten KSV-Tor für die Vorentscheidung. Und die “Joker“ Leo Mikic und Dino Musija setzen in der Schlussphase noch zwei drauf und treffen zum Endstand. Wieder ein sensationeller Auftritt unserer Jungs, der mit ganz wichtigen 3 Punkte belohnt wird!

Die Falken wollen am Freitag Abend in Pasching ihren Erfolg von der Südstadt bestätigen und auch in der Liga jubeln! Nach dem man in der Meisterschaft bisher einiges liegen gelassen hat, sollen nun bei den LASK Juniors unbedingt Punkte her, um in der Tabelle Boden gut zu machen. Das Ziel ist jedenfalls klar: Der nächste Auswärtssieg!!! Ankick in der Raiffeisen-Arena ist um 18:30 Uhr.

Nach dem Cup-Triumph in der Südstadt herrscht im Falkenhorst natürlich sehr lockere Stimmung. Im Training selbst wird aber hart und hochkonzentriert gearbeitet! Die KSV-Kicker sind voll fokussiert und bereiten sich akribisch auf das Auswärtsspiel bei den Juniors OÖ vor. Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic gibt seinen Jungs in jeder Einheit ordentlich Zunder, damit die Falken auch in Pasching zum Sieg fliegen!

Nach dem vielumjubelten Sieg in der Südstadt ist der volle Fokus wieder auf das Tagesgeschäft in Liga 2 gerichtet. Auf die KSV-Kicker warten 3 wichtige und sehr schwere Spiele innerhalb von nur 7 Tagen. Es geht also Schlag auf Schlag weiter! Daher gilt es jetzt den Schwung und das schöne Gefühl des Triumphes in die neue Woche mitzunehmen, aber dennoch hochkonzentriert zu arbeiten! Beflügelt von der Euphorie wollen die Falken nun auch in der Meisterschaft Heldentaten vollbringen!