Die Falken auf Punktejagd in Tirol! Unser Jungs sind wild entschlossen die Auftaktniederlage auszumerzen und im ersten Auswärtsspiel erstmals anzuschreiben! Die Trauben am Tivoli hängen zwar hoch, dennoch wollen die KSV-Kicker in Innsbruck unbedingt was Ernten und mit Mut, Herz und mannschaftlicher Geschlossenheit für eine Überraschung sorgen! Ankick ist um 18:30 Uhr – Live zu sehen auf LAOLA1.

Die Geister im Franz-Fekete-Stadion sind vertrieben! Die KSV-Fans übernehmen endlich wieder die Ränge und hauchen dem Falkenhorst wieder Leben ein! Wenn am Freitag Abend die Heimpremiere gegen Liefering über die Bühne geht, feiern auch die Falken-Anhänger ihr langersehntes Comeback! Willkommen Daheim! Willkommen zurück im Horst! Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!!!

Unsere Mannschaft steht und ist bereit für den Liga-Auftakt! Mit einem Durchschnittalter von 19,6 Jahren startet die KSV am kommenden Freitag mit dem jüngsten Aufgebot aller Zeiten in die ADMIRAL 2.Liga! Kapitän Mario Grgic ist mit 29 der älteste, Shootingstar Stefan Kordic (Jahrgang: 2005!) mit 16 der jüngste KSV-Kicker. 20 der 30-Kaderspieler stammt übrigens aus Eigenproduktion!!! Die Falken sind heuer im Schnitt also nochmal jünger geworden, wollen es aber auch in dieser Spielzeit wieder Allen zeigen! Unsere Burschen brennen jedenfalls schon auf ihre Heimpremiere gegen Liefering (Fr.23.07. – 18:30 Uhr, Fekete-Stadion)!!!

Die Falken können ihre Generalprobe erfolgreich gestalten, gewinnen in Judenburg aber nur mit viel Mühe durch Tore von Testspieler Dino Dukadjin, Luca Hassler & Stefan Kordic mit 3:1 (1:0). Unsere junge neuformierte Mannschaft tut sich bei ihrem letzten Test schwer und ist nach dem sehr intensiven Trainingslager noch nicht in Wettkampfform. Das Positive: Die KSV-Kicker schließen die Vorbereitung mit einem Sieg ab!

Nach der Rückkehr aus dem Trainingslager bzw. zum Abschluss der Vorbereitung wartet auf die KSV-Kicker am Samstag Abend in Judenburg noch die Generalprobe! Für die Falken ist ein letzter Test und eine letzte Bestandsaufnahme, bevor es dann nächste Woche bei der Vienna ans Eingemachte geht! Ankick im Stadion Judenburg ist um 18:00 Uhr.

Herrliches Wetter, perfekte Trainingsplätze in idyllischer Landschaft!! Die Bedingungen im Falken-Camp in Mariazell/Gusswerk sind traumhaft! In den Einheiten geht es aber weniger lauschig zu!! Es geht voll zur Sache! Unsere Mannschaft trainiert hart, schenkt sich nichts und bereitet sich mit 3 Einheiten täglich intensiv auf die neue Saison vor! Mit Dino Dukadjin und Marin Mudrazija stehen derzeit auch zwei kroatische Stürmer auf dem Prüfstand. Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic verlangt seiner jungen Truppe in der letzten Aufbauwochen nochmal alles ab! Die Stimmung bei den KSV-Kickern ist aber dennoch prächtig! Heute Abend gibt es anstelle eines Testspiels noch einen internen Probegalopp über 90 Minuten Der morgige Tag steht dann ganz im Zeichen von “Teambuilding“! Nach den Vormittagseinheiten am Sportplatz in Gusswerk geht es für die Falken zum Wildwasser-Rafting auf die Salza!!!

Die KSV 1919 bleibt ihrer Linie treu und setzt auch bei ihren Neuverpflichtungen auf junges Blut. Die Falken lotsen die nächsten Rohdiamanten in den Horst und verpflichten Antonie Sokcevic und Elias Atiabou. Die beiden 19-jährigen Offensivspieler unterzeichnen in Kapfenberg längerfristige Verträge und sollen Schritt für Schritt zu Stammspielern in der Kampfmannschaft entwickelt werden.

Das ursprünglich für diese Woche geplante Trainingslager in Mariazell/Gusswerk wird auf nächste Woche (5.- 9.Juli) verschoben. Die Falken werden ihr Aufbauprogramm also wie gewohnt im eigenen Horst abspulen. Und das wird sehr intensiv! Cheftrainier Mag. Abdulah Ibrakovic hat den Jungs 8 sehr harte Einheiten versprochen! „Wir haben noch viel Arbeit für uns, müssen in allen Bereichen noch ordentlich zulegen. Dementsprechend werden wir die Trainings-Intensität in den nächsten Tagen nochmal in die Höhe schrauben. Arbeiten, Arbeiten, Arbeiten lautet das Motto!“ Ein Testspiel ist diese Woche (bis dato) keines geplant. Die KSV-Kicker werden höchstwahrscheinlich nur intern proben.

Bittere Nachrichten aus dem Falkenhorst: Martin Gschiel hat sich leider wie befürchtet schwer am linken Knie verletzt und sich einen Riss des vorderen Kreuzbandes zugezogen. Das ergab die heutige MR-Untersuchung! Unser 19-jähriger Flügelspieler muss sich nun am kommenden Freitag einer Operation unterziehen und wird mindestens 6 Monate ausfallen!!!

Die Kapfenberger verteidigten hart und konsequent, konnten die Moskauer Angriffe lange abwehren. Erst am Ende musste sich unsere junge Truppe geschlagen geben. Mit ein bisschen mehr Durchschlagskraft in der Offensive hätten die Falken den Test gegen den russischen Spitzenklub auch zu ihren Gunsten entscheiden können. Unterm Strich hat unsere neuformierte Mannschaft aber eine sehr ordentliche Bewährungsprobe abgeliefert – darauf kann man aufbauen! Heute gab´s für die KSV-Kicker eine Verschnaufpause – morgen startet man dann in die 3.Vorbereitungswoche!

Die Falken legen einen hervorragenden Probegalopp hin, halten gegen ZSKA Moskau mit vereinten Kräften und einem starken Christopher Giuliani als Rückhalt hinten lange die Null und schaffen beinahe ein Remis. Erst in der 80.Minute müssen sich die KSV-Kicker dem russischen Spitzen-Klub beugen. Dennoch ein beachtlicher Test-Auftritt der Falken! Unsere Jungs haben sich teuer verkauft! Das gibt Auftrieb und Zuversicht für die kommenden Aufgaben!

Die Falken haben in den vergangenen Tagen ziemlich geschuftet und in allen Bereichen sehr intensiv trainiert! Es ging heiß her im Horst! Unsere Jungs hingen sich in jeder Einheit voll rein und schenkten sich nichts! Zum Abschluss einer harten 2.Vorbereitungswoche wartet morgen noch ein weiterer Härtetest: Um 18:00 Uhr proben die KSV-Kicker erstmals mit Rückkehrer Matthias Puschl in Bad Tatzmannsdorf (Zuseher sind keine zugelassen) gegen ZSKA Moskau. Leider ohne Martin Gschiel, der sich leider (vermutlich schwer) am Knie verletzt hat.

Die Falken treffen in der 1.Runde des UNIQA ÖFB Cups 2021/22 auf den frisch gebackenen Meister der Wiener Stadtliga First Vienna FC. Dies ergab die heutige Auslosung. Spieltermin ist der 16./17./18.Juli. Ob im heimischen Franz-Fekete-Stadion oder auf der Hohen Warte entscheidet sich erst! (Grundsätzlich hat der Bundesliga-Klub Heimrecht, allerdings können die Vereine aus den Landesverbänden beim ÖFB ebenfalls Heimrecht beantragen). Spieltermine und Spielort werden also erst fixiert!

Jetzt ist es offiziell! Die Falken holen Flügelstürmer Matthias Puschl zurück in den Horst! Der 25-jährige Angreifer kehrt nach Stationen in Altach und Lafnitz zur KSV zurück und unterzeichnet in Kapfenberg einen Einjahresvertrag (+Option). “Puschi“ trainierte heute bereits bei seinem neuen alten Verein und wird natürlich wieder – wie schon bei seinem ersten Engagement in der Saison 18/19 (damals lief er 31mal für die KSV auf, erzielte 9 Tore und schaffte den Sprung in die Bundesliga) – das Falken-Trikot mit der Rückennummer 8 überstreifen!

Die Auslosung ist erfolgt, der Spielplan für 2021/22 steht! Die Falken starten die neue Saison mit einem Heimspiel und empfangen zum Auftakt der ADMIRAL 2.LIGA am 23.07. die Jungbullen vom FC Liefering. In der 2.Runde geht es dann nach Innsbruck. Das erste Highlight steigt in Runde 5: Da empfangen die Falken den GAK zum großen Steirer-Derby.

Die Falken müssen sich bei ihrem 2.Probegalopp mit einem Unentschieden begnügen. Unserer jungen Mannschaft merkt man an, dass sie noch mitten in der Vorbereitung steckt! Die KSV-Kicker liegen gegen DSV Leoben zur Pause mit 0:2 zurück, beweisen nach dem Seitenwechsel aber Moral und Herz, egalisieren den Rückstand und schaffen durch Tore von Paul Sarac (51.) und Sascha Fischl (88.) noch den verdienten Ausgleich.

Während unser Jungs heute die 2.Vorbereitungswoche in Angriff nehmen und Mittwoch (vs. DSV Leoben) bzw. Sonntag (vs. CSKA Moskau) zwei Testspiele bestreiten, ist der nächste schmerzhafte Abgang leider beschlossene Sache. Keine einfache Situation für die KSV und Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic, der aus einer blutjungen Truppe eine schlagkräftige Mannschaft formen muss. Daher wird der Falkner sein Jungs in den nächsten Tagen wieder ordentlich fordern und schwitzen lassen!

Die Falken schlugen sich bei ihrem ersten Testspiel gegen Slovan Bratislava wacker. Unsere blutjunge Truppe lieferte dem slowakischen Meister einen beherzten Kampf und verkaufte sich teuer. Ein ordentlicher Probegalopp unserer neuformierten Mannschaft – allerdings noch mit viel Luft nach oben! Auf Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic wartet noch viel Arbeit. Nach dem ersten Härtetest gibt´s für unsere Bursche heute aber zunächst mal eine Verschnaufpause. Morgen Vormittag wird die Vorbereitung dann mit Hochdruck fortgesetzt!

Am Ende einer sehr intensiven ersten Vorbereitungswoche wartet auf die Falken noch ein ordentlicher Härtetest. Die KSV-Kicker treffen morgen in Oberwart auf den slowakischen Meister Slovan Bratislava (17:00 Uhr – Zuseher sind keine zugelassen!). Es ist eine erste Bewährungsprobe für unsere neuformierte Mannschaft, die sich natürlich erst im Aufbau befindet. Denn nach den vielen Abgängen muss Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic aus seiner blutjungen Truppe (20 Eigenbauspieler stehen im aktuellen Kader!!!) erst eine schlagkräftige Truppe formen.

Die Falken investieren weiter in die Zukunft und setzen dabei erneut auf Eigenbau!!! Die KSV 1919 bindet den nächsten Rohdiamanten aus der eigenen Akademie an den Verein und stattet Jungfalke Luca Hassler mit einem (Jung)Profivertrag aus. Präsident Erwin Fuchs und Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic halten große Stücke auf den 17-jährigen Offensivspieler, der nun von den Amateuren in den Kampfmannschaftskader hochgezogen wird und bei den Falken die Rückennummer 23 erhält. “Der Kapfenberger Weg“ wird also weiter fortgesetzt!

Die Falken präsentieren mit Christoph Pichorner den ersten Neuzugang für die kommende Saison. Der 1,86m große Innenverteidiger wechselt von Gleisdorf nach Kapfenberg und unterschreibt im Falkenhorst einen Tag vor seinem 22.Geburtstag einen 1-Jahresvertrag (+Option). Der gebürtige Kärntner konnte Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic im Probetraining voll überzeugen und soll nach dem immer konkreter werdenden Abgang von Alexander Steinlechner dessen Lücke füllen und die KSV-Defensive weiter verstärken. “Pico“ wird im Falken-Trikot mit der Rückennummer 27 auflaufen!

1.Mannschaftstraining im Falkenhorst – Ab heute beginnt für die KSV-Kicker die Vorbereitung so richtig! Die Aufbauzeit bis zum ersten Bewerbsspiel ist kurz – Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic fordert daher von seinen Jungs in jedem Training Vollgas. „Ab heute heißt´s Ärmel aufkrempeln und arbeiten, arbeiten, arbeiten!!! Wir haben nur 4 Wochen, um eine neue Mannschaft zu formen und uns auf die neue Spielzeit vorzubereiten. Daher zählt jede einzelne Einheit! Ich erwarte von den Jungs, dass sie sich in jedem Training voll reinhängen und alles für unsere gemeinsamen Ziele in dieser Saison tun!“

Für die Falken standen heute Kraft- und Schnelligkeits-Tests auf dem Programm. Damit sind die obligatorischen Leistungsüberprüfungen zu Beginn der Vorbereitung abgeschlossen. Ab Morgen rollt im Falkenhorst wieder die Kugel – Für die KSV-Kicker geht es jetzt also richtig los. Unsere Jungs starten am Mittwoch gleich mit einer Doppelschicht: Um 10:00 und 17:00 Uhr bittet Cheftrainer Mag. Abdullah Ibrakovic zu den ersten Mannschaftstrainings.

Die Falken sind zurück im Horst und starten mit frischem Blut und einem Neuzugang in die Vorbereitung. Beim Trainingsauftakt am Montag Vormittag stand der obligatorische Leistungstest auf dem Programm. Der erste Härtetest wartet dann am Sonntag.

Die Falken starten am Montag mit der Vorbereitung auf die neue Saison! Der Fahrplan bis zum ersten Pflichtspiel steht bereits! Sämtliche Testspiele sind fixiert und versprechen interessante und spannende Begegnungen!