Trotz beinharter Einheiten herrscht in unserer Mannschaft beste Stimmung und das merkt und sieht man auch am Platz! Chef-Trainer Kurt Russ legt den Fokus im Moment vor allem auf die Defensivarbeit. Dementsprechend aggressiv und intensiv ist das Training angelegt. In der Offensive darf man sich unterdessen über Verstärkung freuen: Mittelfeldspieler Okan Ekmekci hat den Falkner im Probetraining bzw. im Test gegen den WAC von seinen Qualitäten überzeugen können und wird (sobald die Vertragsmodalitäten geklärt sind) mit der KSV die Mission Klassenerhalt angehen!

Die ersten 14 Trainingstage im Falkenhorst waren sehr intensiv & umfangreich und in dieser Tonart geht es auch in der 3.Vorbereitungswoche weiter! Chef-Trainer Kurt Russ hat wieder ein ordentliches Programm für seine Mannschaft parat: Neben 9 Einheiten warten in dieser Woche erneut 2 Aufbauspiele auf unsere Jungs: Am Mittwoch treffen die Falken am heimischen Kunstrasen auf Drassburg (19 Uhr) und am Samstag wird dann in Deutschlandsberg gegen den DSC getestet (15 Uhr).

Die Falken liefern dem WAC in einem wahren Offensivspektakel einen tollen Kampf, ringen dem Europa-League-Teilnehmer in Hälfte 1 sogar ein 3:3 ab und müssen sich am Ende nur knapp mit 3:5 geschlagen geben.

Nach dem freien Wochenende geht es für unsere Jungs heute weiter im Programm. Auf die Falken wartet eine harte und sehr intensive 2.Vorbereitungswoche: Gleich 10 Trainingseinheiten und die ersten beiden Aufbauspiele stehen auf dem Plan! Am Donnerstag empfangen die KSV-Kicker zum Start der Testmatch-Serie Landesligist ESV St.Michael (18:30 Uhr) und am Samstag kommt dann Europa-League Teilnehmer WAC (15:00 Uhr) in den Falkenhorst.

Linksverteidiger Vitinho und Flügelstürmer Samuel Oppong werden die Falken nach nur einem halben Jahr wieder verlassen und sich neuen Aufgaben widmen. Die Verträge werden in beiderseitigem Einvernehmen vorzeitig aufgelöst.

Die KSV-Kicker lernten wieder die “gefürchteten“ Stufen des Franz-Fekete-Stadions kennen! Zum Abschluss der ersten Vorbereitungswoche standen die schon berühmten Stiegenläufe auf dem Programm. Für die Torhüter gab es unterdessen eine Spezial-Einheit am Kunstrasen.

Mit einer knapp zweistündigen Einheit haben die Falken heute Vormittag ihre “Mission Klassenerhalt“ gestartet. Chef-Trainer konnte beim Trainingsauftakt am Kunstrasen im Fekete-Stadion fast alle seine Spieler gesund und munter begrüßen. Nur die Zivildiener Marvin Hernaus, Christoph Graschi & Dominik Kotzegger waren noch nicht dabei. Lockeres Aufwärmen in der Winterlaufbahn, ein kurzes, aber intensives Spielchen und Ausdauerläufe standen beim ersten Training 2020 auf dem Programm.

Morgen geht´s los! Die "Mission Klassenerhalt" beginnt!!! Die Falken kehren aus dem Urlaub zurück und starten ihre Vorbereitung aufs Frühjahr. Um 10:00 Uhr bittet Chef-Trainer Kurt Russ seine Jungs zur ersten Einheit 2020 (Kunstrasen, Fekete-Stadion). Und der Falkner hat mit seiner Mannschaft viel vor: Gleich 9 Einheiten stehen in der ersten Trainingswoche auf dem Programm!

Das letztes Spiel des Jahres ist für die Falken ziemlich unglücklich verlaufen! Einstellung und Leistung haben gestimmt – das Ergebnis leider nicht. Die KSV-Kicker mussten zum Abschluss eine Niederlage einstecken, können aber dennoch Positives mitnehmen und erhobenen Hauptes in die Winterpause gehen! Jetzt heißt es die richtigen Schlüsse aus diesem Spiel bzw. der Herbst-Saison ziehen, im Urlaub neue Kräfte sammeln und dann im Frühjahr voll angreifen!

Die Falken gaben in ihrem letzten Spiel alles, wurden allerdings durch einen harten Doppel-Ausschluss binnen 6 Minuten vor eine schier unlösbare Aufgabe gestellt. Aber die Falken bewiesen auch zu Neunt einmal mehr große Moral und großes Herz! Die KSV kämpfte heroisch, hielt lange dagegen und Franz Stolz seine Mannschaft lange im Spiel und so konnte man das Unentschiedenbis kurz vor Schluss auch verteidigen, aber leider nicht über die Zeit retten. Ein Standardtor bzw. ein Kontertor zwangen unsere Jungs am Ende in die Knie und so blieb der verdiente Lohn leider aus...

Nach Rot für Horvat (56./Torraub) & Gelb/Rot für Kralj (62.) müssen die Falken in Steyr mit 2 Mann weniger auskommen, können dank einer starken kämpferischen Leistung und einem gehaltenen Elfmeter von Franz Stolz trotzdem lange ein 0:0 halten, kassieren aber leider noch den späten K.O. und unterliegen am Ende (86. & 90.) unglücklich mit 0:2...

Teil 2 des Ste(i/y)rer-Duells zum Jahresabschluss: Mit dem 2:1-Last-Minute-Heimsieg hat die KSV vorgelegt! Jetzt heißt es beim Rückspiel nachlegen und nochmal alles reinlegen! 8 Tage nach dem siegreichen Abschluss vor eigenem Publikum soll nun auch der allerletzte Auftritt in diesem Jahr von Erfolg gekrönt sein. Die Falken wollen Steyr mit Herz und Leidenschaft erneut niederringen und vor der Winterpause nochmal Beute machen und damit das Tabellenende verlassen.

Die Falken haben unter der Woche sehr hart und akribisch gearbeitet und sich hochkonzentriert auf die letzte Runde in diesem Jahr vorbereitet! Unsere Jungs sind top motiviert, voll fokussiert und brennen schon auf´s "Kampfspiel" in Steyr.

Die Nord Block Ultras haben sich vor kurzem neu gegründet und befinden sich noch im Aufbau, haben aber bereits beim Heimspiel gegen Steyr einen sehr stimmungsvollen Einstand gefeiert und für tollen Support gesorgt!!! Ziel des Fanclubs von Capo Patrick Pichler ist es, unsere junge Mannschaft mit lautstarker Unterstützung anzufeuern und nach vorne zu peitschen und damit wiederum viele Leute zu mobilisieren und zu motivieren, die KSV ebenso tatkräftig zu unterstützen – in jedem Spiel und egal in welcher Liga!

Vor eigenem Publikum haben die Falken den so wichtigen erfolgreichen Abschluss geschafft – jetzt geht es darum, dass unsere Jungs noch einen draufsetzen und auch im letzten Spiel des Jahres so eine Leistung, wie beim 2:1-Sieg am Freitag, abliefern! Noch einmal Steyr, noch einmal alles geben und am Samstag noch einmal voll zuschlagen und punkten!!!

Unsere Jungs haben in dieser Woche wieder hervorragend trainiert, hart gearbeitet und sich intensiv auf Steyr vorbereitet - jetzt heißt es das Trainierte auch im Spiel zielführend und gewinnbringend umzusetzen! Erfreulich: Neben Michael Lang und Alex Steinlechner, konnte auch Mario Zocher nach seiner Verletzung erstmals wieder voll trainieren! Die Falken sind also bereit - die letzten zwei Spiele können kommen!

Unsere Jungs haben in der Länderspielpause sehr hart gearbeitet, in allen Bereichen intensiv trainiert und für die letzten beiden Spiele nochmal Kraft getankt. Auch der kurzzeitige Wintereinbruch hat die KSV-Kicker nicht gestört – Die Falken konnten ihr Programm voll durchziehen und sind für den Endspurt bis zur Winterpause gerüstet. Jetzt gibt´s zwei freie Tage und ab Montag heißt es volle Konzentration auf Steyr!

Die junge Garde der KSV (ohne den Großteil der Stammkräfte-dafür mit 17 Spielern aus der eigenen Akademie) schlägt Regionalligist Kalsdorf durch Tore von Leke Krasniqi, Adin Omic (2) und Sascha Fischl mit 4:3 (0:0).