Die Falken-Zivi´s, wie Franz Stolz, Christoph Graschi, Simon Staber & Dominik Kotzegger leisten mit ihrer Arbeit in den jeweiligen Pflege-Einrichtungen und Wohnheimen für Menschen mit Behinderung wertvollen Dienst und versorgen z.B. als Einkäufer, Küchenhilfe, Essenslieferant und Betreuer pflege- & hilfsbedürftige Mitmenschen und tragen damit ihren Teil dazu bei, dass unser (Gesundheits)System aufrecht bleibt und weiterläuft! DANKE Falken-Zivi´s!

Zuhause bleiben und damit sich selbst und seine Mitmenschen schützen! Die Falken gehen mit gutem Beispiel voran! Genießt die Zeit miteinander und bleibt auch positiv! Danke an all die Menschen, die täglich FÜR UNS unglaubliches leisten! ÄrztInnen, KrankenpflegerInnen, PolizistInnen, VerkäuferInnen, ApothekerInnen, etc. DANKE!!!

Das Franz-Fekete-Stadion, unsere Akademie und auch die KSV-Geschäftsstelle sind wie bereits berichtet absofort und bis auf Weiteres geschlossen! Der Trainingsbetrieb für alle Mannschaften (alle Jugend & Aka-Teams, sowie die Amateure) wird wie angekündigt vorübergehend eingestellt. Unsere Büro-Mitarbeiter und die sportliche Leitung werden aber natürlich weiter für euch da sein (die jeweiligen Agenden werden im Homeoffice abgearbeitet) und unter 0676 / 88 67 67 205 & info@ksv1919.at weiterhin für euch erreichbar sein!

Die Falken wappnen sich gegen Corona und setzen auch ihrerseits Maßnahmen zur Eindämmung des Virus. So wird das Franz-Fekete-Stadion mit sofortiger Wirkung geschlossen! Der Falkenhorst (alle Plätze, Kabinen, Akademie, Kraftkammer, etc.) wird bis auf weiteres gesperrt! (Während der Schließung wird das gesamte Sportzentrum grundlegend gereinigt und desinfiziert!) Die KSV-Kicker stellen den Trainingsbetrieb daher in den nächsten Tagen ein!

Die KSV steckt einen 0:2-Pausenrückstand weg und bleibt im Frühjahr weiter ungeschlagen! Unsere Jungs zünden nach dem Seitenwechsel ein Feuerwerk und belohnen sich dank einer fulminanten Aufholjagd mit einem wichtigen Zähler im Abstiegskampf. Die besten Bilder vom hart erkämpften, aber hochverdienten Punktgewinn gegen die Juniors.

Die Falken machen einen 0:2-Pausenrückstand wett und erkämpfen noch ein 2:2!!! Die KSV schafft mit einem Doppelschlag durch Filip Skvorc und Ivo Kralj (54. & 59.) kurz nach dem Seitenwechsel den Ausgleich und kann die Partie fast komplett drehen! Unsere Jungs drücken auf den Sieg - der Lucky Punch und die Krönung der Aufholjagd gelingt zwar leider nicht mehr, die Falken erobern aber einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf und ziehen mit dem GAK gleich!

Die Bundesliga entschließt sich nach dem Corona-Erlass der Bundesregierung, den Spielbetrieb in der höchsten Spielklasse bzw. in der HPYBET 2. Liga bis Anfang April auszusetzen! Das heißt: Das kommende Auswärtsspiel der KSV 1919 in Klagenfurt bzw. das nächste Falken-Heimspiel gegen Dornbirn werden nicht wie geplant stattfinden, sondern verschoben!

Strahlender Sonnenschein und bestes Fußballwetter im Falkenhorst – Unserem Heimspiel gegen die Juniors OÖ steht somit nichts mehr im Weg! Von den gerade verhängten Schutz-Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus bzw. vom Veranstaltungsverbot, das gerade in Kraft tritt, sind wir heute (noch) nicht betroffen, da wir auch nicht mehr als 500 Zuseher erwarten! Nach Absprache mit der Bundesliga geht somit unser Match gegen die Juniors (nach jetzigem Stand der Dinge) planmäßig über die Bühne – Auch Corona kann und soll die Falken heute nicht stoppen! Wir sind derzeit nur im Fußballfieber und freuen uns auf Eure Unterstützung! Ankick im Franz-Fekete-Stadion ist um 19:00 Uhr.

Nach dem am Freitag Frau Holle was dagegen hatte, soll(te) heute Abend im zweiten Anlauf das Heimspiel gegen die Juniors OÖ planmäßig über die Bühne gehen und auch die Aufholjagd der Falken seine Fortsetzung finden. Unsere Jungs wollen im Nachtrag der 19.Runde das nächste Ausrufezeichen im Abstiegskampf setzen und mit einem vollen Erfolg vor eigenem Publikum dem Tabellenende entfliehen! Spielbeginn im Franz-Fekete-Stadion ist um 19:00 Uhr.

Mit zwei Einheiten auf dem Kunstrasen hat Chef-Trainer Kurt Russ seine Jungs am Wochenende auf den wichtigen Nachtrag gegen die Juniors OÖ vorbereitet. Das heutige Abschlusstraining halten die KSV-Kicker dann im wieder schneefreien und bespielbaren Franz-Fekete-Stadion ab, um sich bestmöglich auf die Platzverhältnisse im Falkenhorst einzustellen. Und da wird der Falkner mit seiner Mannschaft nochmal konzentriert an den letzten Feinheiten arbeiten und dann heißt es Morgen: Alles in die Waagschale werfen und voll punkten!

Trotz intensiver Bemühungen der Stadionverwaltung das Franz-Fekete-Stadion vom Schnee zu befreien, fiel das Heimspiel gegen die Juniors OÖ der kurzzeitigen Rückkehr des Winters zum Opfer. Frau Holle hatte was dagegen, dass am Freitag Abend im Falkenhorst die Kugel rollt und sorgte dafür, dass die Aufholjagd der Falken vertagt wurde. Für Chef-Trainer Kurt Russ stellt dies aber kein Problem dar: „Wir nehmen es wie es kommt! Besser eine Absage, als im Gatsch auf Glück und Zufall angewiesen zu sein!“ Die Verschiebung beschert der KSV nun eine Englische Woche: Am Dienstag geht der Nachtrag über die Bühne (19 Uhr) und am Sonntag folgt dann das Vormittagsmatinee am Wörthersee (10:30 Uhr, Klagenfurt).

Unser heutiges Heimspiel gegen die Juniors OÖ kann aufgrund des kurzzeitigen Wintereinbruchs bzw. der starken Schneefälle in Kapfenberg leider nicht stattfinden! Nach der Kommissionierung durch Schiedsrichter Andreas Heiß musste das Match wegen Unbespielbarkeit des Platzes („ein reguläres und faires Spiel wäre nicht gewährleistet“) abgesagt werden! Der Nachtragstermin steht bereits fest: Dienstag, 10.03.2020 - 19:00 Uhr. Die Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit!

Auf den ersten “Dreier“ in Lafnitz soll heute der 1.Heimsieg folgen! Die Falken wollen jedenfalls erneut ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf setzen und zum nächsten vollen Erfolg fliegen und damit erstmals seit dem 6.Spieltag dem letzten Tabellenplatz entfliehen! Es geht also um viel! Und die KSV-Kicker sind bis in die Haarspitzen motiviert! Für unsere Jungs gilt es den Aufwärtstrend zu bestätigen und die Aufholjagd fortzuführen – mit den Juniors OÖ wartet allerdings ein sehr harter Gegner! Ankick im Franz-Fekete-Stadion ist um 19:10 Uhr.

Nach dem ersten “Dreier“ in Lafnitz, nehmen die Falken am Freitag den 1.Heimsieg ins Visier! Für unsere Jungs gilt es also die Leistung der Vorwoche zu bestätigen und noch einen draufzusetzen! Entscheidend wird sicher sein, dass die KSV-Kicker auch gegen die Juniors aus Oberösterreich aggressiv und entschlossen auftreten – mit dementsprechender Intensität wird auch trainiert!

Nach dem fulminanten 3:0-Derbyerfolg in Lafnitz herrschte großer Jubel, große Freude und große Erleichterung! Der erste “Dreier“ 2020 war enorm wichtig und ein Befreiungsschlag für unsere Mannschaft! Die Falken haben Krallen gezeigt und mit einem bärenstarken Auftritt ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf gesetzt! Die KSV ist wieder da und der Konkurrenz auf die Pelle gerückt! Jetzt gilt es auch im Heimspiel gegen die Juniors OÖ voll zu punkten! Und daher heißt das Motto in dieser Woche: Nur nicht nachlassen, sondern nachlegen! Die Nachricht, dass es heuer wohl nur 2 Absteiger gibt, sollte zusätzliche Motivation für Freitag geben!

Die KSV-Kicker setzen sich in Lafnitz mit 3:0 durch und holen einen fulminanten Auswärtserfolg! Doppelpacker Leo Mikic und Paul Mensah sorgen mit ihren Treffern für einen vielumjubelten Derby-Sieg und einen enorm wichtigen Dreier!!! Die KSV ist wieder da!!!

Die Falken setzen am Samstag in Lafnitz auf die Unterstützung der KSV-Fans. Daher gibt es natürlich einen Fanbus zu diesem wichtigen Auswärts-Derby (Abfahrt: 11 Uhr – mit Buschenschank-Einkehr). Wer noch nicht dabei ist, bitte rasch anmelden! Die Mannschaft braucht Euch!!!

Chef-Trainer Kurt Russ hat seine Mannschaft akribisch auf das schwere Spiel in Lafnitz vorbereitet und in dieser Woche intensiv am Abwehrverhalten, an der Passgenauigkeit und an der Chancenverwertung gearbeitet und dazwischen immer wieder taktische Elemente einfließen lassen, um die Burschen bestmöglich auf den Gegner einzustellen. Die KSV-Kicker haben jedenfalls wieder hart trainiert, sich voll reingehängt und fürs Derby ein klares Ziel gesetzt: 3 Punkte!

Der Start der Mission verlief für die Falken zwar nicht optimal, aber trotzdem positiv! Bei den ambitionierten KSV-Kickern gab es zunächst (zu) viel Schatten, dann aber auch etliche Lichtblicke und am Ende sogar was Zählbares. Und diese guten Dinge gilt es nun mitzunehmen! Dank des wichtigen Punktgewinns fehlen lediglich 3 Punkte auf den Nichtabstiegsplatz. Für Chef-Trainer Kurt Russ war es dennoch ein “Schuss vor den Bug“, der seine Jungs vor dem anstehenden Derby in Lafnitz nochmal ordentlich wachrütteln soll!

Nach schlechter erster Hälfte und 0:1 Pausenrückstand, beweisen die Falken nach dem Seitenwechsel Moral und kämpfen sich ins Spiel: Die KSV schafft durch Neuzugang Filip Skvorc den Ausgleich und kann die Partie beinahe komplett drehen! Der Lucky Punch gelingt aber leider nicht mehr und so muss man sich beim Auftakt mit „nur“ einem Punkt begnügen. Nicht der erhoffte volle Erfolg zum Start der Mission, aber dennoch ein wichtiger Zähler!

Es ist soweit! Heute Abend geht’s los! Die Mission startet – der Kampf beginnt! Jetzt zählts!!! Die Karten werden neu gemischt und die KSV bläst mit neuem Mut und neuen Waffen zur Aufholjagd! Die Falken wollen voll angreifen und gleich einen guten Start hinlegen und im ersten Heimspiel gegen Blau Weiss Linz zum Sieg fliegen! Spielbeginn im Franz-Fekete-Stadion ist um 19:10 Uhr.

Am Freitag ist es soweit! Gegen Linz beginnts!!! Die KSV 1919 startet mit dem Heimspiel gegen die Blau Weissen Oberösterreicher ihre Mission Klassenerhalt (19:10 Uhr). Nach der Rückkehr aus dem Süden wird es also für die Falken ab heute richtig ernst! Jetzt geht es ans Eingemachte! Um 10:00 Uhr läutet Chef-Trainer Kurt Russ im Franz-Fekete-Stadion den Countdown bis zum Start ein: Nur noch wenige Tage bzw. 6 Einheiten bleiben dem Falkner noch, um seine Mannschaft auf das so wichtige erste Spiel 2020 einzustellen! Die Spannung und die Vorfreude sind schon groß – im Falkenhorst brennt man auf den Auftakt!

Nur wenige Stunden nach der Rückkehr aus dem Trainingslager mit der Kampfmannschaft in Rovinj zogen die Jungfalken schon wieder am heimischen Kunstrasen ihre Kreise! Die junge KSV-Garde testete am Sonntag Nachmittag gegen Pöllau (Oberlgia Süd) und zeigte dabei trotz langer Heimreise und langer Busfahrt eine sehr starke Leistung und fegte den Gegner mit 6:1 (3:0) vom Platz.

Mittlerweile sind die Falken wieder in ihrer Heimat gelandet – zum Abschluss des Trainingslagers in Rovinj gab es gestern noch einen allerletzten Härtetest gegen Tabor Sezana. Trotz Last-Minute-Niederlage kann man durchaus von einer ordentlichen Generalprobe sprechen. Die Performance, die unsere Mannschaft gegen den slowenischen Erstligisten über weite Strecken ablieferte, stimmt auf alle Fälle zuversichtlich!