Die Falken wollten vor der Winterpause unbedingt nochmal Beute machen– leider setzte es in Salzburg zum Jahresabschluss eine unnötige und unverdiente 2:3-Niederlage. Unsere Mannschaft lieferte nach frühem Rückstand eine tolle Vorstellung ab und spielte groß auf, konnte ihre Möglichkeiten das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden, aber nicht nützen. Und so blieb ein starker KSV-Auftritt in der Red Bull Arena am Ende leider unbelohnt! Schade! Es wäre auf jeden Fall mehr drinnen gewesen! Und unsere Jungs hätten sich auch mehr verdient! Nach dem Spiel war die Enttäuschung über die liegengelassenen Punkte natürlich groß – dennoch kann man viel Gutes mitnehmen und mit einem positiven Gefühl in die Winterpause gehen! Auf diese Leistung kann man aufbauen! Also Kopf Hoch Jungs! Im Frühjahr fliegen die Falken wieder!!!

Die Falken stecken erneut einen frühen Rückstand (3.) weg und übernehmen fortan das Spielkommando! Unsere Mannschaft zeigt bei ihrem letzten Auftritt in diesem Jahr einen sehenswerten Fußball, erspielt sich Chance um Chance und gleicht verdient aus: Nach Foul an Winfred Amoah erzielt Dardan Shabanhaxhaj per Elfer (23.) den 1:1-Pausenstand. Die KSV-Kicker sind auch nach dem Seitenwechsel tonangebend, lassen ihre Möglichkeiten auf die Führung aber aus und geraten danach leider ins Hintertreffen: Liefering nützt eine kurze Schwächephase der Kapfenberger eiskalt aus und stellt binnen weniger Minuten (64.,72,) auf 3:1. Unsere Jungs versuchen nochmal zurückzukommen und fighten bis zum Schluss – der Anschlusstreffer des eingewechselten Paul Komolafe (90.+2) kommt aber zu spät! Die Falken müssen sich den Jungbullen am Ende knapp geschlagen geben und gehen mit einer unnötigen und unverdienten Niederlage in die Winterpause…

Ein letztes Mal betreten die KSV-Kicker heuer das Feld! Und unsere Mannschaft wird bei ihrem letzten Auftritt in diesem Jahr noch einmal alles in die Schlacht werfen! Die Falken brennen auf´s Duell gegen Liefering, wollen die zu Hause noch ungeschlagenen Jungbullen zähmen und trotz einiger Ausfälle (insgesamt 11 Spieler fehlen verletzt oder gesperrt) zum fünften Mal in Folge zu Punkten fliegen! Ankick zum “Jahresfinale“ in der Red Bull Arena ist um 14:30 Uhr. Live zu sehen auf LAOLA1.

Die Falken trotzen Schnee & Kälte und bereiten sich voll fokussiert und bestens gestimmt auf die letzte Partie des Jahres vor – Abschluss-Training in a Winterwonderland! Auf geht´s Falken! Kämpfen und Siegen!!!

Die Falken schlagen nach frühem Rückstand zurück und drehen durch einen Doppelschlag von Levan Eloshvili binnen drei Minuten die Partie! Unsere Jungs fighten um jeden Zentimeter und können die Führung lange halten! Das Debüt von Cheftrainer Vlado Petrovic und Co David Sencar findet dann allerdings ein bitteres und etwas unglückliches Ende: In einer turbulenten Schlussphase vergeben die KSV-Kicker zunächst die Entscheidung auf´s 3:1, müssen dann im Gegenzug einen sehr strittigen Elfmeterpfiff hinnehmen und kassieren in allerletzte Minute noch den Ausgleich!

Matchday!!! Die KSV gastiert heute zum Abschluss der Hinrunde bei Blau Weiss Linz! Auf Neo-Cheftrainer Vlado Petrovic wartet also bei seinem Debüt gleich eine sehr schwere Aufgabe in der Fremde. Die Trauben in Oberösterreich hängen hoch - Nichts desto trotz wollen die Falken mit ihrem neuen Falkner was ernten und im vorletzten Spiel des Jahres Beute machen! Ankick im Hofmann Personal Stadion ist um 14:30 Uhr. Live zu sehen auf LAOLA1.

Morgen geht´s für die KSV-Kicker wieder ans Eingemachte! Und auf unser neues Trainerteam wartet die Feuertaufe! In Linz beginnts also! Neo-Chef- Vlado Petrovic und Co-Falkner David Sencar feiern beim Gastspiel bei Blau Weiss (dem Abschluss der Hinrunde) ihr Debüt auf der KSV-Bank. Die Falken wollen ihren Coaches natürlich einen erfolgreichen Einstand bescheren und in Oberösterreich zu Punkten fliegen!

Nach dem überraschenden Blitz-Abgang von Abdulah Ibrakovic, der noch am Sonntag in den Kosovo reiste und bereits am Freitag sein Debüt bei seinem neuen Arbeitgeber Prishtina feiert (Fußball ist in der Tat ein schnelllebiges Geschäft!), haben nun die KSV-Ikonen David Sencar (mit 425 Spielen Rekord-Falke, Jahrhundert-Kicker & lebende Legende) und Vlado Petrovic (ebenfalls ein ehemaliger Kapfenberg-Spieler, der in seiner langen Karriere auch in der Champions League bzw. im UEFA-Cup im Einsatz war und nach seiner aktiven Karriere schon seit Jahren auf sämtlichen Trainerpositionen bei der KSV tätig ist) das Zepter im Falkenhorst übernommen!

Die Liga legt aufgrund der Länderspiele nochmal eine kurze Pause ein – die KSV-Kicker natürlich nicht! Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic gönnte seiner Mannschaft zwar nach dem wichtigen Last-Second-Remis gegen die Juniors bzw. nach 4 Spielen binnen 12 Tagen über das Wochenende eine kleine Auszeit in Form von drei freien Tagen – Heute ging es aber schon wieder in die Vollen und gleich mal in die Kraftkammer! Obwohl es nur mehr 3 Wochen bis zur Winterpause sind, lässt man im “Horst“ nicht schleifen! Die Falken wollen die meisterschaftsfreie Woche jetzt noch einmal nützen, um für den Endspurt Kraft zu tanken und sich auf die letzten beiden (Auswärts)Spiele (20.11. in Linz & 27.11. in Salzburg) in diesem Jahr vorzubereiten!

Die Falken sind in der Anfangsphase das bessere Team, vergeben allerdings die frühe Führung und geraten dann eigentlich gegen den Spielverlauf unnötig in Rückstand. Danach reißt völlig der Faden! Die KSV-Kicker erwischen bei ihrem letzten Heim-Auftritt nicht gerade ihren besten Tag, tun sich über das gesamte Spiel sichtlich schwer, geben aber trotzdem zu keinem Zeitpunkt auf, kämpfen verbissen bis zum Schluss und schaffen mit viel Herz und Moral tatsächlich noch den Lucky Punch: Mit der allerletzten Aktion bringt Mario Cetina den Ball in den Strafraum, vom Bein eines Verteidigers springt er zu Paul Komolafe, der noch scheitert, aber dafür steht der eingewechselte Paul Sarac goldrichtig und staubt in letzter Sekunde (90.+3) zum vielumjubelten 1:1 ab! Die Falken gleichen praktisch mit dem Schlusspfiff aus und retten so einen enorm wichtigen Punkt!

Die Falken müssen im letzten Heimspiel lange einen Rückstand nachlaufen, dürfen am Ende in einem Herzschlag-Finale aber doch noch jubeln! Die KSV-Kicker gleichen durch das erste Profi-Tor von Paul Sarac mit dem Schlusspfiff aus und holen damit in allerletzter Sekunde einen enorm wichtigen Zähler! Angesichts des Spielverlauf ein Punktgewinn für unsere Jungs und ein zufriedenstellender Abschluss vor heimischen Publikum!

Zum letzten Mal in diesem Jahr heißt es heute: Matchday im Falkenhorst!!! Die KSV empfängt die Juniors OÖ zu einer 6-Punkte-Partie! Es ist auf alle Fälle ein richtungsweisendes Spiel gegen einen direkten Konkurrenten! Nach dem die KSV-Kicker nach einigen Rückschlägen zuletzt mit 2 Liga-Siegen in Folge eindrucksvoll zurückgeschlagen haben, gilt es nun erneut nachzulegen und die Chance, den Vorsprung auf die hinteren Plätze weiter auszubauen, zu nützen! Es steht also viel am Spiel! Mit Zusammenhalt und der Unterstützung der KSV-Fans soll jedenfalls der dritte vollen Erfolg en suite gelingen! Ankick im Franz-Fekete-Stadion ist um 18:30 Uhr. Also alle in den “Horst“ zum letzten Heimspiel des Jahres! Einer für Alle – Alle für Einen! Gemeinsam zum Heimsieg!!!

Die Falken sind wieder voll im Aufwind und wollen jetzt natürlich mit dem Schwung von zwei Liga-Siegen in Folge am Freitag zu Hause nochmal nachlegen und weiter nach oben fliegen! Das letzte Heimspiel gegen die Juniors OÖ ist jedenfalls ein richtungsweisendes! Setzen sich die KSV-Kicker auch gegen den direkten Konkurrenten aus Oberösterreich durch, schafft man den dritten vollen Erfolg en suite, könnten unser Jungs den Vorsprung auf die Linzer auf 10 Punkte ausbauen und sich damit weiter von hinten absetzen! Mehr ist zu der Wichtigkeit dieser Partie nicht zu sagen! Und das weiß selbstverständlich auch Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic! Der Falkner fordert daher von seiner Mannschaft die zuletzt gezeigten Leistungen bzw. den Aufwärtstrend erneut zu bestätigen!

Die Falken empfangen am kommenden Freitag die Juniors Oberösterreich zum letzten Heimspiel des Jahres (Ankick im Horst ist um 18:30 Uhr)! Nach der Partie steigt dann beim Fancorner hinter der Murauertribüne die Party für unsere Fans und Anhänger! Mit Freibier und Meet & Greet mit den KSV-Spielern!

Die Falken stecken die 120-Cup-Minuten & das verlorenen Elfer-Schießen weg, machen zudem auch noch einen frühen Rückstand wett und fliegen in Wien zu einem vielumjubelten Auswärtssieg!!! Trotz schwerer Beine und einiger Blessuren werfen unsere Jungs alles in die Schlacht und schlagen die Young Violets nach 0:1 noch mit 3:1 und feiern in der Hauptstadt den zweiten vollen Liga-Erfolg en suite, der die KSV-Kicker auf den 9.Tabellenplatz katapultiert!

Nach dem unglücklichen Pokal-Aus schlagen die Falken in der Liga zurück und erobern in Wien richtig fette Beute! Die KSV-Kicker drehen nach frühem Rückstand und trotz 120-Cup-Minuten in den Beinen die Partie und siegen bei den YoungViolets noch mit 3:1!!! Die Treffer erzielen erneut Christoph Pichorner & Dardan Shabanhaxhaj, der diesmal sogar den Doppelpack schnürt! Die Falken bestätigen damit ihren Aufwärtstrend und fliegen zum zweiten “Dreier“ in Folge!!! Ein ganz wichtiger Sieg für die KSV!!!

Es geht wieder in die Hauptstadt!!! Nur 3 Tage nach dem unglücklichen Cup-Aus sind die KSV-Kicker erneut im Wien-Einsatz und abermals gefordert! Nach dem man beim FAC im Elferschießen leider knapp scheiterte und trotz guter Leistung leer ausging, wollen die Falken nun am Samstag bei den Young Violets das bessere Ende für sich haben, den 2.Liga-Sieg in Folge erobern und diesmal mit einem Erfolgserlebnis aus Wien heimkehren! Ankick in Favoriten ist um 14:30 Uhr.

Die Falken gastieren am Samstag erneut in Wien. Nach Floridsdorf geht es nun nach Favoriten zu den Young Violets und da brauchen die KSV-Kicker unbedingt die Unterstützung der KSV-Anhänger! Gerade nach dem unglücklichen Cup-Aus im Elfer-Krimi gegen den FAC wäre der 12.Mann bei diesem Auswärtsspiel besonders wichtig! Daher gibt es auch einen Fanbus in die Hauptstadt! Nachstehend alle Infos dazu:

Die Falken liefern den nächsten Cup-Krimi! Diesmal leider ohne Happy End! Die KSV-Kicker geben über 120 Minuten alles, zeigen bei Ligakonkurrent FAC einen beherzten Pokal-Fight und halten gegen die spielerisch stärkeren Floridsdorfer die Null, ziehen diesmal aber im Penalty-Schießen leider den Kürzeren und scheitern schlussendlich unglücklich vom Punkt: Olivier N´Zi, der gegen Austria Wien noch entscheidend verwandelte und Kapitän Mario Grgic vergeben und so müssen sich die Falken im Elfer-Thriller mit 2:4 geschlagen geben. Die aufregende Reise im ÖFB-Cup endet für die KSV damit im Achtelfinale. Aber es geht weiter! Jetzt heißt es voller Fokus auf die Liga! Am Samstag wartet bereits die nächste Wien-Partie bei den Young Violets und da wollen die Falken den Spieß wieder umdrehen und als Sieger aus der Hauptstadt heimkehren!

Die Falken kämpfen heute Abend in Wien um den Einzug ins Cup-Viertelfinale! Nach dem Befreiungsschlag in der Liga wollen unsere Jungs nun nachlegen und auch im Cup zuschlagen! Der wichtige Sieg gegen St.Pölten sollte die Falken jedenfalls beflügeln! Unsere Jungs versprechen Ligakonkurrent FAC einen heißen Fight und werden alles daran setzen den Pokal-Traum am Leben zu halten! Ankick zum Achtelfinale am FAC-Platz ist um 18:00 Uhr. Live zu sehen auf ÖFB-TV.

Die Falken fliegen wieder und landen einen Befreiungsschlag!!! Unsere Mannschaft feiert bei der Sonntags-Matinee einen hochverdienten 2.Saison-Heimsieg, den man allerdings nur kurz genießen kann! Nach dem Spiel ist schon wieder vor dem Spiel! Es geht ja Schlag auf Schlag weiter! Am Mittwoch wartet bereits das Cup-Achtelfinale beim FAC und am Samstag die vielleicht noch wichtigere Liga-Partie bei den Young Violets! Unsere Jungs sind also sofort wieder und gleich doppelt gefordert und müssen sich auf ein Neues beweisen! Der vielumjubelte Erfolg gegen die starken St.Pöltner gibt den Falken aber mit Sicherheit viel Selbstvertrauen und Rückenwind für die Englische-Wien-Woche! Also heute noch kurz den Sieg genießen und dann voller Fokus auf den FAC!

Die Falken fliegen wieder!!! Die KSV gibt auf das 0:6 in Lustenau die richtige Antwort und schlägt nach drei Niederlagen in Folge eindrucksvoll zurück! Die Falken zwingen die Wölfe aus St.Pölten durch Tore von Christoph Pichorner und Dardan Shabanhaxhaj (für beide sind es die ersten 2.Liga-Treffer) mit 2:0 in die Knie und landen einen Befreiungsschlag! Unsere Jungs feiern einen hochverdienten 2.Saison-Heimsieg und bejubeln einen enorm wichtigen “Dreier“, der natürlich für die kommenden Aufgaben viel Schwung und Selbstvertrauen gibt!

Mit mannschaftlicher Geschlossenheit, bedingungslosem Einsatz und der Unterstützung der KSV-Fans wollen die Falken bei der Sonntags-Matinee im Horst den rabenschwarzen Abend von Lustenau vergessen machen und nach 3 Niederlagen in Folge wieder Krallen zeigen und Beute machen! Ankick im Franz-Fekete-Stadion ist um 10:30 Uhr. Nach dem Spiel steigt beim Fancorner hinter der Murauertribüne der Oktober-Frühshoppen mit Live-Musik von Howdy Dread! In diesem Sinne: Auf in den Horst! Auf geht´s Falken! Kämpfen und Siegen!!!

Nach dem flügellahmen Auftritt vergangene Woche in Lustenau wollen die Falken am Sonntag wieder Krallen zeigen und ihre wahre Stärke unter Beweis stellen! Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic fordert jedenfalls von seiner Mannschaft eine Reaktion! Im Heimspiel gegen St.Pölten ist Wiedergutmachung angesagt!

Die KSV 1919 empfängt den SKN St.Pölten zur Sonntags-Matinee im Franz-Fekete-Stadion! Ankick zum Duell Falken vs. Wölfe ist um 10:30 Uhr. Im Anschluss steigt beim Fancorner hinter der Murauertribüne ein Oktober-Frühshoppen mit großartiger Live-Musik (und natürlich mit viel Bier und Sturm). Live on Stage: The One and Only Howdy Dread, der den KSV-Fans in der Halbzeitpause bzw. nach dem Spiel in Stimmung bringen und ordentlich einheizen wird!!!

0:5 nach 29:47 Minuten - 5 Gegentore binnen 19 Minuten! Die Falken erleben im Ländle einen rabenschwarzen Abend! Die KSV Kicker können dem Tabellenführer nichts entgegensetzen und laufen in ein Debakel. Nach einer halben Stunde liegen die Kapfenberger chancen- & aussichtslos zurück. Am Ende geht unsere Mannschaft in Lustenau mit 0:6 unter. Vorarlberg war leider keine Reise wert. Auch wenn man sich einen sehr starken Gegner beugen musste – diese Niederlage schmerzt natürlich gewaltig! Dennoch heißt es jetzt: Nicht unterkriegen lassen! Wieder Aufstehen! Nächste Woche gibt es die Chance zur Wiedergutmachung!

Die KSV-Kicker fordern heute Abend Tabellenführer Austria Lustenau! Eine schwere Aufgabe für unsere Mannschaft. Die Vorarlberger sind zu Hause noch ungeschlagen, haben 9 von 10 Spielen gewonnen. Die Falken sind also der klare Außenseiter, wollen aber als Underdog im Ländle trotzdem Beute erobern und nach zwei Niederlagen in Folge zurück in die Erfolgsspur fliegen! Unsere Burschen sind jedenfalls bereit für´s Duell gegen den Leader und wild entschlossen die Siegesserie der Lustenauer zu stoppen! Ankick im Reichshofstadion ist um 18:30 Uhr (Live zu sehen auf LAOLA1).

„Hinten dicht und vorne rein machen!“ lautet die Devise der KSV-Kicker für die Partie in Lustenau. Unsere Mannschaft hat hart gearbeitet und sich intensiv auf das Duell gegen den Tabellenführer vorbereitet! „Wir haben bisher zu viele Tore bekommen und zu wenig Tore erzielt – Das müssen wir jetzt mal umdrehen“ fordert Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic. Dementsprechend wurde auch trainiert! Der Falkner gibt seinen Burschen eine klare Leitlinie vor: „In der Defensive kompromisslos verteidigen und in der Offensive ohne lange zu fackeln abschließen!“ Die Falken sind jedenfalls bereit, wollen dem Leader ein Bein stellen und sich im Ländle zurück in die Erfolgsspur schießen!

Die Länderspielpause ist vorbei – Die Jagd nach wichtigen Punkten geht weiter und führt die Falken nach der kurzen Liga-Auszeit gleich auf lange Reise nach Vorarlberg, wo am Freitag der schwere Gang zu Tabellenführer Lustenau wartet! Die KSV-Kicker haben in der meisterschaftsfreien Woche noch mehr trainiert als sonst, in allen Bereichen sehr hart gearbeitet und dies soll nun in den kommenden Spielen im Herbst Früchte tragen! Und daher wollen die Falken im Ländle auch unbedingt was ernten und nach zwei Niederlagen in Folge wieder Beute machen!

Die Falken haben in der meisterschaftsfreien Woche sehr hart und intensiv gearbeitet! Vor allem auch im körperlichen Bereich! Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic hat seine Jungs ziemlich gefordert und ordentlich schwitzen lassen. Bis zu 3 Einheiten täglich absolvierten die KSV-Kicker in der Länderspielpause! Heute standen zum Abschluss noch Ausdauerläufe (6x 1000 m) und ein Kraftzirkel auf dem Programm!

Die Falken sind im Test gegen Hartberg über das gesamte Spiel das gefährlichere Team und erarbeiten sich eine Top-Chance nach der anderen, können diese allerdings (wie in der Liga fehlt im Abschluss die letzte Konsequenz und die Entschlossenheit) leider nicht nützen! Und dann ist es auch in einem Testspiel so: Die Tore, die du nicht machst, die bekommst du dann! Die KSV-Kicker fangen sich in der Schlussphase einen vermeidbaren Gegentreffer und müssen sich am Ende knapp geschlagen geben…

Die Falken treffen am Mittwoch Abend in einem Testmatch auf den TSV Hartberg & Ex-Coach Kurt Russ. Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic wird bei diesem freundschaftlichen Kräftemessen gegen den Bundesligisten einiges probieren und sämtliche Kaderspieler zum Einsatz bringen. Ankick in der Elektro Unger Arena zu Großpetersdorf ist um 18:30 Uhr.

Mit dem 1:3 gegen Steyr und dem 0:3 in Amstetten mussten die Falken zuletzt zwei schmerzhafte Rückschläge einstecken – Unterkriegen oder aus der Bahn werfen lassen sich die KSV-Kicker deshalb aber nicht! Der Blick geht nach vorne! Und da kommt die Länderspielpause jetzt gerade recht und soll nun wieder die Wende bringen! Damit unsere Mannschaft den Weg zurück in die Erfolgsspur findet, wird Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic die Zügel anziehen und das Training verschärfen: 11 Einheiten und ein Testspiel gegen Bundesligist TSV Hartberg stehen in der meisterschaftsfreien Woche auf dem Programm. Von “Pause“ ist im Horst also keine Rede!