Nachdem es im heimischen “Horst“ zuletzt nichts zu Ernten gab, gilt es für die Falken nun wieder in der Fremde Beute zu machen. Die KSV-Kicker müssen zwei Stammkräfte vorgeben, fahren aber optimistisch und mit einem klaren Ziel nach Wien: Unsere Jungs wollen in der Hauptstadt unbedingt Punkte erobern und den nächsten Auswärtserfolg landen. Ankick am FAC-Platz ist um 18:30 Uhr (Livestream auf LAOLA1).

Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic war nach dem 2:4 gegen Blau Weiss “not amused“, ging mit seiner Mannschaft nach der neuerlichen Heimniederlage hart ins Gericht. Für den Falkner war es ein Selbstfaller und eine äußerst dumme Niederlage, die es nun in der englischen Woche sofort auszumerzen gilt. Die KSV-Kicker wollen jedenfalls nach dem Rückschlag gegen Linz gleich wieder in die Erfolgsspur finden und in den Duellen mit Wien (Mittwoch beim FAC und Samstag gegen Young Violets) zurückschlagen!

Für die KSV-Kicker gab es am Freitag leider nichts zu ernten. Die Falken lieferten in der Regenschlacht gegen Linz zwar einen harten Kampf, hatten in den entscheidenden Duellen aber das Nachsehen und mussten sich mit 2:4 geschlagen geben. Aber unsere Jungs haben einmal mehr große Moral und großes Herz bewiesen und das gilt es mitzunehmen! Die besten Bilder vom Heimspiel gegen Blau Weiss Linz gibt´s in unserer Galerie.

Die KSV 1919 muss weiter auf den ersten Heimerfolg warten. Die Falken kämpfen sich in einer wahren Regenschlacht nach 0:2-Pausenrückstand und trotz Unterzahl (Gelb/Rot für Steinlechner) immer wieder ins Spiel zurück und schaffen durch Treffer der eingewechselten Marvin Hernaus und Elvedin Heric zweimal den Anschluss, bekommen aber jeweils postwendend unnötige Gegentore. Alle Bemühungen unserer Jungs bleiben am Ende unbelohnt. Rot-Weiss unterliegt Blau Weiss mit 2:4.

Jetzt ist es fix: Mario Grgic is back!!! Das Kapfenberger Eigengewächs kehrt zu seinem Stammverein zurück und ist endlich wieder zu Hause! Der 29-jährige Mittelfeldspieler hat heute seine Rückkehr offiziell gemacht und wird absofort im KSV-Trikot mit der Rückennummer 4 auflaufen. “Super Mario“ ist also einsatzbereit und könnten nach seiner nach langer Verletzungspause bereits heute Abend sein Comeback bei den Falken geben!!!

Auf die KSV-Kicker wartet heute Abend ein sehr wichtiges Heimspiel! Nach dem ersten “Dreier“ in Steyr gilt es für unsere Mannschaft nun unbedingt nachzulegen und auch im Franz-Fekete-Stadion anzuschreiben. Die Falken wollen im Stahlduell gegen Linz den nächsten Erfolg landen und mit Herz, Leidenschaft & den eigenen Fans im Rücken zum 1.Heimsieg fliegen! Ankick ist um 18:30 Uhr.

Am Freitag heißt´s Nachlegen!!! Für unsere Jungs gilt es die Leistung vom 3:0 in Steyr zu bestätigen und vor eigenem Publikum zu punkten! Damit das gelingt haben die KSV-Kicker wieder sehr hart und intensiv gearbeitet! Die Falken sind auf alle Fälle gut drauf und wollen das gegen Blau Weiß Linz erneut unter Beweis stellen und zum ersten Heimsieg fliegen!

Mit dem überzeugenden Auftritt in Steyr haben die KSV-Kicker am Freitag ein starkes Statement gesetzt und erstmals angeschrieben! Die Falken flogen mit Mut, Herz und Leidenschaft zu einem verdienten Auswärtserfolg und krallten sich den so wichtigen ersten Sieg. Dementsprechend groß war die Freude nach dem Spiel! Der erste “Dreier“ hat sichtlich gut getan und wäre noch wertvoller, wenn man jetzt zu Hause einen draufsetzt! Am Freitag wartet die nächste schwere Aufgabe gegen Blau Weiss Linz und da gilt es die Leistung zu bestätigen und erneut zu punkten. Für Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic uns seine Jungs heißt es jetzt: Nicht nachlassen, sondern nachlegen!

Die KSV-Kicker waren bei ihrem ersten Auswärtsmatch nicht zu halten und holten in Steyr den so wichtigen ersten "Dreier". Die besten Bilder vom großartigen 3:0-Erfolg unserer Burschen in Oberösterreich gibt´s in unserer Galerie.

Nach dem es beim Heim-Auftakt leider nichts zu Ernten gab, wollen die KSV-Kicker nun bei ihrem ersten Auswärtsspiel in dieser Saison unbedingt was Zählbares einfahren. Die Falken haben für ihr Vorhaben hart gearbeitet, sind voll fokussiert und nehmen am Freitag in Steyr die ersten Punkte ins Visier!

Den Start in die Meisterschaft hat man sich bei der KSV natürlich anders gewünscht. Die Niederlage gegen die starken Innsbrucker ist zwar kein Beinbruch, wäre aus Sicht von Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic aber vermeidbar gewesen. Der Falkner war mit dem Auftritt seiner Jungs – vor allem in der 1.Hälfte – ganz und gar nicht zufrieden und sieht noch enormes Verbesserungspotenzial. Unser Coach schlägt daher eine noch härtere Gangart ein und führt im Falkenhorst absofort den 10-Stunden-Tag ein, um mit seiner Mannschaft noch intensiver arbeiten zu können. Und die "Ganztagsbeschäftigung" soll dann bereits am Freitag in Steyr Früchte tragen!

Die KSV-Kicker legen einen missglückten Start in die neue Saison hin. Die Falken kommen in der ersten Hälfte überhaupt nicht ins Fliegen und geraten noch vor der Pause mit 0:3 ins Hintertreffen. Nach dem Seitenwechsel liefern unsere Jungs dann eine ordentliche Vorstellung ab, alle Offensivbemühungen bleiben aber unbelohnt. Die Falken können die Innsbrucker leider nicht ärgern und müssen beim Auftakt eine verdiente, aber durchaus vermeidbare Niederlage einstecken.

Für die KSV gibt es beim Saisonauftakt leider nichts zu Ernten! Die Falken starten nicht gerade optimal, kassieren in der 1.Hälfte binnen 12 Minuten drei unnötige Gegentore und haben zudem bei einem Stangenschuss von Dino Musija Pech. Nach dem Seitenwechsel sind unsere Jungs dann aktiver und erarbeiten sich einige tolle Möglichkeiten, die aber leider ungenützt bleiben und so müssen sich die KSV-Kicker dem Titelfavoriten aus Innsbruck mit 0:3 geschlagen geben.

Unsere Jungs haben in den letzten Tagen vor dem ersten Meisterschaftsauftritt nochmal hart und intensiv gearbeitet. Morgen steigt noch das Abschlusstraining und dann sind die Falken “Ready To Take Off!“ Die Vorfreude ist schon groß! Die KSV-Kicker brennen auf den Start und wollen gleich zum Auftakt für eine Überraschung sorgen und dem großen Titel-Favoriten aus Innsbruck ein Bein stellen!

Die Falken verstärken ihr Trainerteam und holen mit Igor Jovic geballte Fachkompetenz an Board. Der 45-jährige UEFA-Pro-Coach wird absofort als Co-Trainer der Kampfmannschaft fungieren und gemeinsam mit David Sencar Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic assistieren. Außerdem trägt Jovic, der zuletzt bei Celik Zenica das Trainerzepter schwang, mit sofortiger Wirkung die Hauptverantwortung bei unseren Amateuren.

Die KSV 1919 rüstet weiter auf und präsentiert vor dem Meisterschaftsstart die nächste Verstärkung: Die Falken holen Mittelfeldstratege Elvedin Heric zurück! “Hera“ lief bereits in der Spielzeit 18/19 für die Kapfenberger auf und hatte damals mit seinen starken Leistungen maßgeblichen Anteil an einer sehr erfolgreichen Saison. Nach einjährigem Engagement bei Sloboda Tuzla kehrt der 23-jährige gebürtige Augsburger nun in den Falkenhorst zurück und unterzeichnet einen längerfristigen Vertrag. Sehr zur Freude von Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic.

LANG VERLÄNGERT!

08.09.2020

“Langi“ bleibt ein Falke! Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic kann weiterhin auf die Dienste von Michael Lang bauen! Der 22-jährige Defensiv-Allrounder mit dem gefürchteten Distanzschuss entschied sich trotz zahlreicher Angebote gegen einen Wechsel und verlängert seinen Vertrag im Falkenhorst um ein weiteres Jahr! Michael Lang zählte in den letzten zwei Saisonen zu den absoluten Leistungsträgern im KSV-Trikot – sein Verbleib ist schon jetzt ein voller Gewinn für unsere Mannschaft!

Die Vorbereitung ist abgeschlossen – am Freitag fällt der Startschuss zur neuen 2.Liga-Saison!!! Die Generalprobe für den Auftakt gegen Innsbruck verlief nicht ganz nach Wunsch. Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic war mit dem Auftritt in Graz nicht wirklich zufrieden, vermisste bei seinem Team das “Feuer“. Der Falkner blickt aber auf ein sehr intensives und anstrengendes Trainingslager zurück. Daher gilt es das 0:5 auch zu relativeren. Denn eines ist klar: Bei der Premiere werden die Falken wieder brennen!

Die Falken müssen im letzten Härtetest vor dem Meisterschaftsstart eine deutliche Niederlage einstecken. Unsere Mannschaft hält in Hälfte 1 noch gut dagegen, gerät aber nach einem Standard ins Hintertreffen (23.). Nach dem Seitenwechsel gelingt den KSV-Kickern dann nur mehr wenig. Das Team von Mag. Abdulah Ibrakovic kassiert 3 Gegentore binnen 5 Minuten (46.,48. & 51.) und verliert ihre Generalprobe bei Sturm Graz am Ende (85.) mit 0:5...

Die Falken bestreiten am Samstag ihren letzten Härtetest vor dem Meisterschaftsstart - Die KSV-Kicker treffen bei ihrer Generalprobe auf Bundesligist Sturm Graz. Gespielt wird im Trainingszentrum Messendorf - Ankick ist um 14:30 Uhr.

Mit dem souveränen Auftritt gegen Anif haben die KSV-Kicker schon mal einen guten Start in die neue Spielzeit hingelegt. Die erste Aufgabe ist also erfüllt! Es war ein wichtiger Sieg mitten in der Vorbereitung, die nun mit Hochdruck fortgesetzt wird. Auf unsere Jungs wartet eine sehr intensive Trainings(lager)woche! Die Falken rücken heute ins 4-tägige Camp nach Mariazell/Gusswerk ein, wo Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic seine Mannschaft ordentlich schwitzen lassen wird. Am Samstag steigt dann die Meisterschaftsgeneralprobe gegen Sturm (15:30 Uhr).

Die Falken legten gestern einen furiosen Start in die neue Spielzeit hin! Unsere neuformierte Mannschaft brannte bei ihrer Heimpremiere ein Offensiv-Feuerwerk ab und überrollte Anif mit 5:1! Die KSV-Kicker sorgten damit für einen perfekten Einstand von Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic und bejubelten gemeinsam mit den KSV-Fans einen Auftakt nach Maß!

Die KSV-Kicker liefern in ihrem ersten Pflichtspiel ein Offensiv-Spektakel ab und fegen Anif mit 5:1 vom Platz! Mann des Abends ist der Bomber! Marvin Hernaus erzielt in Hälfte 1 innerhalb von 29 Minuten (1., 22., 29.) einen lupenreinen Hattrick. Neuzugang Dino Musija (35.) & Pauli Mensah (45.) legen nach und sorgen noch vor der Pause für eine komfortable 5:1-Führung! Und die spielen unsere Jungs nach dem Seitenwechsel souverän nach Hause - ein Saisonauftakt nach Maß! Und ein perfekter Einstand von Cheftrainer Abdulah Ibrakovic!