• KSV 1919

    Falken feiern Testsieg gegen Kalsdorf

    Die junge Garde der KSV (ohne den Großteil der Stammkräfte-dafür mit 17 Spielern aus der eigenen Akademie) schlägt Regionalligist Kalsdorf durch Tore von Leke Krasniqi, Adin Omic (2) und Sascha Fischl mit 4:3 (0:0).

    16.11.2019
  • KSV 1919

    Abschlussfeier im Anschluss ans letzte Heimspiel 2019

    Party nach der letzten Partie beim Fancorner hinter der Murauertribüne mit Freibier und Meet & Greet mit den KSV-Spielern. Die schon traditionelle KSV-Jahresabschlussfeier im Anschluss ans letzte Heimspiel 2019 gegen Steyr - Freitag, 22.11. - Ankick: 19:10 Uhr, Franz-Fekete-Stadion.

    13.11.2019

Die junge Garde der KSV (ohne den Großteil der Stammkräfte-dafür mit 17 Spielern aus der eigenen Akademie) schlägt Regionalligist Kalsdorf durch Tore von Leke Krasniqi, Adin Omic (2) und Sascha Fischl mit 4:3 (0:0).

Party nach der letzten Partie beim Fancorner hinter der Murauertribüne mit Freibier und Meet & Greet mit den KSV-Spielern. Die schon traditionelle KSV-Jahresabschlussfeier im Anschluss ans letzte Heimspiel 2019 gegen Steyr - Freitag, 22.11. - Ankick: 19:10 Uhr, Franz-Fekete-Stadion.

Chef-Trainer Kurt Russ hatte am 1:4 in Wien ziemlich zu knabbern. Der Falkner war sichtlich unzufrieden, hat die Niederlage bei den Young Violets aber mittlerweile schon ad acta gelegt und befasst sich daher auch nicht länger damit. Viel mehr widmet man sich im Falkenhorst den bevorstehenden Aufgaben! Jetzt gilt es die Länderspielpause bestmöglich zu nützen (u.a. steht ein Testspiel gegen Kalsdorf auf dem Programm) und neue Kräfte zu sammeln. Und dann heißt es voller Fokus auf die letzten beiden Spiele gegen Steyr!

Die Jungfalken tun sich gegen robuste und zweikampfstarke Bad Mitterndorfer zunächst schwer, liegen unnötig mit 1:3 zurück und laufen diesen Rückstand lange nach. Unsere junge Mannschaft erspielt sich zwar Chance um Chance, bringt den Ball aber nicht im Tor unter. Die KSV-Kicker beweisen allerdings große Moral, geben nie auf und schaffen in einer turbulenten und hektischen Schlussphase binnen 5 Minuten noch den verdienten Ausgleich und holen zum Abschluss der Hinrunde einen wichtigen Heimpunkt!

Auch die Unterstützung der zahlreich mitgereisten KSV-Fans verlieh den Falken diesmal keine Flügel. Unsere Jungs fanden kaum Zugriff, kamen zu oft einen Schritt zu spät und konnten meist nur hinterherschauen. Erst nach dem 0:3 wussten die KSV-Kicker was dagegen zusetzen, schöpften durch das Anschlusstor von David Sencar sogar nochmal Hoffnung, doch leider erwischte man einen ziemlich gebrauchten Tag.

Kapitän & Torschütze David Sencar, Torhüter Patrick Krenn und Chef-Trainer Kurt Russ unmittelbar nach dem Spiel im Interview auf FALKEN TV zur enttäuschenden 1:4-Niederlage bei den Young Violets. Stimmen zum Spiel - 14.Runde HPYBET 2.Liga.

Die Falken wachen zu spät auf und haben in Wien das Nachsehen. Unsere Jungs finden überhaupt nicht ins Spiel, werden erst nach 0:3-Rückstand richtig munter. David Sencar sorgt zwar mit seinem Anschlusstreffer nochmal für Hoffnung – am Ende ist es aber einfach zu wenig. Die KSV-Kicker erleiden eine sehr bittere und enttäuschende Niederlage und bleiben damit weiter am letzten Platz hängen…

Auf die Falken wartet heute ein weiteres richtungsweisendes Spiel: Unsere Jungs können erstmals seit dem 7.Spieltag dem letzten Platz entkommen und im direkten Duell an den Young Violets vorbeiziehen und zum retteten Ufer aufschließen. Und das wäre ein starkes und wichtiges Zeichen im Kampf gegen den Abstieg! Und dementsprechend müssen die KSV-Kicker auftreten! Für Pauli Mensah & Co. gilt es den Aufwärtstrend der letzten Spiele fortzusetzen und alles zu tun, um dieses Match für sich zu entscheiden! Spielbeginn in der Generali-Arena ist um 19:10 Uhr.