• KSV 1919

    RABENSCHWARZER FALKEN-ABEND IM LÄNDLE: KSV LÄUFT IN LUSTENAU IN EIN DEBAKEL & GEHT MIT 0:6 UNTER

    0:5 nach 29:47 Minuten - 5 Gegentore binnen 19 Minuten! Die Falken erleben im Ländle einen rabenschwarzen Abend! Die KSV Kicker können dem Tabellenführer nichts entgegensetzen und laufen in ein Debakel. Nach einer halben Stunde liegen die Kapfenberger chancen- & aussichtslos zurück. Am Ende geht unsere Mannschaft in Lustenau mit 0:6 unter. Vorarlberg war leider keine Reise wert. Auch wenn man sich einen sehr starken Gegner beugen musste – diese Niederlage schmerzt natürlich gewaltig! Dennoch heißt es jetzt: Nicht unterkriegen lassen! Wieder Aufstehen! Nächste Woche gibt es die Chance zur Wiedergutmachung!

    15.10.2021
  • FALKEN TV

    DIE STIMMEN ZUR 0:6-KLATSCHE IN LUSTENAU

    Torhüter Christopher Giuliani und Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic unmittelbar nach dem Spiel im Interview auf FALKEN TV zur 0:6-Klatsche in Lustenau. Stimmen zum Spiel – 11.Runde ADMIRAL 2.LIGA: Chancenlose Falken gehen beim Tabellenführer unter!

    15.10.2021

0:5 nach 29:47 Minuten - 5 Gegentore binnen 19 Minuten! Die Falken erleben im Ländle einen rabenschwarzen Abend! Die KSV Kicker können dem Tabellenführer nichts entgegensetzen und laufen in ein Debakel. Nach einer halben Stunde liegen die Kapfenberger chancen- & aussichtslos zurück. Am Ende geht unsere Mannschaft in Lustenau mit 0:6 unter. Vorarlberg war leider keine Reise wert. Auch wenn man sich einen sehr starken Gegner beugen musste – diese Niederlage schmerzt natürlich gewaltig! Dennoch heißt es jetzt: Nicht unterkriegen lassen! Wieder Aufstehen! Nächste Woche gibt es die Chance zur Wiedergutmachung!

Torhüter Christopher Giuliani und Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic unmittelbar nach dem Spiel im Interview auf FALKEN TV zur 0:6-Klatsche in Lustenau. Stimmen zum Spiel – 11.Runde ADMIRAL 2.LIGA: Chancenlose Falken gehen beim Tabellenführer unter!

Die KSV-Kicker fordern heute Abend Tabellenführer Austria Lustenau! Eine schwere Aufgabe für unsere Mannschaft. Die Vorarlberger sind zu Hause noch ungeschlagen, haben 9 von 10 Spielen gewonnen. Die Falken sind also der klare Außenseiter, wollen aber als Underdog im Ländle trotzdem Beute erobern und nach zwei Niederlagen in Folge zurück in die Erfolgsspur fliegen! Unsere Burschen sind jedenfalls bereit für´s Duell gegen den Leader und wild entschlossen die Siegesserie der Lustenauer zu stoppen! Ankick im Reichshofstadion ist um 18:30 Uhr (Live zu sehen auf LAOLA1).

„Hinten dicht und vorne rein machen!“ lautet die Devise der KSV-Kicker für die Partie in Lustenau. Unsere Mannschaft hat hart gearbeitet und sich intensiv auf das Duell gegen den Tabellenführer vorbereitet! „Wir haben bisher zu viele Tore bekommen und zu wenig Tore erzielt – Das müssen wir jetzt mal umdrehen“ fordert Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic. Dementsprechend wurde auch trainiert! Der Falkner gibt seinen Burschen eine klare Leitlinie vor: „In der Defensive kompromisslos verteidigen und in der Offensive ohne lange zu fackeln abschließen!“ Die Falken sind jedenfalls bereit, wollen dem Leader ein Bein stellen und sich im Ländle zurück in die Erfolgsspur schießen!

Die Länderspielpause ist vorbei – Die Jagd nach wichtigen Punkten geht weiter und führt die Falken nach der kurzen Liga-Auszeit gleich auf lange Reise nach Vorarlberg, wo am Freitag der schwere Gang zu Tabellenführer Lustenau wartet! Die KSV-Kicker haben in der meisterschaftsfreien Woche noch mehr trainiert als sonst, in allen Bereichen sehr hart gearbeitet und dies soll nun in den kommenden Spielen im Herbst Früchte tragen! Und daher wollen die Falken im Ländle auch unbedingt was ernten und nach zwei Niederlagen in Folge wieder Beute machen!

Die Falken haben in der meisterschaftsfreien Woche sehr hart und intensiv gearbeitet! Vor allem auch im körperlichen Bereich! Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic hat seine Jungs ziemlich gefordert und ordentlich schwitzen lassen. Bis zu 3 Einheiten täglich absolvierten die KSV-Kicker in der Länderspielpause! Heute standen zum Abschluss noch Ausdauerläufe (6x 1000 m) und ein Kraftzirkel auf dem Programm!

Die Falken sind im Test gegen Hartberg über das gesamte Spiel das gefährlichere Team und erarbeiten sich eine Top-Chance nach der anderen, können diese allerdings (wie in der Liga fehlt im Abschluss die letzte Konsequenz und die Entschlossenheit) leider nicht nützen! Und dann ist es auch in einem Testspiel so: Die Tore, die du nicht machst, die bekommst du dann! Die KSV-Kicker fangen sich in der Schlussphase einen vermeidbaren Gegentreffer und müssen sich am Ende knapp geschlagen geben…

Die Falken treffen am Mittwoch Abend in einem Testmatch auf den TSV Hartberg & Ex-Coach Kurt Russ. Cheftrainer Mag. Abdulah Ibrakovic wird bei diesem freundschaftlichen Kräftemessen gegen den Bundesligisten einiges probieren und sämtliche Kaderspieler zum Einsatz bringen. Ankick in der Elektro Unger Arena zu Großpetersdorf ist um 18:30 Uhr.