• KSV 1919

    Wieder aufstehen, wieder hart arbeiten und voller Fokus auf Dornbirn!

    Nach nur einem Punkt aus den ersten 4 Runde fliegen die Falken im Moment leider nur in den Tiefen der Tabelle. Unsere Jungs waren nach dem 1:2 gegen Klagenfurt ziemlich am Boden. Aber im Falkenhorst hält und steht man zusammen – der Kopf ist wieder oben, der Blick geht nach vorne! Es fehlt nicht viel – und deshalb wird man viel tun, um nun am Samstag in Dornbirn zu punkten!

    20.08.2019

Nach nur einem Punkt aus den ersten 4 Runde fliegen die Falken im Moment leider nur in den Tiefen der Tabelle. Unsere Jungs waren nach dem 1:2 gegen Klagenfurt ziemlich am Boden. Aber im Falkenhorst hält und steht man zusammen – der Kopf ist wieder oben, der Blick geht nach vorne! Es fehlt nicht viel – und deshalb wird man viel tun, um nun am Samstag in Dornbirn zu punkten!

Große Enttäuschung und großer Frust im Falkenhorst – Die KSV muss erneut eine schmerzhafte und vermeidbare Niederlage einstecken. Die erste Hälfte verschlafen und durch 2 Standardsituationen in Rückstand geraten. Da half auch ein starker Patrick Krenn nicht. Erst nach dem Seitenwechsel wachten unsere Jungs dann auf. Der Anschlusstreffer von Levan Eloshvili brachte nochmal Hoffnung – doch im Abschluss geht derzeit alles daneben. Die starke Schlussoffensive blieb unbelohnt. Die Falken scheiterten am Ende einmal mehr an ihrer fehlenden Effizienz…Und so gab´s wieder keine Punkte – stattdessen die 3.Niederlage in Folge…

Kapitän David Sencar, Torschütze Levan Eloshvili & Chef-Trainer Kurt Russ unmittelbar nach dem Spiel im Interview auf FALKEN TV zum 1:2 gegen Klagenfurt und der 3. schmerzhaften Niederlage in Folge.

Die Jungfalken holen bei ihrem Meisterschaftsauftakt ein 2:2 in Murau. Die Jungfalken können einen zweimaligen Rückstand durch Tore von Michael Wildbacher & Leke Krasniqi jeweils ausgleichen und erobern gleich im ersten Spiel einen wichtigen Punkt!

Die KSV-Kicker empfangen Austria Klagenfurt – eine enorm wichtige Partie für unsere Mannschaft! Nach zwei bitteren Niederlagen in Folge zählen im Duell mit den Kärntnern nur Punkte. Mit mehr Zielstrebigkeit und mehr Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor wollen die Falken heute Abend in ihrem Revier zum heißersehnten 1.Saisonsieg fliegen und endlich wieder jubeln! Spielbeginn im Franz-Fekete-Stadion ist um 19:10 Uhr.

Die Falken haben ein wichtiges Heimspiel vor der Brust! Gegen Klagenfurt werden die Zweikämpfe entscheidend sein. Dementsprechend bereitet man sich auf das Duell gegen die Kärntner vor. Voller Einsatz, Aggressivität und Entschlossenheit werden auch am Freitag gefragt sein! Unsere Jungs haben jedenfalls unter der Woche wieder sehr hart gearbeitet – die KSV-Kicker sind bereit und heiß auf den ersten Saisonsieg – Klagenfurt kann kommen!